Hilton Hotel Bournemouth, GB

Bour­ne­mouth ist eines der bekann­te­sten See­bä­der Eng­lands. Am Ärmel­ka­nal gele­gen, ist die Stadt ein Rei­se­ziel für vie­le Urlau­ber, aber auch Geschäfts­rei­sen­de kom­men hier­her. Das Hil­ton Hotel ist eines der neue­sten Full-​Service Hotels der Stadt und das Ange­bot haupt­säch­lich an Paa­re, Allein­rei­sen­de und Geschäfts­rei­sen­de gerich­tet. In allen Zim­mern und Sui­ten kön­nen ledig­lich zwei Per­so­nen bequem Platz finden. 

Das Hil­ton Hotel liegt zusam­men mit sei­nem Schwe­stern­ho­tel, dem Hamp­ton by Hil­ton, sehr zen­tral in der Stadt. In nur drei Minu­ten ist man zu Fuß am Strand, aber auch der Weg ins Zen­trum ist nicht weit. In unmit­tel­ba­rer Nähe befin­det sich auch das Kon­gress­zen­trum der Stadt.

Das Hil­ton Bour­ne­mouth ist Wel­ten ent­fernt von den altern­den Hil­ton Hotels, die man sonst oft aus Eng­land kennt. Hier hat Hil­ton ein fan­ta­sti­sches neu­es Haus eröff­net. Schon die Rezep­ti­on zieht den Blick auf sich. Ich wer­de als Hil­ton Honors Dia­mond begrüßt und bekom­me ein Upgrade auf eine One-​Bedroom-​Suite. Wei­ter­hin wer­de ich dar­auf hin­ge­wie­sen, dass ich die Lounge am Abend nut­zen kann und ein kosten­lo­ses Früh­stück im Restau­rant oder der Lounge bekomme.

In der Lob­by gibt es auch eine gemüt­li­che Sitz­ecke, von der man das Trei­ben auf der Stra­ße beob­ach­ten kann.

Sehr schön und aus­ge­fal­len fin­de ich das Design, das sich durch das gan­ze Hotel erstreckt. Man ent­deckt immer wie­der etwas Neu­es und Inter­es­san­tes. So sind hin­ter dem Con­cier­ge Desk Dut­zen­de Klin­geln ange­bracht, wie man sie frü­her oft an der Rezep­ti­on gefun­den hat, um auf sich auf­merk­sam zu machen.

Drei Fahr­stüh­le füh­ren zu den Zim­mern, die sich über sie­ben Eta­gen erstrecken. Einer liegt rechts von der Rezep­ti­on und zwei links. Ich neh­me die lin­ken Fahr­stüh­le, da sie näher an mei­nem Zim­mer lie­gen. Auch hier sticht mir sofort das aus­ge­fal­le­ne Design ins Auge, das ich sehr gelun­gen finde.

Die größ­te Über­ra­schung für mich aber sind wohl die Flu­re, die man hier eben­falls auf­ge­lockert hat. So sind alle Zim­mer­num­mern in einem ande­ren Design gehal­ten und ver­schie­de­ne Spie­gel an den Wän­den ange­bracht. Eine gran­dio­se Idee, um lang­wei­li­ge Hotel­kor­ri­do­re aufzupeppen.

Mei­ne Suite liegt am Ende des Kor­ri­dors. Gleich nach dem Ein­tre­ten ste­he ich im groß­zü­gi­gen Wohn­zim­mer. Dort ste­hen eine Kaf­fee­ma­schi­ne sowie ein Kühl­schrank und kosten­lo­ses Was­ser zur Verfügung.

Das Wohn­zim­mer bie­tet Platz für min­de­stens vier Erwach­se­ne, selbst wenn die Suite nur auf zwei Per­so­nen aus­ge­legt ist. Auch hier ist das locke­re Strand­de­sign fort­ge­führt worden.

Eben­falls im Wohn­zim­mer befin­det sich ein Ess­tisch mit vier Plät­zen. Die klei­nen Wind­rä­der gehö­ren zum Design und kön­nen auch mit­ge­nom­men werden.

Rechts neben der Sitz­ecke führt ein kur­zer Flur zur Gästetoilette.

Hin­ter dem Ess­tisch ist eine Tür ver­steckt, die auf einen groß­zü­gi­gen Bal­kon führt. Die Sui­ten lie­gen dabei so, dass sie alle in Rich­tung Meer blicken. Aus dem zwei­ten Stock ist natür­lich nur etwas Was­ser zu sehen. Ein­zi­ge Ent­täu­schung fin­de ich die Sitz­mö­bel. Die­se sind sehr klapp­rig und unbe­quem. Da könn­te Hil­ton bei einer Suite etwas Bes­se­res hinstellen.

Vom Wohn­zim­mer geht es durch eine dop­pel­te Schie­be­tür ins Schlaf­zim­mer. Die­ses wird von einem sehr beque­men King Size Bett domi­niert. Wei­ter­hin gibt es ein zwei­tes TV-​Gerät, einen Schreib­tisch sowie einen groß­zü­gi­gen Wand­schrank, in dem Bade­män­tel und Slip­per zur Ver­fü­gung stehen.

Vom Schlaf­zim­mer führt eine Tür in das Bad. Pas­send zur Suite ist es rie­sig und sehr geschmack­voll ein­ge­rich­tet. Es gibt einen groß­zü­gi­gen Wasch­tisch auf dem die Stan­dard Hil­ton Hygie­ne­ar­ti­kel von Tho­mas Roth zu fin­den sind.

Rech­ter Hand steht eine frei ste­hen­de Bade­wan­ne mit Handdusche.

Links befin­det sich die groß­zü­gi­ge Dusche. Sehr merk­wür­dig ist aller­dings der gel­be Belag in der Kabi­ne, beson­ders bei einem solch neu­en Hotel. Es scheint fast, als hät­te jemand mit dem fal­schen Putz­mit­tel gerei­nigt. Das müss­te mei­ner Mei­nung nach beho­ben wer­den, denn es wer­tet den sonst fabel­haf­ten Ein­druck von der Suite ziem­lich ab.

Wem das Design des Bett­über­wurfs und der Kis­sen mit dem Wind­müh­len­de­sign gefällt, der kann die­se Arti­kel auch käuf­lich erwerben.

Als Hil­ton Dia­mond Mem­ber habe ich Zugang zur Exe­cu­ti­ve Lounge, die am Abend eini­ge Snacks anbie­tet. Lei­der war der klei­ne Raum so über­füllt, dass es mir unmög­lich war, Bil­der zu machen. Wenig­stens eine Aus­wahl der Spei­sen möch­te ich aber zeigen.

Zum Hil­ton gehört auch das haus­ei­ge­ne Restau­rant Schpoons & Forx, das in einem sehr coo­len Design gehal­ten ist. Schon am Ein­gang hän­gen, pas­send zum Namen, Gabeln und Löf­fel an der Decke. Auch sonst gibt es eini­ges zu ent­decken. Ich habe hier das Früh­stück ein­ge­nom­men, das als Buf­fet ser­viert wur­de. Es gab eine reich­li­che Aus­wahl und war schmack­haft. Nur die Back­wa­ren waren es hart.

Fazit: Das Hil­ton Hotel Bour­ne­mouth ist ein tol­les neu­es Hotel an der Küste des Ärmel­ka­nals. Beson­ders gefal­len hat mir das Design, das super zur Lage in der Nähe des Stran­des passt und ein­zig­ar­tig ist, sodass es sich vom Ein­heits­brei der Ket­ten­ho­tels wun­der­bar abhebt. Die Suite war natür­lich ein super Upgrade und hat mir von der Aus­stat­tung her sehr gefal­len. Hier könn­te man es sicher auch län­ger aus­hal­ten. Zum Hotel gehört übri­gens auch eine Park­ga­ra­ge, die aller­dings mit £11-£13 pro Nacht zu Buche schlägt. Mir hat mein Auf­ent­halt sehr gefal­len und ich kann das Hil­ton in Bour­ne­mouth für einen Besuch abso­lut empfehlen.

Wei­te­re Arti­kel die­ser Reise:

Rei­se­be­richt: The Third Time is a Charm – Eng­land im Herbst

Ein­lei­tung: The Third Time is a Charm – Mein neu­er Reisebericht

Review: Bri­tish Air­ways City Flyer

Review: Moxy Lon­don Excel

Review: Hil­ton at the Age­as Bowl Southampton

Review: Mar­riott Twickenham

Review: Hil­ton Bournemouth

Review: Dou­ble­tree Cheltenham

Review: Ling­field Park Mar­riott Hotel & Coun­try Club

Review: Meon Val­ley Mar­riott Hotel & Coun­try Club

Review: Dou­ble­Tree by Hil­ton Hotel Mil­ton Keynes

Lesen Sie wei­te­re Bewer­tun­gen von Flug­zeu­gen, Air­port Loun­ges, Miet­wa­gen und Hotels.

© 2018 – 2022, Bet­ty. All rights reserved. 

Weiter lesen:

Betty

Es gibt nichts, was ich mehr liebe als die Welt zu bereisen. Immer mit dabei ist meine Kamera, wenn ich spannende Abenteuer erlebe und neue Reiseziele erkunde. Das Reisen bereitet mir so viel Freude, dass ich nun auch meine Leser an meinen Erlebnissen und Erfahrungen teilhaben lassen möchte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung ihrer Daten durch diese Website einverstanden.

achtzehn − siebzehn =