Pages Navigation Menu

Radisson Blu Hotel, Hannover

Die Messestadt Hannover bietet ein breites Kontingent an Hotels. Darunter zu finden sind auch einige gehobene Unterkünfte im 4-Sterne Bereich. Mein favorisiertes Hotel ist das Courtyard by Marriott Maschsee, in dem ich bereits mehrmals zu Gast war. Aus diesem Grund habe ich mich dazu entschlossen, bei meinem letzten Besuch das Radisson Blu Hannover zu buchen.

Das Radisson Blu Hotel befindet sich abseits der Innenstadt direkt am Messegelände. Vom Flughafen ist es in ca. 45 Minuten und einmal umsteigen mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar. Weiterhin steht eine Tiefgarage kostenpflichtig zur Verfügung. Das Hotel ist nur wenige Schritte vom Messegelände sowie der TUI Arena entfernt.

Die Rezeption befindet sich links neben dem Eingang. Ich wurde freundlich begrüßt und zügig eingecheckt. Meine Carlson Club Mitgliedschaft wurde allerdings erst auf Nachfrage bestätigt. Weiterhin wurde mir mitgeteilt, dass Internet im ganzen Haus kostenlos zur Verfügung steht und die Schlüsselkarte ausgehändigt. Diese funktionierte allerdings nicht einwandfrei, sodass ich nochmal zur Rezeption musste, um mir eine neue Karte zu holen.

Gegenüber der Rezeption gibt es mehrere dieser Tische mit vier Sesseln. An diesen Tischen kann man auch Getränke und Speisen aus der Bar bestellen.

Mit dem Fahrstuhl bin ich in den 3. Stock zu meinem Zimmer gefahren. Das Hotel ist in H Form gebaut, sodass es in der Mitte einen langen Gang mit Zimmern gibt, von dessen Ende jeweils zwei kurze Korridore abgehen.

Mein Zimmer war die 320. Nach Betreten des Zimmers war rechter Hand der Wandschrank und links der Zugang zum Bad.

Das Zimmer ist nicht besonders groß gewesen und kompakt eingerichtet. Die Möbel machten einen guten Eindruck und es waren keine Abnutzungserscheinungen zu erkennen. Sehr schön war die Beleuchtung. Durch direkte und indirekte Lampen konnte man das Zimmer beliebig hell oder dunkel halten.

Das Doppelbett hatte, wie in Deutschland üblich, zwei Bedecken sowie 4 Kopfkissen. Die Matratze war allerdings durchgängig, was sehr angenehm war. An jeder Bettseite gab es einen Nachttisch sowie eine Leselampe. Auch Steckdosen standen zur Verfügung. Das Bett war sehr bequem und ich habe gut geschlafen.

Neben dem Bett am Fenster standen ein Sessel sowie ein kleiner Tisch.

Gegenüber des Bettes befand sich ein Schreibtisch mit zusätzlicher Beleuchtung, was zum Arbeiten sehr angenehm war. Weiterhin standen hier mehrere Steckdosen sowie USB-Anschlüsse zur Verfügung.

Negativ aufgefallen ist mir, dass bei der Zimmerreinigung dieses zerknüllte Papier unter dem Schreibtisch liegen geblieben ist. Da es nur Schreibpapier war, war es zumindest aus hygienischer Sicht kein Problem.

Direkt vor dem Bett war der Fernseher angebracht. Dieser war nicht besonders groß, aber ausreichend. Darunter stand eine kleine Sitzbank, die man auch als Ablage nutzen konnte.

Im Wandschrank befanden sich ein Zimmersafe, eine kostenpflichtige Minibar sowie kostenloser Kaffee und Tee mit einem Wasserkocher.

Das Bad war sehr klein. Man konnte sich kaum drehen und der Abstand zwischen Waschbecken, Toilette und Dusche war teilweise kaum vorhanden, sodass man öfter auch mal angestoßen ist. Im Bad standen die typischen Carlson Hygieneartikel von thisworks zur Verfügung. Diese sind in Ordnung, aber nichts besonderes.

Gegenüber dem Waschbecken befand sich die Duschkabine, die ausreichend groß war. Leider wurde auch hier nur eine halbe Glaswand als Spritzschutz verbaut, sodass man bei Nutzung der Handdusche sehr darauf achten musste, nicht das ganze Bad unter Wasser zusetzen. Sehr schön war die zusätzliche Rainshower sowie die Ablagen für Hygieneartikel in der Dusche.

Zum Hotel gehören ein Restaurant (in dem ich nicht gegessen habe) sowie eine Bar, in der ebenfalls ein kleines Menu angeboten wird. Ich habe hier zu Abend gegessen. Der Burger war schmackhaft aber nichts außergewöhnliches.

Fazit: Das Radisson Blu ist ein solides Business Hotel in der Nähe der Messe. Die Ausstattung ist gut und neuwertig. Nur das Housekeeping sollte etwas gründlicher arbeiten. Für Besichtigungen in Hannover und Umgebung liegt das Hotel allerdings sehr weit abseits der Innenstadt. Mit dem Auto ist das kein Problem, mit der Straßenbahn sollte man schon ca. 25 Minuten bis zum Hauptbahnhof einplanen. Auch ist die Gegend außerhalb von Messezeiten ziemlich verwaist und es gibt keine Restaurants oder Geschäfte in unmittelbarer Nähe.

Hier gibt es die weiteren Teile dieser Reise:

Review: SWISS Business Class A320 von Berlin nach Zürich

Review: SWISS Business Lounge Zürich E Gates

Review: SWISS Business Class A319 von Zürich nach Hannover

Review: Radisson Blu Hotel Hannover

Lesen Sie weitere Bewertungen von Flugzeugen, Mietwagen und Hotels.

© 2018, Betty. All rights reserved.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung ihrer Daten durch diese Website einverstanden.

sechs + 7 =