Pages Navigation Menu

ITB 2018 – Vorstellung der neuen Radisson Hotel Group

Am 7. März wurde die neue Radisson Hotel Group offiziell im Radisson Blu im Domaquaree in Berlin vorgestellt. Schon 2016 hatte der chinesische Investor HNA die Mehrheit an Carlson Rezidor übernommen, die in Europa vor allem die Radisson und Park Inn Hotels sowie in den USA die Carlson Inn & Suites Hotels betreiben. Nun hat man sich entscheiden, dem Konzern sowie dem Programm einen neuen Namen zu geben, um die Zugehörigkeit besser zu zeigen. Carlson war außerdem der Nachname des Hotelgründers Curtis Carlson, der seine Anteile komplett verkauft hat.

Rund 1400 Hotels in 114 Ländern hat RHG derzeit und diese sollen nun ein gemeinsames Branding erhalten.  Das Bonusprogramm wird übrigens auch grundlegend überarbeitet und von Club Carlson in Radisson Rewards umbenannt.

Der Startschuss zu diesen Veränderungen wurde in einem der Flaggschiff Hotels der Gruppe, dem Radisson Blu in Berlin gegeben. Rund um den großen Fischtank in der Lobby fand die offizielle Umbenennungsparty statt.

Vizepräsident Eric de Neef gab den Startschuss für den neuen Namen, der alle Hotelmarken sowie das Bonusprogramm miteinander verbinden soll.

Die Präsentation in Berlin bot aber auch viel Entertainment für die Gäste. Die Party stand unter dem Motto “DDR-Revival”, wohl auch wegen der nähe zum DDR-Museum an der Spree. Schon vor dem Hotel standen historische Taxis und ein ebensolcher Fernsprecher.

Im Hotel wurden die Gäste dann an einem Check-Point empfangen.

Im Hotel gab es dann weitere historische Fahrzeuge aus der DDR zu bestaunen.

Auch einer Künstlerin konnte live beim Schaffen ihrer Werke zugesehen werden.

Natürlich gab es auch ein großes Buffet. Berliner Speisen wie Currywurst oder Döner und Desserts wie Rote Grütze oder Pfannkuchen wurden Stilecht gereicht.

Fazit: Die Radisson Group hat den Neustart unter dem Namen Radisson groß inszeniert und gefeiert. Ob man die großen Versprechungen halten wird, das wird sich noch zeigen. Nötig war das Ganze aber allemal, denn über die Jahre hat sich einiges getan und besonders in den USA haben die Radisson Hotels nicht mehr gut abgeschnitten. Auch das Bonusprogramm wurde immer mehr zurückgenommen, sodass andere Hotelketten um einiges attraktiver waren. Ich bin gespannt, was sich in Zukunft bei Radisson ändern wird.

Weitere Artikel zur ITB 2018:

ITB 2018 – Airline News

ITB 2018 – Kreuzfahrt News

ITB 2018 – Vorstellung der neuen Radisson Hotel Group

© 2018, Betty. All rights reserved.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

3 × fünf =