Radisson Rewards – eine Einführung

Radis­son Rewards ist das Bonus­pro­gramm der Radis­son Hotel Group, wobei es in Nord­ame­ri­ka ein Schwe­ster­pro­gramm Radis­son Rewards Ame­ri­ca gibt. Ich gehe hier auf das inter­na­tio­na­le Pro­gramm ein, das über­all, außer in Nord­ame­ri­ka gilt.

Radis­son Blu Hotel Hannover

Radisson Hotels – Geschichte

Die Radis­son Hotel Group ist noch eine recht jun­ge Hotel­ket­te. Erst 1994 wur­de sie, damals noch unter dem Namen SAS Inter­na­tio­nal Hotels, gegrün­det und hat­te sei­ner­zeit neun­und­zwan­zig Hotels. Das Unter­neh­men wuchs schnell und 2002 wur­de eine Ver­ein­ba­rung mit der Carl­son Hotel Group aus den USA über eine Zusam­men­ar­beit getrof­fen. Somit wuchs das Port­fo­lio schlag­ar­tig, auch im unte­ren Hotel­seg­ment. Im Jahr 2006 gehör­te die Grup­pe mit rund 250 Hotels schon zu den gro­ßen Hotel­ket­ten welt­weit. Die Umbe­nen­nung in Radis­son Hotel Group erfolg­te schließ­lich 2018 und die neue Hotel­grup­pe wur­de auch auf der ITB in Ber­lin vor­ge­stellt. Nur ein hal­bes Jahr spä­ter über­nah­men chi­ne­si­sche Inve­sto­ren die Ket­te, zu denen die Radis­son Hotels bis heu­te gehören.

Radis­son Blu Hotel & Span Gran Cana­ria Mogan

Radisson Hotels – Hotelmarken

Zur Radis­son Hotel Group gehö­ren heu­te neun ver­schie­de­ne Mar­ken, dar­un­ter die beson­ders bei euro­päi­schen Gästen bekann­ten Radis­son Blu Hotels, die Radis­son Coll­ec­tion, Radis­son, Radis­son Red, Radis­son Indi­vi­du­als, Park Pla­za, Park Inn by Radis­son, Coun­try Inn & Sui­tes by Radis­son sowie die Mar­ke pri­zeo­tel, die 2019 über­nom­men wurde.

© Radis­son Hotel Group

Radisson Hotels – Das Treueprogramm Radisson Rewards

Ein erstes Kun­den­bin­dungs­pro­gramm der Ket­te wur­de bereits im Jahr 2001 ein­ge­führt. Mit der Umbe­nen­nung in Radis­son Group im Jahr 2018 wur­de auch die­ses Pro­gramm völ­lig umge­stal­tet und bekam den Namen Radis­son Rewards. Auf­grund des chi­ne­si­schen Eigen­tü­mers muss­te jedoch bereits ein hal­bes Jahr spä­ter ein Schwe­ster­pro­gramm gegrün­det wer­den, damit Daten ame­ri­ka­ni­scher Bür­ger nicht in Chi­na ver­wal­tet wer­den. Radis­son Ame­ri­ca war gebo­ren. Bei­de Pro­gramm sind jedoch kom­plett kom­pa­ti­bel und man kann Punk­te zwi­schen ihnen transferieren.

© Radis­son Hotel Group

Radisson Hotels – Statuslevel

Bei Radis­son Rewards gibt es die Level Club (0–8 Nächte/​ 5 Auf­ent­hal­te), Sil­ber (ab 9 Nächte/​ 6 Auf­ent­hal­te), Gold (ab 30 Nächte/​ 20 Auf­ent­hal­te) und Pla­ti­num (ab 60 Nächte/​ 30 Auf­ent­hal­te). Je nach Sta­tus­le­vel gibt es bestimm­te Bene­fits, wozu Zim­me­rup­grades sowie Late Check-​out zäh­len kön­nen. Beson­ders inter­es­sant ist auch der Rabatt auf Spei­sen und Geträn­ke, der selbst bei ein­fa­chen Mit­glie­dern schon fünf Pro­zent beträgt. Ein kosten­lo­ses Früh­stück wird aller­dings nur in aus­ge­wähl­ten Hotels und im Pla­ti­num Sta­tus angeboten.

© Radis­son Hotel Group

Radisson Hotels – Punkte sammeln

Punk­te kön­nen für jede direkt gebuch­te Über­nach­tung sowie Neben­aus­ga­ben gesam­melt wer­den. Als Mit­glied gibt es zwan­zig Punk­te pro aus­ge­ge­be­nem Dol­lar. Die Anzahlt erhöht sich mit dem Sta­tus. Für Auf­ent­hal­te, die über Dritt­an­bie­ter gebucht wer­den, kön­nen kei­ne Punk­te gesam­melt werden.

© Radis­son Hotel Group

Radisson Hotels – Punkte einlösen

Den besten Gegen­wert für die Punk­te erhält man auch bei Radis­son nor­ma­ler­wei­se durch Frei­über­nach­tun­gen. Dafür kön­nen die gesam­mel­ten Punk­te unbe­grenzt ein­ge­löst wer­den. Es gibt auch noch ande­re Mög­lich­kei­ten sei­ne Punk­te zu nut­zen, die sich aber nur sel­ten lohnen.

Radis­son Blu Hotel Rostock

Radisson Hotels – Reviews auf Betty’s Vacation

Auf mei­nen Rei­sen habe ich schön öfter in Hotels der Radis­son Group über­nach­tet, die beson­ders in Euro­pa und Nord­ame­ri­ka recht weit ver­brei­tet sind.

Radis­son Blu Hotel Hannover

Eini­ge Radis­son Hotels habe ich auf Betty’s Vaca­ti­on vorgestellt:

Radis­son Blu Resort & Spa, Gran Cana­ria Mogan

Radis­son Blu Hotel, Rostock – die Wie­der­ho­lung (2022)

Radis­son Blu Mari­na Palace Hotel, Tur­ku, Finnland

Radis­son Blu Arland­ia Hotel, Schweden

Radis­son Blu Hotel, Hannover

Radis­son Blu Hotel, Rostock (2017)

Radisson Hotels – Fazit

Radis­son Hotels bie­ten einen soli­den Stan­dard und beson­ders die Radis­son Blu Hotels sind oft auch in den besten Lagen der Groß­städ­te und Tou­ri­sten­zen­tren Euro­pas zu fin­den. Beson­ders im nor­di­schen Raum gibt es vie­le Häu­ser, allein schon wegen der Grün­dung der Ket­te durch die skan­di­na­vi­sche Flug­ge­sell­schaft SAS, die aber heu­te nicht mehr am Unter­neh­men betei­ligt ist. Ich bin immer wie­der ger­ne in den Hotels der Mar­ke zu Gast, jedoch gibt es teils grö­ße­re Unter­schie­de bei der Qua­li­tät. Beson­ders zu emp­feh­len sind die neu reno­vier­ten Häu­ser im fri­schen Design.

Noch Fra­gen? Die beant­wor­te ich ger­ne. Hin­ter­lasst mir ein­fach einen Kom­men­tar. Und nun viel Spaß beim Rei­sen und Punk­te sammeln.

Ein­füh­rung Hotel-Treueprogramme:

Hil­ton Hotels & Resorts (Hil­ton Honors) – in Kürze

Mar­riott Inter­na­tio­nal (Mar­riott Bon­voy) – in Kürze

Wynd­ham Hotels & Resorts (Wynd­ham Rewards) – in Kürze

Radis­son Rewards (Radis­son Hotels)

Choice Hotels (Choice Privileges)

Best Western Hotels & Resorts (Best West Rewards)

Lesen Sie wei­te­re Bewer­tun­gen von Flug­zeu­gen, Air­port Loun­ges, Miet­wa­gen und Hotels.

© 2022, Bet­ty. All rights reserved. 

Weiter lesen:

Betty

Es gibt nichts, was ich mehr liebe als die Welt zu bereisen. Immer mit dabei ist meine Kamera, wenn ich spannende Abenteuer erlebe und neue Reiseziele erkunde. Das Reisen bereitet mir so viel Freude, dass ich nun auch meine Leser an meinen Erlebnissen und Erfahrungen teilhaben lassen möchte.

2 Antworten

  1. Lars sagt:

    Lei­der kann ich die­se Ein­schät­zung gar nicht tei­len; als häu­fi­ger Geschäfts­rei­sen­der habe ich Sta­tus bei Mar­riott und Radis­son, und tat­säch­lich habe ich bei Radis­son in 2020 noch KEINEN und zwar 0 Bene­fit erle­ben dür­fen, in kei­nem Hotel der Grup­pe wo ich bis­lang war (es feh­len übri­gens im Arti­kel die Art’otels). Es war, trotz Buchung über die eige­ne Web­site, beim Checkin nicht mal mein Gold­sta­tus bekannt – nir­gend­wo. Und ich habe in 2022 bereits 21 Näch­te und habe ent­spre­chend in 8 oder 9 unter­schied­li­chen Hotels der Grup­pe über­nach­tet. Mei­ne Erfah­rung in 2022 ist: Radis­son Rewards ist nicht existent.
    Frü­her gab es immer mal ein per­sön­li­ches, hand­ge­schrie­be­nes Kärt­chen und ein paar Früch­te auf dem Zim­mer. Oder ein Upgrade…Das gibts alles nicht mehr. Mir war es immer unan­ge­nehm, münd­lich auf mei­nen Gold­sta­tus hin­zu­wei­sen, so habe ich beim Checkin immer die Kar­te vorgelegt…die ist aber auch abge­schafft wor­den. Viel­leicht krieg ich des­halb kei­ne Vor­tei­le mehr…

    • Betty sagt:

      Das ist natür­lich abso­lut nicht in Ord­nung, wenn der Sta­tus gar nicht aner­kannt oder hono­riert wird. Dann kann man sich das auch schen­ken. Ich war gera­de wie­der im Radis­son in Rostock, wo ich zumin­dest den Restaurant-​Rabatt bekom­men habe. Ich habe aber auch bei den ande­ren Ket­ten schon sehr unter­schied­li­che Erfah­run­gen gemacht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung ihrer Daten durch diese Website einverstanden.

13 + 13 =