Die Rückkehr der Ozeanriesen – Kreuzfahrtschiffe in Warnemünde Juli bis September 2022

Schon im ersten Halb­jahr 2022 fan­den in War­ne­mün­de wie­der zahl­rei­che Erst­an­läu­fe von Kreuz­fahrt­schif­fen statt. Doch auch im Hoch­som­mer konn­te ich noch eini­ge inter­es­san­te Schif­fe am Crui­se­port War­ne­mün­de foto­gra­fie­ren. Eines der Schif­fe war sogar auf Jung­fern­fahrt und ein ganz beson­de­rer Anblick an der Warnow.

Aurora – P&O Cruises

Ein wei­te­rer Erst­an­lauf im Hoch­som­mer 2022 war die Auro­ra von P&O Crui­ses. Das Schiff ist zwar schon etwas älter und wur­de bereits im Jahr 2000 getauft, war aber zuvor noch nie in War­ne­mün­de zu Besuch. So wur­de das Schiff dann auch von zahl­rei­chen Foto­gra­fen an der Mole erwartet.

Gebaut wur­de die Auro­ra auf der Mey­er Werft in Papen­burg und von Prin­zes­sin Anne getauft. Das Schiff ist seit mehr als zwan­zig Jah­ren für P&O Crui­ses unter­wegs und sein Hei­mat­ha­fen ist London.

Rund 1.800 Pas­sa­gie­re fin­den auf dem Kreuz­fahrt­schiff Platz, das wäh­rend der Coro­na­pan­de­mie in Dover auf­ge­legt war. Erst seit Febru­ar 2022 ist das Schiff wie­der mit Pas­sa­gie­ren unterwegs.

Sei­ne mar­kan­te Bema­lung erhielt das Schiff übri­gens erst 2014, als es bei Blohm&Voss in Ham­burg gene­ral­über­holt wurde.

Nach einem ganz­tä­gi­gen Auf­ent­halt in War­ne­mün­de, mach­te sich das Schiff wie­der auf die Rei­se, beglei­tet von zahl­rei­chen Schau­lu­sti­gen an Land und auf Ausflugsbooten.

Auch die Crew ver­ab­schie­de­te sich von den Schau­lu­sti­gen am Ufer der War­now, bevor das Schiff wie­der hin­aus auf die Ost­see und sei­nem näch­sten Ziel entgegenfährt.

Disney Cruises – Disney Magic

Fast schon eine alte Bekann­te ist dage­gen die Dis­ney Magic, die bereits mehr­mals in War­ne­mün­de zu Gast war. Der letz­te Besuch ist aber bereits eini­ge Jah­re her, sodass sich trotz­dem wie­der zahl­rei­che Schau­lu­sti­ge auf der Mole ver­sam­meln, als das Schiff am frü­hen Mor­gen in den Hafen einläuft.

Die Dis­ney Magic ist inzwi­schen schon seit 25 Jah­ren auf den Welt­mee­ren unter­wegs und das älte­ste der inzwi­schen fünf Dis­ney Schif­fe. Rund 3.600 Gäste kön­ne auf dem Schiff unter­wegs sein, das vor allem für sein fami­li­en­freund­li­ches Ambi­en­te bekannt ist.

Die Dis­ney Magic gehört zu Dis­ney Crui­ses, einer Kreuz­fahrt­ge­sell­schaft, die 1995 gegrün­det wur­de und zu den Walt Dis­ney Parks und Resorts gehört.

Lei­der fährt die Dis­ney Magic am Mor­gen ihres Besuchs nicht bis zur Wen­de­plat­te, son­dern macht direkt mit der Steu­er­bord­sei­te am Pier 8 fest.

Zwar ist so nur das Heck des Schif­fes gut zu sehen, aber immer­hin kann man so einen schö­nen Blick auf die Goofy Figur wer­fen, die am Heck hängt.

Norwegian Cruise Line – Norwegian Prima

Nagel­neu ist hin­ge­gen die Nor­we­gi­an Pri­ma, die Anfang Sep­tem­ber ihren Erst­an­lauf in War­ne­mün­de auf ihrer Jung­fern­fahrt absol­vier­te. Das neue­ste Schiff der ame­ri­ka­ni­schen Nor­we­gi­an Crui­se Line ist das erste von sechs bau­glei­chen Schif­fen und wur­de auf der ita­lie­ni­schen Fin­can­tie­ri Werft gebaut.

Mit gut drei­tau­send Pas­sa­gie­ren ist die Nor­we­gi­an Pri­ma etwas klei­ner als die vor­he­ri­gen Neu­bau­ten der Ree­de­rei, ver­fügt aber über vie­le neue Fea­tures. So gibt es einen grö­ße­ren und neu gestal­te­ten Oce­an Walk, der sogar über einen Infi­ni­ty Pool ver­fügt oder eine Rut­sche, die sich über die gesam­te Sei­te des Schif­fes erstreckt.

Beson­ders auf­fäl­lig aber ist der unge­wöhn­li­che Bug des neu­en Flagg­schiffs von Nor­we­gi­an Crui­se Line. Fast gera­de reicht er hin­un­ter ins Wasser.

Die mei­sten Kabi­nen an Bord ver­fü­gen übri­gens über einen Bal­kon und allein 73 von ihnen sind auf Allein­rei­sen­de zuge­schnit­ten. Im hin­te­ren Bereich befin­det sich dage­gen The Haven, der exklu­siv­ste Bereich des Schiffs, der beson­de­ren Luxus verspricht.

Ob und wenn ja wann die Nor­we­gi­an Pri­ma noch­mal nach War­ne­mün­de kommt, das steht noch in den Ster­nen. Erst ein­mal wird sie den Win­ter in der Kari­bik ver­brin­gen und im Som­mer nach Sout­hamp­ton ver­legt, von wo sie Island erkun­den soll.

TUI Cruises – Mein Schiff 6

Der Über­ra­schungs­gast der Sai­son war die Mein Schiff 6 von TUI Crui­ses. Eigent­lich war das Schiff gar nicht in War­ne­mün­de erwar­tet wor­den, doch schlech­tes Wet­ter vor Born­holm ver­hin­der­te den dor­ti­gen Land­gang. Und so steu­er­te Mein Schiff 6 im Sep­tem­ber statt­des­sen den Kreuz­fahrt­an­le­ger War­ne­mün­de an.

Die Mein Schiff 6 wur­de 2017 in Dienst gestellt und ist für rund 2.500 Pas­sa­gie­re zuge­las­sen. Gemein­sam mit dem Schwe­ster­schiff Mein Schiff 5 wur­de sie in Tur­ku in Finn­land gebaut und ist mit ihrem vor­wie­gend deutsch­spra­chi­gen Publi­kum welt­weit unterwegs.

Die Rei­se, die so uner­war­tet in War­ne­mün­de unter­bro­chen wur­de, war übri­gens eine der The­men­kreuz­fahr­ten, eine Schla­ger­kreuz­fahrt, auf der vie­le Bands und Sän­ger mit an Bord waren.

Cinderella Noell III

Ein wei­te­rer beson­de­rer Gast an der War­now war die Cin­de­r­el­la Noell III, die aus­nahms­wei­se mal nicht mit Pas­sa­gie­ren über die Welt­mee­re schip­pert, son­dern einen pri­va­ten Eig­ner hat. Das 35 Meter lan­ge Luxus­schiff gehört dem Schwei­zer Unter­neh­mer Kon­rad Schny­der, der sich die Jacht 2019 kauf­te und seit­dem schon vie­le Häfen ange­lau­fen hat.

Der Name ist übri­gens eine Kom­bi­na­ti­on aus der Mär­chen­fi­gur und dem Vor­na­men des Enkels des Eig­ners, der das Schiff auch ger­ne selbst steu­ert. Auf eine Crew ver­zich­tet er so auf den mei­sten sei­ner Reisen.

Aus­ge­legt ist das Schiff aber für Rei­sen mit Crew, denn neben zwölf Kabi­nen für Gäste gibt es auch fünf Kabi­nen für Bedien­ste­te an Bord. Auf der Home­page von Sun­see­ker Lon­don kann man übri­gens einen klei­nen Ein­druck von der luxu­riö­sen Innen­aus­stat­tung der Jacht bekommen.

Seabourn Cruises – Seabourn Ovation

Nicht in War­ne­mün­de, dafür aber im schö­nen Hafen von Wis­mar habe ich wäh­rend eines Aus­flugs die Sea­bourn Ova­ti­on ent­deckt. Das Schiff ist das fünf­te Schiff der luxu­riö­sen Sea­bourn Crui­ses Line und seit 2018 auf den Welt­mee­ren unterwegs.

Zwar wirkt die Sea­bourn Ova­ti­on vor den klei­nen Hafen­ge­bäu­den von Wis­mar rie­sig, gehört aber doch eher zu den klei­nen Schif­fen und hat nur drei­hun­dert Sui­ten für rund sechs­hun­dert Gäste an Bord.

Fazit: End­lich neh­men die Kreuz­fahrt­schif­fe nach der Coro­na­pan­de­mie wie­der Fahrt auf. Nach­dem es 2020 eine völ­li­ge Flau­te und 2021 immer­hin wie­der eini­ge inter­es­san­te Anläu­fe gege­ben hat­te, konn­te ich in die­sem Jahr zumin­dest wie­der eini­gen inter­es­san­ten Anläu­fen bewoh­nen. Es bleibt abzu­war­ten, was 2023 bringt und ob der Hafen in War­ne­mün­de wie­der zu sei­ner alten Stär­ke zurückfindet.

Wei­te­re Arti­kel zum Thema:

Die Rück­kehr der Oze­an­rie­sen – Kreuz­fahrt­schif­fe in War­ne­mün­de Mai bis Juli 2022

Kreuz­fahrt­schif­fe in Rostock und Warnemünde

© 2022 – 2024, Bet­ty. All rights reserved. 

Weiter lesen:

Betty

Es gibt nichts, was ich mehr liebe als die Welt zu bereisen. Immer mit dabei ist meine Kamera, wenn ich spannende Abenteuer erlebe und neue Reiseziele erkunde. Das Reisen bereitet mir so viel Freude, dass ich nun auch meine Leser an meinen Erlebnissen und Erfahrungen teilhaben lassen möchte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung ihrer Daten durch diese Website einverstanden.

drei × fünf =