Voyager of the Seas, Royal Caribbean Cruise Line

Die Voya­ger of the Seas gehört zur ame­ri­ka­ni­schen Ree­de­rei Roy­al Carib­be­an und ist heu­te eines ihrer mit­tel­gro­ßen Schif­fe. Bei ihrer Indienst­stel­lung 1999 war sie aller­dings das größ­te Kreuz­fahrt­schiff der Welt. Sie ist 311 Meter lang und 48 Meter breit ist es und kann bis zu 3800 Pas­sa­gie­re sowie mehr als 1000 Crew­mit­glie­der beherbergen.

Voyager of the Seas

Auf der Voya­ger of Seas gibt es alle Kabi­nen­ar­ten von der Innen­ka­bi­ne bis zur Suite. Hier ist eine Bal­kon­ka­bi­ne zu sehen.

Voyager of the Seas

Voyager of the Seas

Voyager of the Seas

Die Mit­te des Schiffs wird von einem Atri­um durch­zo­gen, das sich über fast alle Decks erstreckt und so einen groß­ar­ti­gen Blick bis zum Him­mel freigibt.

Voyager of the Seas

Herz­stück der Schif­fe der Voya­ger Klas­se, und zu deren Indienst­stel­lung ein abso­lu­tes Novum, ist aber die Pro­me­na­de, die sich durch das Schiff erstreckt und vier Stock­wer­ke hoch ist. Hier sind Geschäf­te sowie Bars und Cafés ange­sie­delt. Durch ver­schie­de­ne Licht­stim­mun­gen wer­den Tag und Nacht simu­liert und es fin­den jede Men­ge Ver­an­stal­tun­gen statt. Die Fen­ster rechts und links gehö­ren zu Innen­ka­bi­nen, die einen Blick auf die Pro­me­na­de haben.

Voyager of the Seas

Über immer­hin drei Stock­wer­ke erstreckt sich das rie­si­ge Haupt­re­stau­rant am Heck des Schiffs.

Voyager of the Seas

Tauf­pa­tin der Voya­ger of the Seas ist übri­gens eine Deut­sche, die Eis­kunst­läu­fe­rin Kata­ri­na Witt.

Voyager of the Seas

Das Pool­deck umfasst zwei gro­ße Pools und eini­ge Whirl­pools zum Ent­span­nen. Rings her­um sind ter­ras­sen­för­mig Lie­ge­stüh­le ange­sie­delt, die sich an einem schö­nen See­tag schnell füllen.

Voyager of the Seas

Voyager of the Seas

An der Rück­sei­te des Schorn­steins befin­det sich die Klet­ter­wand, die inzwi­schen alle Roy­al Carib­be­an Schif­fe haben und die ein biss­chen zu deren Mar­ken­zei­chen gewor­den ist.

Voyager of the Seas

Auch ein Basketball- und Ten­nis­platz gehört zur Aus­stat­tung der Voya­ger of the Seas. Hier gibt es sogar eine Zuschau­er­tri­bü­ne, damit man einem Match in Ruhe zuse­hen kann.

Voyager of the Seas

Am Heck des Schiffs befin­det sich der klei­ne Golf­platz. Es ist schon erstaun­lich wie vie­le Frei­zeit­mög­lich­kei­ten ein sol­ches Schiff anbie­tet. Das ist sicher­lich ein Vor­teil, wenn man auf einem der Mega­schif­fe mit mehr als 3000 Pas­sa­gie­ren reist.

Voyager of the Seas

Für die Pau­sen ist eben­so genü­gend gesorgt, denn die Sport­bar ist gleich nebenan.

Voyager of the Seas

Vom Bridge Vie­w­ing Room kann man die Offi­zie­re auf der Brücke beob­ach­ten und hat einen schö­nen Blick nach vorn.

Voyager of the Seas

Neben dem gro­ßen Haupt­re­stau­rant und eini­gen Spe­zia­li­tä­ten­re­stau­rants gibt es auf der Voya­ger of the Seas einen John­ny Rockets. Genau wie an Land wer­den hier Bur­ger und Fries im ech­ten 50er Jah­re Diner­stil serviert.

Voyager of the Seas

Die wohl umwer­fend­ste und ein­ma­lig­ste Attrak­ti­on der Schif­fe der Voya­ger Klas­se ist aber die Eis­lauf­bahn auf Deck zwei. Mit­ten in der Kari­bik kann man hier Schlitt­schuh­lau­fen. Ein­mal am Tag gibt es auch eine Eis­re­vue, die die Gäste von den rund 900 Plät­zen, die es rund um die Eis­flä­che gibt, ver­fol­gen können.

Voyager of the Seas

Fazit: Zusam­men­fas­send ist die Voya­ger of the Seas ein sehr schö­nes Schiff, auf dem es den Pas­sa­gie­ren auch an See­ta­gen nicht lang­wei­lig wird. Trotz ihrer Grö­ße und der vie­len Men­schen an Bord hat man nicht das Gefühl, dass es über­füllt ist. Aller­dings sind die Wege, die zu bewäl­ti­gen sind, auf­grund der Grö­ße jedoch teils recht weit.

Ins­ge­samt gibt es fünf Schif­fe der Voya­ger Klas­se, die auf den Welt­mee­ren unter­wegs sind. Die Adven­ture, Explo­rer, Navi­ga­tor, Mari­ner und Voya­ger of the Seas.

 

© 2013 – 2020, Bet­ty. All rights reserved. 

Weiter lesen:

Betty

Es gibt nichts, was ich mehr liebe als die Welt zu bereisen. Immer mit dabei ist meine Kamera, wenn ich spannende Abenteuer erlebe und neue Reiseziele erkunde. Das Reisen bereitet mir so viel Freude, dass ich nun auch meine Leser an meinen Erlebnissen und Erfahrungen teilhaben lassen möchte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung ihrer Daten durch diese Website einverstanden.

10 + 1 =