Die Rückkehr der Ozeanriesen – Kreuzfahrtschiffe in Warnemünde Mai bis Juli 2022

End­lich wie­der Kreuz­fahrt­schif­fe in War­ne­mün­de gucken. Nach­dem die Sai­son 2020 gänz­lich ins Was­ser gefal­len ist und die Sai­son 2021 nur in sehr abge­speck­ter Form statt­ge­fun­den hat­te, kamen die Crui­se Liner aus aller Welt 2022 end­lich wie­der zurück an die War­now. Zwar waren es noch nicht so vie­le wie im Rekord­jahr 2019, doch immer­hin fan­den am Crui­se­port War­ne­mün­de auch wie­der Erst­an­läu­fe statt. Bei eini­gen war in live dabei und habe zwi­schen­durch auch ein paar alte Bekann­te wiedergetroffen.

Rotterdam – Holland America Cruise Line

Das Kreuz­fahrt­jahr in War­ne­mün­de star­tet jedes Jahr Ende April. Zunächst sind es vor allem die AIDA Schif­fe, die den Hafen anlau­fen, der ihr Hei­mat­ha­fen ist. Der erste Erst­an­lauf der Sai­son fand Mit­te Mai statt, lei­der noch bei etwas trü­bem Wetter.

Die Rot­ter­dam von der Hol­land Ame­ri­ca Crui­se Line ist das drit­te Schiff der neu­en Pinnacle-​Klasse und wur­de erst 2022 in Dienst gestellt. Drei­hun­dert Meter lang und 34 Meter breit ist das Kreuz­fahrt­schiff und kann rund 2.600 Pas­sa­gie­re befördern.

Auf dem Schorn­stein prangt das neue Logo der Ree­de­rei, das nur noch ein moder­nes Schiff zeigt. Bis zur Ver­än­de­rung vor eini­gen Jah­ren, war noch immer ein Segel­schiff im Vor­der­grund zu sehen, das auf die lan­ge Geschich­te von Hol­land Ame­ri­ca anspielte.

In War­ne­mün­de hat das Schiff am Anle­ge­platz 8 fest­ge­macht, der seit dem Neu­bau des Ter­mi­nals, vie­le der gro­ßen Schif­fe abfertigt.

Sky Princess – Princess Cruises

Mehr Wet­ter­glück hat­te ich beim zwei­ten Erst­an­lauf der Sai­son. Zwar sind schon viel Schif­fe von Prin­cess Crui­ses im Hafen von War­ne­mün­de zu Gast gewe­sen, dar­un­ter der unver­ges­se­ne Dop­pel­an­lauf der Regal Prin­cess und der Sap­phi­re Prin­cess, doch die Sky Prin­cess war bis­her noch nicht in Mecklenburg-​Vorpommern zu Gast.

Die Sky Prin­cess ist 330 Meter lang und 38 Meter lang. Auf dem Schiff kön­nen rund 3.600 Pas­sa­gie­re unter­wegs sein und das Schiff ist eben­falls noch rela­tiv neu, denn es wur­de 2019 in Dienst gestellt.

Schon zwi­schen 1988 und 2000 gab es bei der Ree­de­rei ein Schiff mit die­sem Namen und der Neu­bau ist somit der zwei­te Crui­se Line, der als Sky Prin­cess unter­wegs ist.

Bevor die Sky Prin­cess am Anle­ger P8 in War­ne­mün­de fest­ge­macht hat­te, fuhr sie zur Wen­de­plat­te und konn­te somit sehr schön von den war­ten­den Foto­gra­fen beob­ach­tet und abge­lich­tet werden.

Voyager of the Seas – Royal Caribbean Cruise Line

Ein Schiff, das kein Neu­bau mehr ist und das ich schon von einer eige­nen Rei­se ken­ne, ist die Voya­ger of the Seas. Das Schiff von Roy­al Carib­be­an gehör­te mit sei­nen vier Schwe­ster­schif­fen einst zu den größ­ten Kreuz­fahrt­schif­fen der Welt. Zwar gibt es heu­te grö­ße­re Schif­fe, aber klein ist die Voya­ger of the Seas des­halb noch lan­ge nicht. In War­ne­mün­de war sie bis­her noch nie zu Gast und so war es für mich natür­lich ein Muss bei die­sem Erst­an­lauf dabei zu sein.

Die drei­hun­dert­elf Meter lan­ge und 39 Meter brei­te Voya­ger of the Seas befährt bereits seit 1999 die Welt­mee­re. Rund 3.800 Pas­sa­gie­re kön­nen auf dem Schiff unter­wegs sein, das als erste eine Eis­bahn hat­te, auf der man selbst in der Kari­bik Schlitt­schuh lau­fen kann.

Schön zu beob­ach­ten war auch die Voay­ger of the Seas auf der Wen­de­plat­te. Der Juni eig­net sich ein­fach am besten für gute Bil­der, denn selbst bei frü­hen Ankünf­ten steht da die Son­ne schon am Firmament.

Letzt­ma­lig reno­viert wur­de das Schiff im Jahr 2014, rund vier Jah­re nach­dem ich an Bord des Schiffs unter­wegs war. Beson­ders beein­druckend ist die vier­stöcki­ge Pro­me­na­de an Bord, die es so zuvor noch auf kei­nem Schiff gege­ben hat­te. Neu ist auch der hell­blaue Anstrich, denn ich ken­ne das Schiff noch kom­plett in weiß.

In War­ne­mün­de war die Voya­ger of Seas übri­gens zum ersten Mal, sodass das Schiff mit sei­nen inzwi­schen 23 Jah­ren hier einen Erst­an­lauf absolvierte.

Marina – Oceania Cruises

Immer wie­der schön anzu­se­hen ist die Mari­na von Ocea­nia Crui­ses, die schon vie­le Jah­re nach War­ne­mün­de kommt. Zwar ken­ne ich die­ses Schiff bis­her nur von sei­nen Besu­chen in War­ne­mün­de, konn­te aber die Nau­ti­ca, ein ande­res Schiff der Crui­se Line, schon ein­mal von innen besichtigen.

Die knapp 240 Meter lan­ge Mari­na wur­de 2011 für die Pre­mi­um Crui­se Line Ocea­nia in Dienst gestellt und ist mit ihrem Schwe­ster­schiff das größ­te Schiff der Ree­de­rei. Aus­ge­legt ist sie für rund 1.200 Pas­sa­gie­re, wäh­rend die mei­sten Schif­fe der Ree­de­rei nur rund sie­ben­hun­dert Pas­sa­gie­re beför­dern können.

Die Mari­na war in die­sem Jahr eines der weni­gen Schif­fe, das ich beim Aus­lau­fen beglei­tet habe, wäh­rend ich mei­stens eher zum Ein­lau­fen in den Hafen komme.

Le Champlain – Ponant Explorers

Klein und nicht so impo­sant, zumin­dest auf den ersten Blick, ist die Le Cham­plain der fran­zö­si­schen Ree­de­rei Ponant Explo­rers. Auch sie war zum ersten Mal in War­ne­mün­de zu Gast. Ihre erste Rei­se trat das luxu­riö­se Schiff im Jahr 2018 an und es kön­nen maxi­mal nur 180 Pas­sa­gie­re auf dem Schiff unter­wegs sein.

Die Le Cham­plain wur­de nach Samu­el de Cham­plain benannt, der als „Vater von Neu-​Frankreich” bekannt gewor­den ist.

Carnival Pride – Carnival Cruises

Zu den grö­ße­ren Schif­fen in War­ne­mün­de zählt auch die fast drei­hun­dert Meter lan­ge Car­ni­val Pri­de. Der Erst­an­lauf des Schif­fes mit dem mar­kan­ten Schorn­stein war ein beson­de­res Spek­ta­kel, denn Schif­fe von Car­ni­val sind eher sel­ten auf der War­now zu sehen.

Sei­ne Jung­fern­fahrt hat­te das Schiff bereits im Jahr 2002 und rund 2.100 Pas­sa­gie­re kön­nen auf dem Schiff unter­wegs sein.

Auch das Car­ni­val Schiff war beson­ders foto­gen unter­wegs, denn es fuhr am frü­hen Mor­gen zunächst zur Wen­de­plat­te, bevor es am Anle­ger P8 fest­mach­te. Die Car­ni­val Pri­de war 2022 zwei­mal zu Besu­che in Warnemünde.

Celebrity Apex – Celebrity Cruises

Ein abso­lu­tes High­light der Kreuz­fahrt­sai­son 2022 in War­ne­mün­de war der Erst­an­lauf der Cele­bri­ty Apex. Der drei­hun­dert Meter lan­ge Neu­bau aus dem Jahr 2021 hat einen beson­ders mar­kan­ten Bug und ist für 2.900 Pas­sa­gie­re ausgelegt.

Eben­falls unge­wöhn­lich sind die Kabi­ne, denn anstel­le der Bal­kon­ka­bi­nen, die sonst das Aus­se­hen moder­ner Schif­fe prä­gen, gibt es hier vie­le Kabi­nen nur mit einem glä­ser­nen Schie­be­fen­ster. So ist das Schiff nicht nur für Warm­was­ser­ge­bie­te aus­ge­legt und kann grö­ße­re Kabi­nen und gleich­zei­tig Frisch­luft bieten.

Abso­lut ein­zig­ar­tig ist dazu „The Magic Car­pet”, eine Platt­form, die beweg­lich ist und so als Restau­rant oder auch Platt­form zum Ten­dern genutzt wer­den kann. Zum Aus­gleich muss­te im Schiff der Maschi­nen­raum anders ange­legt wer­den, da die Cele­bri­ty Apex durch das Gewicht der Platt­form auf der Steu­er­bord­sei­te anson­sten Schlag­sei­te bekom­men hät­te. Ein inter­es­san­tes Kon­zept ist das alle­mal, das ich so an einem Schiff noch nicht gese­hen habe.

Lei­der ist die Cele­bri­ty Apex bei ihrer Ankunft nicht zur Wen­de­plat­te gefah­ren, son­dern hat mit dem Bug vor­an am Anle­ger P8 fest­ge­macht. So gab es weni­ger Mög­lich­kei­ten, die­ses unge­wöhn­li­che Schiff abzulichten.

Damit endet der erste Teil mei­nes Rück­blicks auf die Kreuz­fahrt­sai­son 2022 in War­ne­mün­de und es waren schon eini­ge High­lights dabei. Doch auch im zwei­ten Teil mei­nes Rück­blicks wer­de ich noch eini­ge Bil­der von Schiffs­be­su­chen zei­gen, zu denen ein Dis­ney Schiff, die rund­her­um erneu­er­te Gorch Fock und eine ganz exklu­si­ve Jacht gehören.

Fort­set­zung: Die Rück­kehr der Oze­an­rie­sen – Kreuz­fahrt­schif­fe in War­ne­mün­de Juli bis Sep­tem­ber 2022

© 2022, Bet­ty. All rights reserved. 

Weiter lesen:

Betty

Es gibt nichts, was ich mehr liebe als die Welt zu bereisen. Immer mit dabei ist meine Kamera, wenn ich spannende Abenteuer erlebe und neue Reiseziele erkunde. Das Reisen bereitet mir so viel Freude, dass ich nun auch meine Leser an meinen Erlebnissen und Erfahrungen teilhaben lassen möchte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung ihrer Daten durch diese Website einverstanden.

neun − eins =