DoubleTree by Hilton La Torre Golf & Spa Resort, Roldán, Murcia, Spanien

Das Dou­ble­Tree by Hil­ton La Tor­re Golf & Spa Resort ist ein Hotel zwi­schen Mur­cia und Car­ta­ge­na an der Ost­kü­ste Spa­ni­ens, das sich in einer künst­li­chen Feri­en­an­la­ge befin­det, die rund um einen Golf­platz gebaut wur­de. Ich habe das Hotel auf mei­ner Rund­rei­se an der Costa Blan­ca und der Costa Cali­da besucht und war gespannt, was mich hier erwartet.

DoubleTree by Hilton La Torre Golf & Spa Resort – Lage

Das La Tor­re Golf Resort ist eine künst­li­che Ort­schaft, die um einen Golf­platz her­um ange­legt wur­de. Hier gibt es neben dem Hotel auch Restau­rants, Apart­ment­häu­ser, Vil­len und sogar einen klei­nen Super­markt. Um auf das Gelän­de zu gelan­gen, muss man einen Pfört­ner pas­sie­ren, der bei Hotel­gä­sten die Reser­vie­rung abgleicht.

Die Anla­ge selbst ist sehr schön gestal­tet, wenn man genau­er hin­schaut, haben eini­ge Tei­le ihre besten Zei­ten aber schon hin­ter sich. Wenig­stens wur­de die­ses Pro­jekt zu Ende gebaut und nicht als Bau­rui­ne hin­ter­las­sen, wie es doch öfter in Spa­ni­en der Fall ist. Aller­dings blät­tert auch hier an man­chen Stel­len der Putz. Es ist schwer zu sagen, wie viel der Anla­ge wirk­lich ver­mie­tet oder ver­kauft ist. Es gibt durch­aus Leben in den Stra­ßen und Restau­rants, aber der Super­markt zum Bei­spiel ist recht selt­sam vom Aus­se­hen und Ange­bot her.

DoubleTree by Hilton La Torre Golf & Spa Resort – Check-​in und Lobby

Das Hotel befin­det sich mit­ten in der Anla­ge und ver­fügt über eine Tief­ga­ra­ge. Für Hil­ton Dia­mond Mit­glie­der ist das Par­ken kosten­los. Anson­sten wird eine Gebühr ver­langt. Ob man alter­na­tiv auf der Stra­ße par­ken könn­te, kann ich nicht sagen.

Die Hotel­vor­fahrt befin­det sich eine Eta­ge über der Stra­ße und bie­tet eine brei­te Vor­fahrt zum Be- und Ent­la­den. Hil­fe beim Gepäck oder gar ein Park­ser­vice wer­den aber nicht ange­bo­ten. Das Hotel ist hier eben doch ein Dou­ble­Tree und kein Con­rad wie an der Algar­ve in Por­tu­gal.

Hin­ter der auto­ma­ti­schen Tür geht es genau­so bom­ba­stisch wei­ter wie drau­ßen, mich emp­fängt eine rie­si­ge, aller­dings recht kah­le Lob­by. Nur ein nack­ter Tisch steht in der Mit­te. Hier wür­de ein Blu­men­ge­steck toll aus­se­hen, aber im Dou­ble­Tree gibt es dafür anschei­nend kein Budget.

Ich bie­ge nach links ab und gelan­ge so zur Rezep­ti­on. Hier wer­de ich freund­lich emp­fan­gen und mir wird als Dia­mond Mem­ber für mei­ne Loya­li­tät zu Hil­ton gedankt. Es ist auch bereits alles für mich vor­be­rei­tet. Der Mit­ar­bei­ter teilt mir mit, dass ich ein Upgrade auf eine Juni­or Suite erhal­ten habe und natür­lich auch das kosten­freie Früh­stück im Restau­rant bekom­me. Anschlie­ßend wer­den mir kurz die Ein­rich­tun­gen des Hotels erklärt und die Schlüs­sel­kar­te überreicht.

Bevor ich auf mein Zim­mer gehe, schaue ich mich noch kurz in der Lob­by um. Im Mit­tel­teil des Gebäu­des erstreckt sich die Lob­by über zwei Eta­gen und die mei­sten Sitz­ge­le­gen­hei­ten befin­den sich so eine Eta­ge tiefer.

Hier gibt es gemüt­li­che Sitz­ecken und durch die raum­ho­hen Fen­ster einen schö­nen Blick nach drau­ßen auf den künst­li­chen See, an dem sich das Hotel befindet.

DoubleTree by Hilton La Torre Golf & Spa Resort – Junior Suite

Anschlie­ßend geht es für mich zum Fahr­stuhl, um in die zwei­te Eta­ge zu fah­ren, wo sich mei­ne Juni­or Suite befin­den soll. Zunächst muss ich aller­dings etwas suchen, denn durch die ver­setz­te Bau­wei­se sind die Flu­re etwas ver­schach­telt. Als ich die rich­ti­ge Zim­mer­num­mer fin­de, bin ich schon etwas über­rascht, eine Dop­pel­tür vor­zu­fin­den. Das sieht man nicht oft und sogar gro­ße Sui­ten haben inzwi­schen oft nur eine ein­fa­che Tür.

Ich betre­te die Juni­or Suite und ste­he in einem groß­zü­gi­gen Vor­raum, in dem sich links ein Ein­bau­schrank befin­det. Auf der rech­ten Sei­te befin­det sich eine ver­schlos­se­ne Tür, die in das näch­ste Zim­mer führt, sodass man bei­de Zim­mer auch zu einer Suite mit zwei Schlaf­zim­mern ver­bin­den kann.

Im Ein­bau­schrank neben dem Ein­gang sind ein Kühl­schrank, ein Was­ser­ko­cher sowie Glä­ser und Tas­sen zu fin­den. Wei­ter­hin ste­hen zwei klei­ne Fla­schen Was­ser bereit.

Dane­ben befin­det sich eine wei­te­re Tür, die in eine Gäste­toi­let­te führt. Das über­rascht mich schon etwas, denn nor­ma­ler­wei­se haben nur Sui­ten eine zwei­te Toi­let­te, wenn überhaupt.

Und dass die­se Juni­or Suite doch eher eine rich­ti­ge Suite ist, sieht man spä­te­stens beim Blick in den Wohn­raum, der durch zwei Schie­be­tü­ren voll­stän­dig vom Schlaf­raum abge­trennt wer­den kann. Etwas selt­sam ist nur, dass der gro­ße Flach­bild­fern­se­her an der Wand das ein­zi­ge TV-​Gerät in der Suite ist.

Eben­falls unge­wöhn­lich ist auch, dass es anstel­le eines Sofas zwei Chai­se­longues gibt. Das fin­de ich aber gar nicht so schlecht, da man so wirk­lich gemüt­lich fern­se­hen kann.

An der gegen­über­lie­gen­den Wand ste­hen noch ein Schreib­tisch sowie eine Kof­fer­ab­la­ge. Und hier zeigt sich auch, wie das mit dem Fern­se­her etwas selt­sam ist. Der ist zwar auch aus dem Schlaf­zim­mer nutz­bar, doch ist die Ent­fer­nung schon recht gro­ße und das Bild dadurch eher klein.

Im Schlaf­zim­mer befin­det sich ein gro­ßes, beque­mes Dop­pel­bett mit aus­rei­chend Kis­sen. Auch eine Steck­do­se ist neben dem Bett zu fin­den. Dazu gibt es eine Sitz­bank, die auch als Abla­ge genutzt wer­den kann.

Die Suite ver­fügt über zwei Bal­ko­ne, die jeweils vom Wohn­zim­mer oder vom Schlaf­zim­mer betre­ten wer­den kön­nen und bei­de mit Sitz­mö­beln aus­ge­stat­tet sind. Der Blick reicht über den künst­li­chen See sowie den Golf­platz, um den die Anla­ge erbaut wurde.

Vom Schlaf­zim­mer führt eine wei­te­re Tür in das gera­de­zu rie­si­ge Bade­zim­mer. Im ersten Raum befin­det sich aus­schließ­lich der Wasch­tisch mit zwei Wasch­becken. Hier ist eine gute Aus­wahl an Hygie­ne­pro­duk­ten zu fin­den, die von Crabtree&Evelyn stammen.

Durch eine Tür gelan­ge ich in einen wei­te­ren Raum. Hier befin­den sich eine Bade­wan­ne sowie eine Dusche, die frei im Raum steht. Eine räum­li­che Abtren­nung zwi­schen Wan­ne und Dusche gibt es nicht, wodurch die Dusche gera­de­zu rie­sig ist.

Auf der gegen­über­lie­gen­den Sei­te gibt es eine wei­te­re Tür, die in die Toi­let­te mit Bidet führt.

Eine drit­te Tür führt schließ­lich in ein klei­nes Anklei­de­zim­mer mit offe­nem Klei­der­schrank. Hier lie­gen auch Bade­män­tel für die Nut­zung im Hotel bereit.

DoubleTree by Hilton La Torre Golf & Spa Resort – Club Lounge

Frü­her hat­te das Hotel anschei­nend eine Club Lounge. Die Schil­der im Hotel exi­stie­ren noch. Der Raum ist jedoch inzwi­schen leer und es sieht nicht danach aus, als wenn man die Lounge wie­der ein­rich­ten will. Es gibt auch kei­ner­lei Ersatz.

DoubleTree by Hilton La Torre Golf & Spa Resort – Pool

In Spa­ni­en, wo den Groß­teil des Jah­res schö­nes Wet­ter herrscht, darf natür­lich auch ein Außen­pool nicht feh­len. Die­ser hier ist groß genug zum Schwim­men und hat einen fla­chen sowie einen tie­fen Teil.

Am Pool gibt es eine klei­ne Bar, an der man Geträn­ke und Snacks bestel­len kann.

DoubleTree by Hilton La Torre Golf & Spa Resort – Spa und Wellness

Zum Hotel gehört ein Spa und Well­ness Bereich. Dazu gehö­ren hier ein Innen­pool, ein Fit­ness­cen­ter und natür­lich Räu­me für Mas­sa­gen und Behand­lun­gen. Genutzt habe ich das Spa auf­grund des schö­nen Wet­ters wäh­rend mei­nes Auf­ent­hal­tes nicht.

DoubleTree by Hilton La Torre Golf & Spa Resort – Bar und Restaurant

Die Bar und das Hotel­re­stau­rant schlie­ßend sich auf der unte­ren Ebe­ne an die Lob­by an. Sowohl Bar als auch Restau­rant mit dem Namen „La Vino­te­ca” sind nur am Abend geöff­net, da am Nach­mit­tag Spei­sen und Geträn­ke am Pool ser­viert werden.

Ich habe im Restau­rant zu Abend geges­sen, das eine Aus­wahl an Gerich­ten aus regio­na­len Zuta­ten ver­spricht. Das Essen ist dann tat­säch­lich aus­ge­zeich­net und auch optisch sehr ansprechend.

Zusätz­lich zu Restau­rant und Bar gibt es noch eine klei­ne Lounge mit Bil­lard­tisch, in der aber kein Ser­vice gebo­ten wird.

DoubleTree by Hilton La Torre Golf & Spa Resort – Frühstück

Das Früh­stück wird im Restau­rant Gink­Go ser­viert, das aus­schließ­lich für das Mor­gen­mahl geöff­net ist. Für Hil­ton Dia­mond und Gold Mit­glie­der ist das Früh­stück kosten­los, anson­sten aber nicht in der Zim­mer­ra­te inkludiert.

Zum Früh­stück wird ein gro­ßes Buf­fet gebo­ten und Eier­spei­sen wer­den zusätz­lich nach Wunsch zube­rei­tet. Die Qua­li­tät der Spei­sen zum Früh­stück ist gut, aber nicht so hoch­wer­tig wie im Restau­rant zum Abendessen.

DoubleTree by Hilton La Torre Golf & Spa Resort – Golfplatz

Direkt neben dem Hotel befin­det sich der von Nick­laus Design ent­wor­fe­ne 18-​Loch-​Golfplatz, für den bei Bedarf auch Platz­zei­ten gebucht wer­den können.

DoubleTree by Hilton La Torre Golf & Spa Resort – Fazit

Mir hat mein Auf­ent­halt im Dou­ble­Tree by Hil­ton La Tor­re Golf & Spa Resort gut gefal­len, auch wenn es eini­ge klei­ne Schwä­chen gibt. Die Anla­ge um das Hotel ist zwar etwas selt­sam, das Hotel selbst jedoch sehr schön und das Preis-​Leistungs-​Verhältnis hat für mich gepasst. Dazu gab es ein wirk­lich net­tes Upgrade und auch das Restau­rant hat mich über­zeugt. Ich wür­de nicht zögern, das Hotel noch­mals zu buchen.

Wei­te­re Arti­kel zu die­ser Reise:

Rei­se­be­richt: Se hab­la Espa­ñol – Klei­ne Aus­zeit an der Costa Blan­ca in Spa­ni­en – in Kürze

Ein­lei­tung: Se hab­la Espa­ñol – Klei­ne Aus­zeit an der Costa Blan­ca in Spa­ni­en – in Kürze

Review: Swiss Eco­no­my Class A220 (Air Bal­tic Wet­lea­se): Ber­lin (BER)-Zürich (ZRH)

Review: Denia Mar­riott La Sel­la Golf Resort & Spa, Costa Blan­ca, Spanien

Review: Casa Albe­ro­la Ali­can­te, Curio Coll­ec­tion by Hil­ton, Ali­can­te, Spanien

Review: Dou­ble­Tree by Hil­ton La Tor­re Golf & Spa Resort, Rol­dán, Mur­cia, Spanien

Review: AC Hotel by Mar­riott Mur­cia, Spanien

Review: Pala­cio San­ta Cla­ra, Mar­riott Auto­graph Coll­ec­tion, Valen­cia, Spanien

Lesen Sie wei­te­re Bewer­tun­gen von Flug­zeu­gen, Air­port Loun­ges, Miet­wa­gen und Hotels.

© 2023, Bet­ty. All rights reserved. 

Weiter lesen:

Betty

Es gibt nichts, was ich mehr liebe als die Welt zu bereisen. Immer mit dabei ist meine Kamera, wenn ich spannende Abenteuer erlebe und neue Reiseziele erkunde. Das Reisen bereitet mir so viel Freude, dass ich nun auch meine Leser an meinen Erlebnissen und Erfahrungen teilhaben lassen möchte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung ihrer Daten durch diese Website einverstanden.

1 × fünf =