Meon Valley Marriott Hotel & Country Club, GB

Das Meon Val­ley Mar­riott Hotel & Coun­try Club liegt im süd­li­chen Hamp­shire nahe der Stadt Sout­hamp­ton. Die Gegend ist sehr ruhig und das Hotel von einem gro­ßen Golf­platz umge­ben. Das Haus wirbt damit ein 4‑Sterne Hotel zu sein, bie­tet jedoch oft recht gün­sti­ge Preise. 

Ich errei­che das Hotel mit einem Miet­wa­gen, den man für einen Besuch auch zwin­gend braucht. Par­ken ist rund um das Haupt­ge­bäu­de kosten­los und Park­plät­ze sind aus­rei­chend vor­han­den. Über die ova­le Vor­fahrt gehe ich in die sehr klei­ne Lob­by. Nur weni­ge Schrit­te von der Ein­gangs­tür ste­he ich bereits vor der Rezep­ti­on. Hier wer­de ich als Mar­riott Rewards Gold Mem­ber begrüßt und mir wird ein Zim­me­rup­grade gege­ben. Wei­ter­hin wer­de ich am näch­sten Mor­gen das Früh­stück kosten­los erhalten.

Mit dem Fahr­stuhl fah­re ich in den zwei­ten Stock. Das Hotel ist schon etwas älter und das merkt man nicht nur am äuße­ren Ein­druck, son­dern auch dar­an, dass es nur weni­ge Fahr­stüh­le gibt. Wei­ter­hin sind die Eta­gen recht selt­sam ange­ord­net, sodass die Flu­re im hin­te­ren teil eine hal­be Eta­ge höher lie­gen als im vor­de­ren. Auch sonst ist das Lay­out nicht sehr klar, aber die Beschil­de­rung weist mich doch recht zügig zu mei­nem Zimmer.

Nach dem Betre­ten mei­ner Suite ste­he ich im Wohn­zim­mer. Die Suite erscheint recht klein und auch schon etwas älter. Die Möbel sehen eher wie 90er Jah­re aus, nur der Flat­screen ist neu. Unter dem TV befin­den sich ein Kühl­schrank, sowie die Minibar.

In einer Ecke des Wohn­zim­mers steht ein Schreib­tisch, der aller­dings sehr weni­ge Steck­do­sen in der Nähe hat. Gleich dane­ben befin­det sich ein Bei­stell­tisch mit einer Kaf­fee­ma­schi­ne sowie einem Wasserkocher.

Ein Durch­gang führt ins Schlaf­zim­mer. Es gibt aller­dings kei­ne Tür, um die­ses vom Wohn­zim­mer zu tren­nen. Gleich dane­ben befin­det sich ein wei­te­rer Flat­screen, gegen­über steht das Bett.

Das Bett ist ein typi­sches Mar­riott Bett und sehr bequem. Ich habe aus­ge­zeich­net dar­in geschla­fen. Neben dem Bett befin­den sich lei­der kei­ne Steck­do­sen, was drin­gend geän­dert wer­den müsste.

Das Bade­zim­mer errei­che ich über einen kur­zen Flur, in dem sich auch der Wand­schrank befin­det. Es ist eher klein gera­ten für eine Suite. Es gibt die typi­sche Wan­ne mit Dusche und ein klei­nes Wasch­becken. Damit passt das Bad eher zu einem Stan­dard­zim­mer als zu einer Suite. Die Hygie­ne­ar­ti­kel sind von Acca Cappa.

Um am näch­sten Mor­gen zum Früh­stück zu kom­men, muss ich über eine die­ser Halb­trep­pen in den hin­te­ren Teil des Hotels lau­fen. Der Früh­stücks­raum befin­det sich im ersten Stock. Vor dem Früh­stücks­raum befin­det sich eine Art Lounge, von der aus man auch die Bar erreicht.

Der Früh­stücks­raum ist lei­der eher klein und bre­chend voll, als ich Früh­stücken will. Nur mit Glück fin­de ich einen frei­en Tisch. Die Aus­wahl ist in Ord­nung, aber nichts Besonderes.

Vom Früh­stücks­raum gelan­ge ich auf eine Ter­ras­se, die bei schö­nem Wet­ter eben­falls genutzt wer­den kann. Von hier führt eine Trep­pe in den Gar­ten, wo es wei­te­re Sitz­mög­lich­kei­ten mit Blick auf den Golf­platz gibt.

Fazit: Das Meon Val­ley Mar­riott Hotel ist schon etwas älter, aber in gutem Zustand. Mei­ne Suite war sau­ber und die Möbel alle intakt, jedoch schon etwas älter. Eine Reno­vie­rung wür­de hier sicher­lich nicht scha­den. Sehr klein emp­fand ich das Bad für eine Suite. Das Früh­stück wür­de ich für um die £15 nicht buchen, als Zuga­be war es aber in Ord­nung. Was sehr ange­nehm war, durch sei­ne Lage war das Hotel sehr ruhig. 30.000 Punk­te wür­de ich aller­dings nicht für ein Zim­mer bezah­len und auch nicht viel mehr als die £70, die mein Auf­ent­halt geko­stet hat. Anson­sten gibt es in der Gegend schö­ne­re Hotels wie das neue Hil­ton at the Age­as Bowl.

Zusatz: Am 18. Juli 2018 hat das Hotel die Mar­riott Grup­pe verlassen.

Wei­te­re Arti­kel die­ser Reise:

Rei­se­be­richt: The Third Time is a Charm – Eng­land im Herbst

Ein­lei­tung: The Third Time is a Charm – Mein neu­er Reisebericht

Review: Bri­tish Air­ways City Fly­er Euro Tra­vel­ler Embraer 190: Berlin-London

Review: Moxy Lon­don Excel

Review: Hil­ton at the Age­as Bowl Southampton

Review: Mar­riott Twickenham

Review: Hil­ton Bournemouth

Review: Dou­ble­tree Cheltenham

Review: Ling­field Park Mar­riott Hotel & Coun­try Club

Review: Meon Val­ley Mar­riott Hotel & Coun­try Club

Review: Dou­ble­Tree by Hil­ton Hotel Mil­ton Keynes

Lesen Sie wei­te­re Bewer­tun­gen von Flug­zeu­gen, Air­port Loun­ges, Miet­wa­gen und Hotels.

© 2018 – 2022, Bet­ty. All rights reserved. 

Weiter lesen:

Betty

Es gibt nichts, was ich mehr liebe als die Welt zu bereisen. Immer mit dabei ist meine Kamera, wenn ich spannende Abenteuer erlebe und neue Reiseziele erkunde. Das Reisen bereitet mir so viel Freude, dass ich nun auch meine Leser an meinen Erlebnissen und Erfahrungen teilhaben lassen möchte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung ihrer Daten durch diese Website einverstanden.

achtzehn − 15 =