Alaska Airlines Lounge, Los Angeles

Die Alaska Airlines Lounge ist eine von vielen Airline Lounges am Flughafen von Los Angeles. Seit dem Beitritt der Fluggesellschaft zur Oneworld Allianz, kann man die Lounge auch mit einem entsprechenden Status besuchen. Somit ist sie eine weitere Option für viele Fluggäste. Für mich war es mein erster Besuch in einer Lounge von Alaska Airlines und ich war gespannt, was mich erwartet.

Alaska Airlines Lounge, Los Angeles –  Lage und Zutritt

Die Alaska Airlines Lounge befindet sich in Terminal 6 des Flughafens Los Angeles, weil hier die meisten Flüge von Alaska Airlines starten. Die Terminals 4 bis 8 sowie der Tom Bradley Terminal sind allerdings flugseitig untereinander verbunden, sodass man die Lounge auch von anderen Flugsteigen erreichen kann.

Zutritt zu Lounge haben Business Class Passagiere von Alaska Airlines und das auch auf Inlandsflügen, eine Besonderheit in den USA. Außerdem natürlich die Vielflieger des eigenen Programms und ganz neu auch Oneworld Sapphire und Emerald Mitglieder, wenn sie auch einem Oneworld Fug unterwegs sind, denn Alaska Airlines gehört inzwischen zur Oneworld Allianz.

Alaska Airlines Lounge, Los Angeles – Ausstattung

Die Lounge besteht aus einem großen Raum, der auch nicht weiter unterteilt ist. Ausgestattet ist die Lounge mit verschiedenen Sitzgelegenheiten, wie Sofas, Sessel sowie Tische und Stühle. Viele Detailaufnahmen konnte ich leider nicht machen, da die Lounge auch am Morgen schon gut gefüllt war.

Wie auch in den United Clubs und Admiral Clubs gibt es in dieser Lounge eine Bar, an der die alkoholischen Getränke ausgeschenkt werden. Das Angebot ist größtenteils kostenpflichtig.

Am besten gefallen haben mir diese Sessel mit der hohen Lehne, die viel Privatsphäre bieten und dabei eine schöne Aussicht auf einige Gates und das Vorfeld haben.

Alaska Airlines Lounge, Los Angeles – Speisen und Getränke

Das Angebot von Speisen und Getränken ist, wie in anderen regulären amerikanischen Lounges, nicht sonderlich groß. Es gibt aber eine gute Auswahl an nicht-alkoholischen kalten und warmen Getränken.

Zum Frühstück habe ich eine Pancake-Maschine sowie Rührei und Oat Meal vorgefunden.

Außerdem gibt es ein kleines Angebot an Gebäck und Kuchen sowie Bagel und eine recht gute Auswahl an Obst.

Alaska Airlines Lounge, Los Angeles – Waschräume

Die Lounge verfügt über einige Waschräume, sodass man nicht in den Terminal muss. Duschen sind allerdings nicht vorhanden. Da diese Lounge größtenteils für inneramerikanische Flüge gedacht ist, war das aber auch nicht zu erwarten.

Alaska Airlines Lounge, Los Angeles – Fazit

Ich fand die Alaska Airlines Lounge als inneramerikanische Lounge in Ordnung. Sie bietet etwas mehr als die meisten United und Admiral Clubs, zu viel erwarten sollte man aber auch hier nicht. Die Lounge ist eher als ein abgeschirmter Bereich zu sehen, in dem man recht angenehm auf seinen Flug warten und dabei etwas trinken und eine Kleinigkeit essen kann.

Weitere Artikel dieser Reise:

Ultimate Fun in the Sun – Silvester in Kalifornien und auf Hawai’i – in Kürze

Review: Swiss Business Class Boeing 777-300ER: Zürich (ZRH) – San Francisco (SFO)

Review: The Palace Hotel, A Luxury Collection Hotel, San Francisco

Review: Hilton San Francisco Airport Bayfront, Burlingame

Review: United Club San Francisco F-Gates

Review: United Airlines Polaris (Business Class) Boeing 777-300ER: San Francisco (SFO) – Honolulu (HNL)

Review: Hilton Garden Inn Waikiki

Review: The Royal Hawaiian, A Luxury Collection Resort, Waikiki

Review: Moana Surfrider, A Westin Resort & Spa, Waikiki

Review: Marriott’s Ko Olina Beach Club, A Marriott Grand Vacation Club, Kapolei, Oahu

Review: Sixt Car Rental, Honolulu Airport

Review: United Club Honolulu Airport

Review: DoubleTree by Hilton Hotel San Pedro – Port of Los Angeles

Review: The Hilton Palm Springs Hotel, Kalifornien

Review: Alaska Airlines Lounge, Los Angeles

Review: The Westin St. Francis on Union Square, San Francisco

Review: United Airlines Polaris Lounge, San Francisco

Review: Lufthansa Business Class Boeing 747-8: San Francisco (SFO) – Frankfurt (FRA)

Review: Lufthansa Senator Lounge A-Gates, Frankfurt

Lesen Sie weitere Bewertungen von Flugzeugen, Airport Lounges, Mietwagen und Hotels.

© 2022, Betty. All rights reserved.

Weiter lesen:

Betty

Es gibt nichts, was ich mehr liebe als die Welt zu bereisen. Immer mit dabei ist meine Kamera, wenn ich spannende Abenteuer erlebe und neue Reiseziele erkunde. Das Reisen bereitet mir so viel Freude, dass ich nun auch meine Leser an meinen Erlebnissen und Erfahrungen teilhaben lassen möchte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung ihrer Daten durch diese Website einverstanden.

neunzehn − sechzehn =