Pages Navigation Menu

Drei Schiffe und eine Party – ein ganz besonderer Schiffsanlauf in Warnemünde

Vier Mal im Jahr gibt es in Warnemünde eine Port Party. Musik, Unterhaltung und natürlich das Schlepperballett sind die Highlights neben den Ozeanriesen, die an diesem Tag im Hafen liegen. Die Port Party im Juli 2018 war jedoch eine ganz besondere, denn es gab nicht nur einen Erstanlauf, zum ersten Mal waren auch zwei Schiffe von Princess Cruises gleichzeitig im Hafen. Und während sich die Sonne am Morgen noch etwas zierte, wurde der Abend zu einem richtig schönen Event.

Der Wetterbericht hatte mal wieder unrecht, am Morgen schien keine Sonne – leider. Trotzdem machten sich so einige Menschen auf, die drei Ozeanriesen zu begrüßen, die an jenem Tag in Warnemünde erwartet wurden. Besonders der Erstanlauf der Sapphire Princess war es, der viele Fotografen interessierte. Doch sie sollte nicht das erste Schiff an diesem Morgen sein.

Leider hingen über der Ostsee dicke Wolken und es wehte ein böiger Wind. So lohnte es sich nicht wirklich bis zum Molenfeuer zu laufen, die meisten Fotografen warteten auf halber Höhe der Mole. Eine richtige Fernsicht gab es auch nicht, doch mit einem Handy behielt trotzdem jeder den Überblick. Marine Traffic oder eben die hauseigene Rostock Port App sind da geöffnet, um genau zu verfolgen, wann die Schiffe ankommen. Früh aufstehen, gehört aber dazu, denn das erste Schiff erreichte schon kurz nach fünf Uhr die Warnow.

Durch die App wissen zumindest die Fotografen natürlich schon, dass es sich um die Regal Princess handelt, eines der größten Schiffe dieser Saison im Hafen und ein regelmäßiger Gast.

Die Regal Princess ist seit 2014 im Dienst und das zweite Schiff der Royal Klasse. Getauft wurde sie von sechs Schauspielern der TV-Serie Love Boat, die einst auf der Pacific Princess spielte. Daran angelehnt ist auch das Horn des Schiffs, das einen Teil der Titelmelodie spielt. Die Regal Princess ist 330 Meter lang, 38 Meter breit und kann rund 3500 Passagiere beherbergen. 2018 ist sie regelmäßig im Sommer in Warnemünde zu Gast.

Bevor der Ozeanriese jedoch anlegt, fährt er erst einmal zur Wendeplatte um zu drehen. Und das dauert locker noch einmal 15-20 Minuten, bevor die Regal Princess endlich festmachen kann.

Der Wind pfeift immer mehr um die Ecken, fast stürmisch ist es schon. Von Sonne aber immer noch keine Spur. Doch alle warten weiter geduldig. Dann ist plötzlich der Umriss eines Schiffes zu sehen. Ein Blick auf App zeigt, jetzt kommt die Sapphire Princess. Die Kameras werden bereit gemacht, denn deshalb sind die meisten Fotografen hier. Das Kreuzfahrtschiff war zuvor noch nie in Warnemünde und wird den Hafen auch nur dieses einen Mal anlaufen.

Die Sapphire Princess fährt bereits 10 Jahre länger als die Regal Princess über die Weltmeere, schon 2004 wurde sie in Dienst gestellt. Das einzige baugleiche Schwesternschiff ist die Diamond Princess. Das Schiff ist 290 Meter lang und rund 37 Meter breit. 2670 Passagiere und 1100 Besatzungsmitglieder können auf der Sapphire Princess unterwegs sein.

Diesmal geht das Anlegen ganz schnell, denn die Sapphire Princess wird erst vor dem Auslaufen drehen. So liegen die beiden Princess Schiffe Buk an Buk, was für Fotos auf jeden Fall besser ist.

Das dritte Schiff, das in den Hafen einläuft, ist die Celebrity Silhouette. Doch so richtig Beachtung schenkt dem Ozeanriesen heute keiner, denn das Schiff ist auch öfter in Rostock zu Gast. Nur einige Fotografen machen noch ein paar Schnappschüsse.

Die Celebrity Silhouette wurde auf der Meyer Werft in Papenburg gebaut und ist seit 2011 im Dienst. Das Schiff hat eine Länge von 315 Metern und ist knapp 37 Meter breit. Rund 2900 Passagiere können auf dem Oceanliner unterwegs sein.

An diesem Tag rauscht die Celebrity Silhouette in Warnemünde auch nur durch, denn für drei Oceanliner dieser Größe ist hier kein Platz. Das Schiff muss auf den Anleger im Industrie- und Fährhafen ausweichen.

Die meisten Fotografen laufen da lieber auf dem Warnowdeich entlang um noch ein Bild der beiden Princess Schiffe machen zu können, denn so einen Anlauf wird es so schnell wohl nicht wieder geben.

Bis zum Abend bleiben die Kreuzfahrtschiffe nun im Hafen liegen, während die Passagiere Ausflüge machen und auch das Wetter bessert sich. Am Nachmittag kommt endlich die Sonne heraus.

Dann wird es auch Zeit für den Beginn der Port Party. Die Hauptbühne befindet sich auf dem Großsegler Santa Barbara Anna. Hier wird ein buntes Programm mit Gesang, Tanz und Interviews aufgeführt. Rundherum gibt es viele Köstlichkeiten zu probieren.

Daneben zieht vor allem das Schlepperballett die Besucher in seinen Bann. Urlauber und Kreuzfahrpassagiere drängen sich dicht an dicht am Warnowufer, um den besten Blick auf das Wasser zu haben.

Das letzte Highlight des Tages ist das Auslaufen der zwei Princess Schiffe. Den besten Blick gibt es natürlich wieder von der Mole, wo sich bereits Dutzende Menschen eingefunden haben. Alle warten gespannt auf die zwei Oceanliner, trotz des strammen Windes, der hier immer noch weht.

Die Wartezeit wird mit einem schönen Blick auf allerhand andere Schiffe verkürzt. So fährt die Baltica vorbei, die Rundfahrten nach Kühlungsborn und Minikreuzfahrten auf die Ostsee anbietet.

Auch Frachter sind zusehen, die, wie die Fähren, regelmäßig den Hafen Rostock anlaufen.

Wie stürmisch es ist und wie hoch die Wellen sind, ist dann am besten zu sehen, als das Polizeiboot auf die offene See hinausfährt. Es wird den Seekanal für die Cruiseliner freihalten.

Pünktlich um 21 Uhr heißt es dann Leinen los für die beiden Kreuzfahrtschiffe und während die Sapphire Princess erst einmal zur Wendeplatte fährt, hält die Regal Princess direkt auf die Hafenausfahrt zu.

Kurz nach dem Ablegen ist auch ihr Horn zu hören, das die Love Boat Melodie spielt.

Bettys Vacation nutzt WP YouTube Lyte um YouTube Video’s einzubetten. Die Thumbnails werden von YouTube Servern geladen aber nicht von YouTube getrackt (es werden keine Cookies gesetzt). Wenn Sie auf “Play” klicken, kann und wird YouTube Informationen über Sie sammeln.

 

Umso näher die Regal Princess kommt, desto mehr ist zu sehen, wie windig es ist. Das Schiff liegt regelrecht schräg in der Fahrrinne und die Crew muss immer wieder gegensteuern.

Begleitet wird der Cruiseliner von den Ausflugsbooten der Hafenrundfahrten, die bei solchen Mehrfachanläufen auch nicht fehlen dürfen.

Immer näher kommt die Regal Princess nun und der Wind pfeift so stark, dass es fast nicht möglich ist, die Kamera ruhig zu halten. Und doch warten alle geduldig auf den Moment, an dem das Schiff die Warnow verlässt und in die Ostsee hinausfährt.

Es ist einfach immer wieder toll, besonders, wenn auch an Bord viele Menschen stehen und winken und hinter den Fotografen die glutrote Sonne in der Ostsee versinkt.

Nur wenige Minuten später hat die Sapphire Princess Kurs auf die Hafenausfahrt genommen. Wieder umringen die Ausflugsbote das Schiff. Bis zur Mole dürfen sie jedoch heute nicht fahren, denn es ist einfach zu stürmisch. So haben die Fotografen freie Sicht.

Auf der Ostsee verabschieden sich die beiden Schiffe dann voneinander, denn während die Regal Princess nach Tallin unterwegs ist, fährt die Sapphire Princess nach Southampton.

Die Celebrity Silhouette liegt noch bis Mitternacht im Hafen. So lange will hier heute keiner Warten und so findet die Port Party so langsam ihr Ende, bis zum nächsten Mal, wenn wieder tolle Ozeanriesen die Hansestadt anlaufen.

Infobox:

Schiffsanläufe Warnemüde KLICK

Port Partys Warnemünde KLICK

© 2018, Betty. All rights reserved.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

3 × vier =