Sheraton Beach, Golf & Spa Resort, Fuerteventura – Teil 1

Das Sheraton Beach, Golf & Spa Resort ist das einzige Marriott Hotel auf Fuerteventura. In meinem Review zeige ich nicht nur die Zimmer, sondern gebe einen Eindruck von der gesamten Hotelanlage, die direkt am Atlantischen Ozean liegt. Aufgrund der Größe des Hotels und der vielen Freizeitangebote, ist meine Hotelbewertung auf zwei Artikel aufgeteilt.

Sheraton Beach, Golf & Spa Resort, Fuerteventura  – Lage

Das Sheraton Hotel befindet sich in Caleta de Fuste an der Ostküste der Insel. Ein Sandstrand liegt direkt vor der Tür, aber das Hotel kann auch zügig vom Flughafen erreicht werden. Mit dem Mietwagen sind es rund fünfzehn Minuten Fahrt. Was man wissen sollte, und das betrifft nicht nur das Sheraton, sondern alle Hotels in Caleta Fuste und Umgebung, sie befinden sich in der Einflugschneise des Flughafens. So ist tagsüber damit zu rechnen, dass in regelmäßigen Abständen Flugzeuge über das Hotel fliegen. Mich persönlich hat das nicht gestört, aber wer damit nicht leben kann, sollte sich ein Hotel an einem anderen Standort auf der Insel suchen.

Sheraton Beach, Golf & Spa Resort, Fuerteventura – Check-in und Lobby

Ich erreiche das Hotel mit dem Mietwagen, den ich auf dem kostenlosen Hotelparkplatz abstellen kann. Das ist erfreulich, denn auf den anderen Inseln wurden für die hoteleigenen Parkplätze oft Gebühren aufgerufen, die sich gerade bei einem längeren Aufenthalt schnell summieren können.

Der Eingangsbereich ist ganz klassisch angelegt, mit Hotelvorfahrt und einem netten kleinen Ensemble aus Palmen und Teichen, sodass ein schöner erster Eindruck entsteht.

Die großen Doppeltüren führen in die Lobby, durch die alle Gäste müssen, die das Hotel betreten. Seiteneingänge gibt es hier nicht, mit Ausnahme des Zugangs zu Span, das auch für externe Gäste geöffnet ist.

Herzstück der Lobby ist das Atrium mit seiner Glaskuppel und den tropischen Pflanzen. Es erstreckt sich nicht nur über die Lobbyebene, sondern bis zur hinunter auf die Restaurant- und Veranstaltungsebene.

Rechts vom Eingang befindet sich die Rezeption, vor der einige Sitzgruppen zu finden sind. Die einzigen Sitzmöglichkeiten in der Lobby, mit Ausnahme der Bar. Hier werde ich freundlich begrüßt und mir wird für meine Loyalität zu Marriott gedankt. Mein Gold Status bringt mir hier ein Upgrade auf ein Zimmer mit Meerblick, sowie eine Reihe an kleineren Vorteilen, auf die ich später noch eingehen werde. Außerdem werden 500 Punkte zur Begrüßung gutgeschrieben.

Sheraton Beach, Golf & Spa Resort, Fuerteventura – Zimmer mit Meerblick

Zu meinem Zimmer kann ich die Aufzüge direkt gegenüber der Rezeption nutzen und muss auch in der vierten Etage, wo sich mein Zimmer befindet, nicht sehr weit laufen. Da sich das Hotel in einem recht langgestreckten Gebäude in etwas geöffneter Hufeisenform befindet, können die Wege durchaus auch etwas weiter sein. Alle Zimmer blicken aber zum Meer, dem Pool oder Garten, nach hinten raus zur Straße gibt es keine Unterkünfte, sondern nur eine Fensterfront vom Flur.

Mein Zimmer empfängt mich mit einem recht langen Flur, von dem links das Bad abgeht. Dazu befindet sich hier ein viertüriger Einbauschrank.

Hinter einer der Türen verbergen sich ein Wasserkocher sowie die Minibar, die mit einigen Getränken gefüllt ist, aber auch Platz für eigene Artikel bietet.

An der gegenüberliegenden Wand befindet sich ein kleiner Wandtisch, auf dem eine kleine Überraschung auf mich wartet, die aus einer Piccoloflasche Sekt, einem Käseteller und einem Begrüßungsschreiben besteht.

Der erste Blick in das Zimmer zeigt einen angenehm großen Raum, der in einem tropischen Design gestaltet wurde. Mir gefällt es auf Anhieb, denn es wirkt gemütlich und passt perfekt zu einem Urlaubshotel am Strand.

Herzstück des Raumes ist natürlich das große Doppelbett, das sehr bequem ist und über ausreichend Kopfkissen verfügt. Auch Nachttische und Steckdosen sind vorhanden, wobei es auf einer Seite des Bettes eine Steckdose und auf der anderen zwei USB-Dosen gibt, die wohl nachgerüstet wurden.

Gegenüber dem Bett steht eine Kommode mit dem Flachbildfernseher, der für den heutigen Standard etwas klein geraten ist. Daneben sind zwei kleine Bänke zu finden, die sich gut als Kofferablagen eignen.

Im vorderen Bereich am Fenster gibt es eine Couch mit Couchtisch sowie einen Schreibtisch, wobei der Stuhl nicht besonders gut für längeres Sitzen geeignet ist. Aber wer will im Urlaub schon arbeiten?

Auf dem Schreibtisch stehen für Marriott Bonvoy Mitglieder zwei kostenlose Flaschen Wasser bereit. Diese wurden während meines Aufenthaltes nicht ersetzt.

Zum Zimmer gehört ein Balkon, alle Zimmer hier haben Balkons verschiedener Größe, mit zwei bequemen Sesseln, einem Hocker sowie einem Tisch.

Ich habe von hier einen schönen Blick auf die Poolanlage und den Atlantik dahinter. Zu beachten ist, dass Zimmer in den unteren Etagen nur auf die Gartenanlage blicken und teilweise auch etwas wenig ruhig sein können, wenn sie in Poolnähe liegen.

Mein Zimmer verfügt über ein sehr großzügiges Bad, das sich auf mehrere Räume aufteilt, wie ich es sonst eher aus Asien kenne.

Hinter der Tür verbirgt sich zunächst nur ein Raum mit zwei Waschbecken, um die es ausreichend Ablagemöglichkeiten gibt.

Die Hygieneprodukte stammen, wie bei Sheraton üblich, von le grand bain, und sind in großzügiger Anzahl vorhanden. Dazu gibt es Desinfektionstücher, Vanity Kit, Duschhaube, einen Kamm und einiges mehr.

Durch die Tür links neben den Waschbecken geht es in einen separaten Raum, wo sich die Toilette sowie ein Bidet befinden.

Die Tür auf der gegenüberliegenden Seite führt in einen weiteren Raum, wo eine Dusche und eine Badewanne untergebracht sind. Auch Bademäntel und Schlappen stehen im Zimmer bereit.

Sheraton Beach, Golf & Spa Resort, Fuerteventura – Frühstück

Bei einem Aufenthalt im Sheraton Hotel Fuerteventura ist das Frühstück normalerweise in jeder Rate inkludiert. Ich habe kein Angebot ohne Frühstück gefunden, dafür aber Angebote mit Halbpension, auf die ich noch eingehen werde. Das Frühstück wird in einem großen Buffetrestaurant serviert, das sich auf dem Level unterhalb der Rezeption befindet und direkten Zugang zum Garten hat.

Schon am Eingang werden die Gäste mit Sekt und Blody Mary empfangen, die jeden Morgen angeboten werden.

Im Restaurant wird ein großes Buffet angeboten, mit einer sehr guten Auswahl an warmen und kalten Speisen. Eierspeisen werden an einer Live Cooking Station auch nach Wunsch zubereitet. Hier ist allerdings mit Wartezeiten zu rechnen, wenn es im Restaurant etwas voller wird.

Sehr gut finde ich auch das Angebot regionaler Speisen, wie Ziegenkäse oder spanischen Schinken.

An einem Stand wird nicht nur Obst frisch geschnitten, auch frische Smoothies in täglich wechselnden Geschmacksrichtungen werden hier zubereitet.

Damit schließe ich den ersten Teil meines Reviews des Sheraton Hotels auf Fuerteventura. Im zweiten Teil stelle ich die Restaurants und die Außenbereiche sowie die Pools und das Spa des Hotels vor.

weiter zu Teil 2 – in Kürze

Weitere Artikel dieser Reise:

Inselfieber II – Auf nach Fuerteventura

Fuerteventura entdecken – eine Inselrundfahrt durch den Süden

Fuerteventura entdecken – eine Inselrundfahrt durch das Hinterland und in den Norden

Leuchttürme auf Fuerteventura

Review: SWISS Alpine Lounge, Zürich Airport

Review: Edelweiss Business Class A320: Zürich-Fuerteventura-Zürich

Review: Sheraton Beach, Golf & Spa Resort – Teil 1

Review: Sheraton Beach, Golf & Spa Resort – Teil 2

Review: Mietwagen von Hertz auf Fuerteventura

Review: SWISS Business Class A220: Zürich-Berlin

Lesen Sie weitere Bewertungen von Flugzeugen, Airport Lounges, Mietwagen und Hotels.

© 2022, Betty. All rights reserved.

Weiter lesen:

Betty

Es gibt nichts, was ich mehr liebe als die Welt zu bereisen. Immer mit dabei ist meine Kamera, wenn ich spannende Abenteuer erlebe und neue Reiseziele erkunde. Das Reisen bereitet mir so viel Freude, dass ich nun auch meine Leser an meinen Erlebnissen und Erfahrungen teilhaben lassen möchte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung ihrer Daten durch diese Website einverstanden.

18 − elf =