Heidehotel Lubast, Kemberg, Sachsen-Anhalt

Das Hei­de­ho­tel Lub­ast befin­det sich mit­ten im Natur­park Dübe­ner Hei­de an der Bun­des­stra­ße 2, die das Wald­ge­biet durch­schnei­det. Hotel und ange­schlos­se­ne Wirt­schaft bestehen schon seit mehr als hun­dert Jah­ren und emp­fan­gen auch heu­te noch Gäste. 

Heidehotel Lubast – Lobby und Check-in

Ich errei­che das Hotel mit dem Auto. Park­plät­ze gibt es vor dem Hotel in aus­rei­chen­der Anzahl. Vom Haupt­ein­gang gelan­ge ich zuerst in einen Vor­raum mit einer gemüt­li­chen Sitzecke.

Durch eine wei­te­re Tür gelan­ge ich schließ­lich zur Rezep­ti­on. Die­se wirkt etwas alt­backen, so wie vor zwan­zig Jah­ren oder mehr ein­ge­baut. Ich wer­de etwas kurz ange­bun­den begrüßt und mit wird der Schlüs­sel zu mei­nem Zim­mer aus­ge­hän­digt. Wei­te­re Infor­ma­tio­nen erhal­te ich nicht.

In den drit­ten Stock gelan­ge ich mit dem Fahr­stuhl. Alter­na­tiv gibt es auch eine Trep­pe. Der Flur ist nett deko­riert, sodass ein nicht so ste­ril wirkt.

Heidehotel Lubast – Zimmer

Über einen wei­te­ren Flur gelan­ge ich zu den Zim­mern. Da die Zim­mer alle zur Rück­sei­te des Gebäu­des lie­gen, befin­det sich der Flur auf der Sei­te zur Bun­des­stra­ße und ver­fügt über gro­ße Fen­ster sowie Tageslicht.

Ich betre­te das Zim­mer und ste­he in einem klei­nen Vor­raum. Rechts befin­det sich ein Schrank, links der Zugang zum Bad.

Der erste Blick ins Zim­mer ent­täuscht mich dann schon etwas. Von einem Vier-​Sterne-​Hotel hät­te ich doch etwas mehr erwar­tet. Mehr als über­nach­ten wür­de ich in die­sem Zim­mer nicht wollen.

Es gibt ein Dop­pel­bett mit zwei ein­zel­nen Matrat­zen, die aus­rei­chend bequem sind. Mir waren sie aller­dings etwas zu fest. Am klei­nen Nacht­tisch gibt es immer­hin Steck­do­sen. Die Lam­pen emp­fin­de ich als etwas zu hoch ange­bracht und gene­rell zu dunkel.

Wei­ter­hin befin­det sich ein klei­ner Tisch im Zim­mer, der von zwei nicht sehr beque­men Stüh­len flan­kiert wird.

Gegen­über des Bet­tes steht eine Kom­mo­de, auf der sich ein klei­ner Flach­bild­fern­se­her befin­det. Irgend­wie scheint die­ser die ein­zi­ge Moder­ni­sie­rung zu sein, die das Zim­mer in vie­len Jah­ren erfah­ren hat.

Eben­falls auf der Kom­mo­de ste­hen eine klei­ne Fla­sche Was­ser und zwei Glä­ser. Vier Euro fin­de ich dafür aller­dings abso­lut übertrieben.

Im Schrank soll­te eigent­lich ein Kühl­schrank zu fin­den sein. Die­ser wur­de aber aus­ge­baut, was sehr scha­de ist.

Das Bade­zim­mer ist aus­rei­chend groß und sau­ber. Es gibt ein Wasch­becken, das aller­dings über kei­ner­lei Abla­ge­flä­che ver­fügt. Ledig­lich auf dem klei­nen Absatz dar­über kann ich etwas abstellen.

Die Dusche emp­fin­de ich als etwas klein und die Dusch­tür recht klapp­rig. Ziem­lich alt­mo­disch ist auch der Föhn an der Wand. Da könn­te ger­ne mal reno­viert werden.

Heidehotel Lubast – Fazit

Mein Fazit zum Hei­de­ho­tel Lub­ast ist sehr durch­wach­sen. Die Lage ist schön, mit­ten in der Dübe­ner Hei­de. Aller­dings kann ich nicht nach­voll­zie­hen, woher das Hotel vier Ster­ne bekom­men hat. Drei Ster­ne wür­de ich ver­ge­ben, aber bei vier Ster­nen erwar­te ich doch etwas mehr als Zim­mer, die ihren Zenit schon lan­ge über­schrit­ten haben, aus­ge­bau­te Kühl­schrän­ke und dazu noch einen recht unter­kühl­ten Emp­fang. Hier ist wirk­lich eini­ger Ver­bes­se­rungs­be­darf ange­bracht, anson­sten wür­de ich beim näch­sten Mal eher eine ande­re Unter­kunft buchen.

Wei­te­re Arti­kel die­ser Reise:

Ein lan­ges Wochen­en­de in Mitteldeutschland

Stadt­rund­gang durch Wei­mar, Thü­rin­gen – Teil 1

Stadt­rund­gang durch Wei­mar, Thü­rin­gen – Teil 2

Barock­schloss Delitzsch, Sachsen

Schloss Har­ten­fels, Tor­gau, Sachsen

Klei­ner Rund­gang durch Bad Schmiedeberg

Geschich­ten aus der Dübe­ner Heide

Review: Hotel Ele­phant, Mar­riott Auto­graph Coll­ec­tion, Weimar

Review: Stei­gen­ber­ger Grand­ho­tel Han­dels­hof, Leipzig

Review: Schüt­zen­haus, Kemberg

Review: Hei­de­ho­tel Lub­ast, Kemberg

Lesen Sie wei­te­re Bewer­tun­gen von Flug­zeu­gen, Air­port Loun­ges, Miet­wa­gen und Hotels.

© 2020 – 2022, Bet­ty. All rights reserved. 

Weiter lesen:

Betty

Es gibt nichts, was ich mehr liebe als die Welt zu bereisen. Immer mit dabei ist meine Kamera, wenn ich spannende Abenteuer erlebe und neue Reiseziele erkunde. Das Reisen bereitet mir so viel Freude, dass ich nun auch meine Leser an meinen Erlebnissen und Erfahrungen teilhaben lassen möchte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung ihrer Daten durch diese Website einverstanden.

16 − elf =