It’s Christmas Time – eine vorweihnachtliche Städtereise nach Stuttgart und London

Eigent­lich hat­te ich gar nicht vor, noch eine Städ­te­rei­se im Advent zu machen, denn geplant war schon etwas ganz ande­res. Doch kurz­fri­sti­ge Ter­mi­ne führ­ten mich nach Stutt­gart und Lon­don und wo ich nun schon mal dort war, habe ich mich natür­lich auch ein wenig umge­se­hen und die vor­weih­nacht­li­che Stim­mung genossen.

It’s Christmas Time – Die Planung

Die Pla­nung für die­se Rei­se erfolg­te sehr kurz­fri­stig, denn erst eine gute Woche vor­her erfuhr ich von einem Ter­min in Stutt­gart und begann so die­se kur­ze Städ­te­rei­se zusam­men­zu­stel­len. Das war teil­wei­se gar nicht so ein­fach, denn vie­les war sowohl in Stutt­gart als auch in Lon­don schon sehr gut gebucht.

Beson­ders die Anrei­se stell­te sich als schwie­rig her­aus. Ange­nehm über­rascht war ich hin­ge­gen von den sehr gün­sti­gen Miet­wa­gen­prei­sen, die sich, zumin­dest in Stutt­gart, wie­der auf einem vor-​Corona-​Niveau ein­ge­pen­delt zu haben scheinen.

In Lon­don hin­ge­gen waren die Prei­se immer noch astro­no­misch hoch. Zum Glück hat­te ich genü­gend Punk­te im Hil­ton Pro­gramm, um hier die Rei­se­kas­se etwas zu schonen.

It’s Christmas Time – Die Flüge

Nach eini­gem Ver­glei­chen von Prei­sen habe ich mich dazu ent­schie­den, nach Stutt­gart zu flie­gen. Doch nicht nur der Preis war aus­schlag­ge­bend, auch die Ver­bin­dung. So eine Fahrt mit der Bahn dau­ert nach Baden-​Württemberg locker mal einen gan­zen Tag, wäh­rend ich mit dem Flug­zeug am sel­ben Mor­gen anrei­sen konn­te. Auch preis­lich nah­men sich bei­de Trans­port­mit­tel nicht viel und für die Wei­ter­rei­se nach Lon­don war das Flug­zeug sowie­so gesetzt.

It’s Christmas Time – Die Hotels

Die Aus­wahl der Hotels war etwas ein­fa­cher zu tref­fen. Da ich einen sehr frü­hen Abflug hat­te, habe ich mich zu einer Über­nach­tung am BER ent­schlos­sen. Sehr früh am Mor­gen ist der neue Ber­li­ner Flug­ha­fen mit den öffent­li­chen Ver­kehrs­mit­teln ein­fach nicht zu errei­chen. Dazu hat sich sehr gut ange­bo­ten, dass gera­de das neue Moxy Hotel eröff­net hat­te, das ich so gleich aus­pro­bie­ren konn­te. In Stutt­gart soll­te es eben­falls ein Mar­riott Hotel sein, ich habe mich für das Le Méri­di­en Hotel im Her­zen der Innen­stadt entschieden.

Eigent­lich hat­te ich auch ein Mar­riott Hotel für Lon­don ange­dacht, doch plötz­lich habe ich eine Ver­füg­bar­keit für ein Stan­dard­zim­mer im Con­rad Lon­don St. James ent­deckt, ein Hotel, das ich schon lan­ge ein­mal besu­chen woll­te. Und so war die­ses Hotel für mei­nen Lon­don­auf­ent­halt natür­lich gesetzt.

It’s Christmas Time – Das Fazit

Zwar war ich nur ein paar Tage unter­wegs, doch konn­te ich neben mei­nen Ter­mi­nen noch eini­ges anschau­en. So hat­te ich end­lich mal die Gele­gen­heit mir Stutt­gart anzu­schau­en, wo ich noch nie zuvor gewe­sen war. Ein klei­ner Aus­flug zur Donau­quel­le war auch noch mög­lich, was mir beson­ders gut gefal­len hat, nach­dem ich in vor Kur­zem in Buda­pest und Regens­burg an der Donau unter­wegs war. Letzt­end­lich konn­te ich end­lich wie­der die schö­ne Vor­weih­nachts­zeit in Lon­don genie­ßen, was in den ver­gan­ge­nen zwei Jah­ren lei­der unmög­lich war. Es waren schö­ne Tage, die ich trotz eini­ger Ter­mi­ne sehr genos­sen habe.

Wei­te­re Arti­kel zu die­ser Reise:

It’s Christ­mas Time – eine vor­weih­nacht­li­che Städtereise

Stadt­rund­gang durch Stutt­gart, Baden-Württemberg

Christ­mas Gar­den Stutt­gart in der Wilhelma

Klei­ner Rund­gang durch Donau­eschin­gen, Baden-Württemberg

Christ­mas Lights in Lon­don 2022

Rund­gang durch Rye mit Besuch des Lamb Hou­se, England

Review: Moxy Ber­lin Air­port Hotel

Review: Le Méri­di­en Hotel Stuttgart

Review: Moxy Stutt­gart Airport/​ Mes­se

Review: Con­rad Lon­don St. James Hotel

Review: Renais­sance Lon­don Heath­row Hotel

Review: Dou­ble­tree by Hil­ton Lon­don Heath­row Airport

Lesen Sie wei­te­re Bewer­tun­gen von Flug­zeu­gen, Air­port Loun­ges, Miet­wa­gen und Hotels.

© 2022 – 2023, Bet­ty. All rights reserved. 

Weiter lesen:

Betty

Es gibt nichts, was ich mehr liebe als die Welt zu bereisen. Immer mit dabei ist meine Kamera, wenn ich spannende Abenteuer erlebe und neue Reiseziele erkunde. Das Reisen bereitet mir so viel Freude, dass ich nun auch meine Leser an meinen Erlebnissen und Erfahrungen teilhaben lassen möchte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung ihrer Daten durch diese Website einverstanden.

4 × zwei =