Hotel Elephant, Marriott Autograph Collection, Weimar, Thüringen

Das Hotel Ele­phant ist ein Luxus­ho­tel in Wei­mar, des­sen Anfän­ge bereits auf das Jahr 1696 zurück­ge­hen. Es wur­de zuerst als Wirts­haus gegrün­det und spä­ter zur Her­ber­ge aus­ge­baut. Das heu­ti­ge Gebäu­de wur­de aller­dings erst 1938 erbaut, nach­dem das 400 Jah­re alte Vor­gän­ger­ge­bäu­de abge­ris­sen wurde. 

Hotel Elephant, Marriott Autograph Collection, Weimar – Check-​in und Lobby

Ich errei­che das Hotel mit dem Auto, das ich auf dem Hotel­ei­ge­nen Park­platz abstel­le. Die­ser ist zwar nicht gera­de gün­stig, aber in der Innen­stadt gibt es sonst auch nur wenig Park­mög­lich­kei­ten, sodass es kei­ne gro­ße Aus­wahl außer ein paar Park­häu­sern in der Umge­bung gibt. Ich gelan­ge so durch einen Sei­ten­ein­gang in die Lob­by, der Haupt­ein­gang führt auf den Markt­platz, der eine Fuß­gän­ger­zo­ne ist.

An der Rezep­ti­on wer­de ich nach kur­zer War­te­zeit begrüßt und ein­ge­checkt. Ich bekom­me ein Upgrade auf ein Grand Delu­xe Zim­mer und mir wer­den die Pla­ti­num Bene­fits wie Bonus­punk­te und Früh­stück erklärt.

Die Lounge ist anson­sten mit vie­len Sitz­mö­beln und Tischen aus­ge­stat­tet. In einem Neben­raum befin­det sich eine Bar, die Geträn­ke an die Tische serviert.

Hotel Elephant, Marriott Autograph Collection, Weimar – Grand Deluxe Zimmer

Mit dem Fahr­stuhl gelan­ge ich in den zwei­ten Stock, wo sich mein Zim­mer befin­det. Die Flu­re im histo­ri­schen Gebäu­de sind groß­zü­gig und mit eini­gen Sitz­ecken versehen.

Durch die Zim­mer­tür gelan­ge ich in einen Vor­raum, von dem rechts die Tür ins Bad abgeht. Links befin­det sich ein gro­ßer Kleiderschrank.

Das Grand Delu­xe Zim­mer besteht aus einem gro­ßen, hel­len Raum, der aus­rei­chend Platz bie­tet und modern ein­ge­rich­tet ist.

Das beque­me Dop­pel­bett ist der Mit­tel­punkt des Zim­mers. Ich habe hier sehr gut geschla­fen. Vor dem Bett ste­hen zwei Ses­sel und ein Tisch.

An der gegen­über­lie­gen­den Wand befin­det sich der Flach­bild­fern­se­her und dar­un­ter ein klei­ner Tisch, der auch als Schreib­tisch fun­giert, aber nur einen Hocker als Sitz­ge­le­gen­heit bietet.

Neben dem Schreib­tisch steht ein klei­ner Kühl­schrank, der aller­dings leer ist, aber auf Wunsch auf­ge­füllt wer­den kann. Auf dem Kühl­schrank ist eine Kaf­fee­ma­schi­ne zu finden.

Das Bad ist recht kom­pakt, aber modern aus­ge­stat­tet. Es ver­fügt über einen Wasch­tisch sowie eine schö­ne Dusche mit Hand­brau­se und Regen­dusch­kopf. Die Hygie­ne­pro­duk­te stam­men von der White Company.

Die Toi­let­te befin­det sich in einem abge­trenn­ten Bereich des Badezimmers.

Hotel Elephant, Marriott Autograph Collection, Weimar – Öffentliche Räume

Hin­ter der Lob­by öff­net sich der Licht­saal hin­ter einer Dop­pel­tür. Das gro­ße Durch­gangs­zim­mer ist wie klei­ne Wohn­zim­mer ein­ge­rich­tet. Es gibt vie­le beque­me Sitz­ecken und an den Wän­den hän­gen Kunstwerke.

Der Raum ist das Herz des Hotels und lädt ein­fach zum Ver­wei­len ein. Beson­ders das gro­ße Ober­licht gibt dem Licht­saal sei­ne ein­zig­ar­ti­ge Atmosphäre.

Im hin­te­ren Bereich des Erd­ge­schos­ses liegt ein wei­te­rer Raum, der Holz ver­tä­felt ist und eben­falls mit Sitz­ecken aus­ge­stat­tet ist. Ein gemüt­li­cher Kamin und die Leder­ses­sel ver­strö­men eine ganz eige­ne Stimmung.

In einer Vitri­ne befin­det sich eine klei­ne Samm­lung mit Porzellanelefanten.

Hotel Elephant, Marriott Autograph Collection, Weimar – Frühstück

Das Früh­stück wird im Hotel­re­stau­rant AnnA ser­viert, das auch Abend­essen anbie­tet. Am Mor­gen wird hier ein Buf­fet auf­ge­baut. Neben dem Restau­rant gibt es auch eine Außen­ter­ras­se, die bei schö­nem Wet­ter geöff­net ist.

Die Aus­wahl des Buf­fets ist gut und es wird eine gro­ße Aus­wahl an Spei­sen ange­bo­ten. Eier­ge­rich­te wer­den auf Wunsch frisch aus der Küche serviert.

Hotel Elephant, Marriott Autograph Collection, Weimar – Fazit

Im Gro­ßen und Gan­zen hat mir mein Auf­ent­halt im Hotel Ele­phant sehr gut gefal­len. Die Reno­vie­rung ist gelun­gen und das Hotel bie­tet eine geho­be­ne Aus­stat­tung. Was mir nicht gefal­len hat, war die Reser­viert­heit der mei­sten Ange­stell­ten. Ich habe mich so nicht wirk­lich will­kom­men gefühlt. Wirk­lich nett und freund­lich waren ledig­lich die Zim­mer­mäd­chen. Das fand ich etwas scha­de. Anson­sten sind Lage und Aus­stat­tung näm­lich wirk­lich super. Ich wer­de dem Hotel wahr­schein­lich irgend­wann noch­mals eine Chan­ce geben und schau­en, ob sich mein erster Ein­druck bestä­tigt, da es mir sonst schon gefal­len hat.

Wei­te­re Arti­kel die­ser Reise:

Ein lan­ges Wochen­en­de in Mitteldeutschland

Stadt­rund­gang durch Wei­mar, Thü­rin­gen – Teil 1

Stadt­rund­gang durch Wei­mar, Thü­rin­gen – Teil 2

Barock­schloss Delitzsch, Sachsen

Klei­ner Rund­gang durch Bad Schmiedeberg

Geschich­ten aus der Dübe­ner Heide

Review: Hotel Ele­phant, Mar­riott Auto­graph Coll­ec­tion, Weimar

Review: Stei­gen­ber­ger Grand­ho­tel Han­dels­hof, Leipzig

Review: Schüt­zen­haus, Kemberg

Review: Hei­de­ho­tel Lub­ast, Kemberg

Lesen Sie wei­te­re Bewer­tun­gen von Flug­zeu­gen, Air­port Loun­ges, Miet­wa­gen und Hotels.

© 2020 – 2022, Bet­ty. All rights reserved. 

Weiter lesen:

Betty

Es gibt nichts, was ich mehr liebe als die Welt zu bereisen. Immer mit dabei ist meine Kamera, wenn ich spannende Abenteuer erlebe und neue Reiseziele erkunde. Das Reisen bereitet mir so viel Freude, dass ich nun auch meine Leser an meinen Erlebnissen und Erfahrungen teilhaben lassen möchte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung ihrer Daten durch diese Website einverstanden.

14 + 5 =