Pages Navigation Menu

AC Hotel Bella Sky, Kopenhagen

Das AC Hotel Bella Sky ist ein 4-Sterne Haus, das zur Marriott Gruppe gehört und im Komplex Bella Center des  Kopenhagener Stadtteil Ørestad liegt. Das Hotel besteht aus zwei 76,5 Meter hohen Türmen mit jeweils 23 Stockwerken, die in der ersten Etage sowie im 23. Stock durch eine Skybridge miteinander verbunden sind. Das AC Hotel Bella Sky wurde im Mai 2011 eröffnet und ist mit seinen 812 Zimmern eines der größten Hotels in Skandinavien.

Ich erreiche das Hotel mit dem Shuttlebus vom Flughafen. Dieser fährt zu regelmäßigen Zeiten von der Ankunftsebene bis vor den Eingang des Hotels. Fußläufig vom Eingang befinden sich auch eine Metrostation sowie mehrere Bushaltestellen, sodass die Innenstadt von Kopenhagen ebenfalls bequem erreicht werden kann.

AC Hotel Bella Sky – Check-in und Lobby

Ich erreiche das Hotel bereits um 9 Uhr vormittags, da ich mit einem sehr frühen Flug angekommen bin. Durch die Drehtür gelange ich in die großzügige und lichtdurchflutete Lobby.

Gleich rechts befindet sich die Rezeption, während sich links ein Sitzbereich sowie eine Bar anschließen. Das Hotel ist sehr modern eingerichtet und im Inneren setzt sich das Design der zwei Hoteltürme fort.

An der Rezeption werde ich sehr freundlich begrüßt und mir wird für meine Loyalität als Goldmember von Marriott Rewards gedankt. Ich frage, ob ich schon einchecken und zumindest mein Gepäck abstellen kann. Zu meiner Überraschung wird mir jedoch mitgeteilt, dass bereits ein Zimmer auf mich warten würde und ich ein Upgrade auf ein Zimmer mit Blick auf Kopenhagen bekomme. Weiterhin wird mir der Frühstücksvoucher für den nächsten Morgen ausgehändigt und ein weiterer, mit der Begründung, dass ich doch sicher nach der Anreise hungrig sei und das Frühstück bis 10:30 Uhr zur Verfügung steht. So etwas erlebe ich in einem Hotel zum ersten Mal.

Die Fahrstühle befinden sich im hinteren Teil der Lobby, sodass ich auf dem Weg an weiteren Sitzgruppen sowie dem kleinen Hotelshop vorbeikomme. Besonders auffällig sind die vielen Wände aus echten Pflanzen, die für ein besseres Raumklima sorgen sollen. Ob das stimmt, kann ich nicht beurteilen, aber interessant sieht es allemal aus.

AC Hotel Bella Sky -Das Zimmer

Das sich mein Zimmer im Tower 2 befindet, muss ich zuerst mit einem Fahrstuhl in den ersten Stock fahren. Von hier laufe ich durch einen Gang mit verschiedenen Sitzmöglichkeiten zu den Fahrstühlen, die mich in die 14. Etage zu meinem Zimmer bringen sollen.

Die Flure sind sehr minimalistisch und komplett in weiß gehalten, die Zimmernummern in einem interessanten Design neben den Türen angebracht.

Die Zimmer sind ebenfalls in einem sehr modernen skandinavischen Design gehalten. Zuerst befinde ich mich in einem kleinen Vorraum, von dem rechts eine Tür zum Bad abgeht. Links befinden sich ein Schrank sowie ein offenen Bereich mit weiteren Kleiderbügeln und Kofferablage.

Mein Zimmer ist nicht besonders groß, für mich aber ausreichen. Durch die ungewöhnlichen Fenster finde ich es allerdings auf den ersten Blick etwas dunkel und die Möbel erinnern mich ein wenig an IKEA.

Dominiert wird das Zimmer von einem Doppelbett, das sehr bequem ist. Neben dem Bett befinden sich zwei Nachttische sowie je eine Steckdose, sodass man elektrische Geräte laden kann. Solange diese einen Eurostecker besitzen, passen sie auch ohne Adapter in die dänischen Steckdosen.

Gegenüber vom Bett steht ein Schreibtisch mit einem stylischen, aber etwas unbequemen Stuhl. Darüber ist ein Fernsehen angebracht und daneben befindet sich ein weiterer Sessel.

An den Schrank angeschlossen ist eine offene Kleiderstange mit einem großen Spiegel dahinter und der Kofferablage sowie einem Sitz darunter.

Im Schrank befindet sich eine voll ausgestattet Minibar. Darüber stehen ein Wasserkochen sowie Tee und Kaffee bereit.

Das Bad ist nicht besonders groß, aber ausreichend. Anzumerken ist, dass es vom Zimmer zu einer Seite nur durch eine Glaswand getrennt ist, die in der Mitte mit Milchglas versehen wurde. Vollständig ist der Blick ins Bad dadurch aber nicht verhindert. Rechts und links neben dem Waschtisch kann man durchaus noch ins Zimmer schauen.

Weiterhin befindet sich im Bad eine große Dusche mit Regenduschkopf und Handbrause sowie eine Ablage, in der Hygieneprodukte bereitstehen.

Wie versprochen, habe ich aus dem Zimmer einen Blick auf die Innenstadt von Kopenhagen sowie auf den zweiten Turm des Hotels. Die Fenster können zum Sichtschutz durch ein Rollo und in der Nacht durch ein weiteres lichtundurchlässiges Rollo verschlossen werden.

AC Hotel Bella Sky -Das Frühstück

Da ich sowohl am Anreise- als auch am Abreisetag das Frühstück durch meine Elite Rewards Voucher inklusive hatte, konnte ich beide Restaurants testen, die am Morgen geöffnet sind. Für alle Gäste gibt es ein Frühstücksrestaurant auf der ersten Etage, das zu Stoßzeiten durchaus sehr voll sein kann. Für Marriott Elite Mitglieder wird deshalb im Basalt Restaurant ein weiteres Buffet aufgebaut, wo es bedeutend ruhiger ist.

Das Buffet im Frühstücksrestaurant ist sehr groß und vielfältig. Es biete eine umfangreiche Auswahl an warmen und kalten Speisen von guter Qualität. Nur die Rühreier ließen etwas zu wünschen übrig und haben mit überhaupt nicht geschmeckt. Sehr gut ist dagegen die reichhaltige Auswahl an frischem Brot und Brötchen.

Interessant finde ich die Saftstation. Über ein Touchpad sucht man sich sein Getränk aus, das dann vollautomatisch in ein Glas eingeschenkt wird.

AC Hotel Bella Sky -Restaurants

Das AC Hotel Bella Sky verfügt über zwei Restaurants. Im Restaurant Basalt werden dänische Spezialitäten aus regionalen Zutaten serviert.

Das zweite Restaurant ist das Library Restaurant, das passend zum Namen mit Bücherregalen an den Wänden ausgestattet ist. Hier habe ich zu Abend gegessen. Das Essen war schmackhaft aber für Mitteleuropäer schon sehr teuer. Preis/ Leistung sind für Dänemark in Ordnung, aber als günstig kann man keine der beiden Lokalitäten bezeichnen. 

Wegen Renovierung geschlossen war leider die Rooftop Bar, sodass ich diese nicht besuchen konnte.

AC Hotel Bella Sky -Fazit

Das AC Hotel Bella Sky ist ein modernes 4-Sterne Hotel in einem der neueren Bezirke von Kopenhagen. Die historische Innenstadt kann bequem mit der Metro in wenigen Minuten erreicht werden und auch der Flughafen ist durch einen Shuttlebus sehr gut an das Hotel angebunden. Durch die Größe des Hotels sind hier viele Menschen unterwegs. Angeschlossen ist auch ein Konferenzzentrum und viele Kreuzfahrtgesellschaften nutzen das Hotel als Unterkunft vor oder nach der Reise. Das Zimmer fand ich sehr gut, wenn auch für meinen Geschmack etwas zu minimalistisch eingerichtet. Das Personal war sehr freundlich und zuvorkommend. Ich habe mich während meines Aufenthalts wohlgefühlt und würde auf jeden Fall in das Hotel zurückkehren.

Weitere Artikel dieser Reise:

Reisebericht: A Royal Day Extended – in Kürze

Review: easyJet Economy Class A320: Berlin-Kopenhagen

Review: AC Hotel Bella Sky, Kopenhagen

Review: Norwegian Breakaway – in Kürze

Review: Steigenberger Hotel Sonne, Rostock

Lesen Sie weitere Bewertungen von Flugzeugen, Airport Lounges, Mietwagen und Hotels.

© 2018, Betty. All rights reserved.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

11 − 6 =

Diese Website speichert Ihre Benutzerdaten und verwendet Cookies. Diese Daten werden dazu benutzt, das Website Erlebnis zu verbessern und festzustellen, woher meine Besucher kommen. Diese Website richtet sich nach den Vorgaben der DSGVO. Mehr Informationen gibt es auf meiner Datenschutzseite. Wenn sie nicht möchten, dass Ihre Daten aufgezeichnet werden, können Sie das hiermit ablehnen. Dazu wird in ihrem Browser ein Cookie gesetzt, der diese Auswahl für ein Jahr speichert. ZUSTIMMEN oder ABLEHNEN
914