Pages Navigation Menu

Norwegian Breakaway, Norwegian Cruise Line

Die Norwegian Breakaway ist ein Kreuzfahrtschiff der Reederei Norwegian Cruise Line und gehört zur Breakaway Klasse, von der es noch ein weiteres Schiff, die Norwegian Getaway, sowie vier ähnliche Schwesternschiffe gibt. Das Schiff wurde 2013 als eines der größten Schiffe der Reederei in Dienst gestellt.

Für bessere Übersichtlichkeit habe ich den Artikel unterteilt:

NCL Breakaway – Schnupperkreuzfahrt

NCL Breakaway – Studio Kabine

NCL Breakaway – Pool, Sport und Öffentliche Bereiche

NCL Breakaway – Restaurants, Bars und Fazit

Norwegian Breakaway – Schnupperkreuzfahrt

Die Norwegian Breakaway habe ich auf einer Kurzreise von Kopenhagen nach Warnemünde erlebt, die als Schnupperkreuzfahrt angeboten wurde. Begonnen hat die Reise für mich in Kopenhagen, wo ich zuvor ein paar schöne Tage verlebte. Mit dem öffentlichen Bus, der direkt vor dem Terminal hält, bin ich zum Hafen gefahren. Die Norwegian Breakaway hat am Ocean Quay festgemacht, dem Pier, der am weitesten von der Innenstadt entfernt ist und auch die großen Schiffe aufnehmen kann.

Leider ist der Check-in in Kopenhagen nicht sonderlich gut organisiert, sodass sich bald lange Schlangen bilden. Besonders die Sicherheitskontrolle ist ein Nadelöhr, denn es gibt ganze zwei Kontrollpunkte für mehrere Tausend Menschen – eine Geduldsprobe.

Mehr als eineinhalb Stunden dauert es, bis ich endlich meine Bordkarte in der Hand halte.

In diesem Kapitel möchte ich noch ein paar Eindrücke von der Reise zeigen, bevor ich auf die einzelnen Bereiche der Norwegian Breakaway näher eingehe.

Auf diesem Bild sieht man, wie weit der Kreuzfahrt Pier von der Innenstadt entfernt ist. Die markanten Bauwerke von Kopenhagen sind kaum noch zu erkennen.

Pünktlich um 17 Uhr werden dann die Leinen gelöst und die Fahrt von Kopenhagen nach Warnemünde beginnt. Große Schiffe, wie die Norwegian Breakaway müssen dazu einmal um ganz Seeland herumfahren, um dann in die offene Ostsee zu gelangen.

Beim Ablegen kann ich in der Ferne die Öresundbrücke erkennen und noch einen letzten Blick auf Kopenhagen werfen.

Dann folgen wir immer der Küste, die aber bei der Nordumfahrung Seelands kaum noch zu sehen ist.

Zu Sonnenuntergang begebe ich mich an Deck, wo es leckere Smoothies an der Bar gibt und genieße den fantastischen Sonnenuntergang.

In der Ferne ist die AIDAmar zu sehen, die den selben Weg hat wie die Norwegian Breakaway und auch am nächsten Morgen in Warnemünde anlegen wird.

Zum Einlaufen in Warnemünde am nächsten Morgen bin ich dann wieder an Deck, denn die Einfahrt in die Warnow möchte ich mir nicht entgehen lassen. Schon von weitem kann ich die charakteristischen Molenfeuer erkennen und die AIDAmar, die kurz vor uns eingelaufen ist.

An der Ostmole sind heute wieder einige Fotografen versammelt, denn dieser Anlauf ist der Erstanlauf der Norwegian Breakaway in Warnemünde. Schon oft habe ich selbst dort gestanden und die einlaufenden Kreuzfahrtriesen abgelichtet.

Schön ist auch der Blick auf Warnemünde im Morgenlicht. Am alten Strom sind die Ausflugsdampfer festgemacht und davor befindet sich der kleine Jachthafen.

Ein Stück weiter die Warnow hinauf kommt dann das Cruise Center in Sichtweite, an dem die AIDAmar festmachen wird. Die Norwegian Breakaway ist dafür zu groß und würde den Seekanal für die Fähren blockieren. Sie macht an Pier 8 gleich daneben fest. Vor uns kreuzt noch die Fähre den Weg, die zwischen Warnemünde und Hohe Düne pendelt.

Im Überseehafen kann ich derweil beobachten, wie sich die AIDAmar dreht, bevor sie zurück zum Cruise Center fahren wird.

Die Norwegian Breakaway wird erst beim Auslaufen drehen und fährt Buk zuerst an den Anleger heran, der sich gegenüber dem alten Werftgelände befindet, das seit Jahren brach liegt. Dahinter ist die moderne MV Werft zu sehen, die inzwischen selbst Zulieferer für Kreuzfahrtschiffe ist.

Kurze Zeit später fährt die AIDAmar dann wieder vorbei, um am Pier 7 festzumachen, wo AIDA seine Passagierwechsel durchführt.

Ich hingegen genieße noch einen Moment den schönen Ausblick auf Warnemünde, bevor ich die Norwegian Breakaway wieder verlassen muss.

Am späten Vormittag ist es dann soweit, ich muss von Bord gehen. Eine schöne Kurzreise ist zu Ende. Es hat Spaß gemacht, sich das Schiff mal in aller Ruhe ansehen zu können.


Die kleine Reise von Kopenhagen nach Warnemünde ist zwar vorbei, doch nun möchte ich die Norwegian Breakaway noch etwas genauer vorstellen. Ich war einige Zeit auf dem Schiff unterwegs, um mir die öffentlichen Bereiche anzuschauen und natürlich darf auch ein Einblick in meine Kabine nicht fehlen.

weiter

Weitere Artikel dieser Reise:

Stadtrundgang Kopenhagen

Schloss Christiansborg, Kopenhagen

Schloss Christiansborg – Prunkräume, Kopenhagen

Schloss Christiansborg – königliche Küche und Stallungen, Kopenhagen

Kastell von Kopenhagen

Review: easyJet Economy Class A320: Berlin-Kopenhagen

Review: AC Hotel Bella Sky, Kopenhagen

Review: Norwegian Breakaway

Review: Steigenberger Hotel Sonne, Rostock

Lesen Sie weitere Bewertungen von Flugzeugen, Airport Lounges, Mietwagen und Hotels.

© 2019, Betty's Vacation. All rights reserved.

Seiten: 1 2 3 4

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung ihrer Daten durch diese Website einverstanden.

vierzehn + zehn =