Nautica, Oceana Cruises

Die Nautica ist ein Kreuzfahrtschiff der Reederei Oceania Cruises, das als fünftes von acht Schiffen auf der französischen Werft  Chantiers de l’Atlantique in Saint-Nazaire gebaut und im Jahr 2000 als R Five für Renaissance Cruises in Dienst gestellt wurde. Nach der Insolvenz der Reederei wechselte das Schiff mehrmals den Besitzer, bevor es 2006 zu Oceania kam.

Die Nautica ist 118 Meter lang, 25 Meter breit und hat einen Tiefgang von fast sechs Metern. Maximal können 702 Passagiere mit dem Schiff reisen, um die sich 386 Crewmitglieder kümmern.

Während eines Aufenthalts in Warnemünde hatte ich die Möglich die Nautica von Oceania Cruises zu besuchen. Auch als Tagesbesucher muss ich die Sicherheitskontrollen im Terminal durchlaufen und bekomme einen Bordpass ausgestellt, bevor ich auf das Schiff gehen kann.

Pool- und Sportdeck

Ich beginne meinen Rundgang auf Deck 9, 10 und 11, über die sich das Pool- und Sportdeck erstreckt. Das Herzstück dieses Bereichs sind der beheizbare Außenpool sowie die zwei Whirlpools. Gemütliche Chaiselongues und luxuriöse Liegen laden ebenso zum Verweilen ein, wie ein Cocktail von der Poolbar.

Auf Deck 11 finden sich neben weiteren Liegen ein Shuffelboardfeld sowie Golf Putting Greens. Ein Deck darunter liegt das Fitness Studio.

Nebenbei habe ich von hier oben einen schönen Rundumblick auf beide Ufer und den Schiffsverkehr auf der Warnow.

Ebenfalls auf Deck 10 befindet sich das Spa. Dazu gehören ein Friseur, ein Kosmetikstudio, Massageräume und sogar ein weiterer Pool. Wer Entspannung mit Aussicht sucht, ist hier genau richtig.

Kabinen

Da sich die Nautica während meiner Besichtigung mitten auf einer Rundreise befand, gab es nur eine Kabine, die zur Besichtigung offen stand. Auf Deck 8 konnte ich mir eine Penthouse Suite mit Balkon anschauen. Die Kabinen bei Oceania sind sehr hochwertig eingerichtet. Sogar ein Laptop gehört zur Ausstattung. Auch ein Wannenbad findet sich in dieser Suite.

Restaurants

Da die Nautica mit ihren rund 700 Passagieren ein eher kleines Schiff ist, gibt es natürlich auch nicht die riesige Restaurantauswahl der Megaliner. Hier wird lieber auf Qualität als auf Quantität gesetzt. Zwei Restaurants befinden sich auf Deck 10, der Polo Grill und das Toscana. Im Toscana gibt es feinste italienische Spezialitäten, die auf Geschirr von Gianni Versace serviert werden.

Das Terrace Cafe auf Deck 9 ist das einzige Buffet Restaurant auf der Nautica. Stilvoll werden auch hier die Mahlzeiten serviert, Plastik sucht man vergebens. Zum Terrace Cafe gehört ein Außenbereich am Heck des Schiffs.

Etwas legerer geht es im Waves Grill zu, wo Burger und anderes Fast Food serviert werden. Das Restaurant befindet sich in einem Bereich neben dem Pool und bietet seine Speisen hauptsächlich zur Mittagszeit an.

Der Grand Dining Room ist das Hauptrestaurant des Schiffs. Auch hier werden alle Mahlzeiten angeboten. In stilvoll dezenter Atmosphäre gibt es Köstlichkeiten aus aller Herren Länder.

Während meiner Schiffsbesichtigung durfte auch ich ein drei Gänge Menü im Grand Dining Room genießen. Das Essen hatte gehobene Qualität und gehörte zu den besten Mahlzeiten, die ich auf einem Kreuzfahrtschiff bekommen habe.

Öffentliche Bereiche

Neben dem Pooldeck und den Restaurants gibt es noch viele andere öffentliche Bereiche, wo man seine Zeit verbringen kann. Das Horizons auf Deck 10 bietet zum Beispiel am Nachmittag die typisch englische Tea Time an. Am Abend hingegen verwandelt sich die Lounge in eine Bar mit Tanzfläche und Livemusik.

Mitschiffs auf Deck 10 gibt es eine großzügige Bibliothek. Auf vielen Schiffen wird sie heute eingespart, aber auf der Nautica ist der Raum eine gediegene Oase der Ruhe, in der man über 2000 Bücher und Zeitschriften findet.

Auch ein Internetcafé gibt es weiterhin an Bord, selbst wenn man natürlich ebenso mit seinen eigenen Mobilgeräten online gehen kann.

Elegant sind auch die Treppenhäuser. Schmiedeeiserne Geländer und dicke Teppiche versprühen einen Hauch von Luxus.

Der Mittelpunkt des allabendlichen Unterhaltungsprogramms ist die Lounge auf Deck 5. Ob Musical, Cabaret oder Zauberei, hier steht jeden Abend eine andere Show auf dem Programm.

Ein rundherum verlaufendes Promenadendeck hat die Nautica leider nicht. Nur an den Seiten, unter den Rettungsbooten, kann man hier kurz frische Luft schnappen.

Recht klein gehalten ist auch das Casino. Nur ein paar Spieltische und Automaten laden die Gäste zum Glücksspiel ein.

Sehr elegant und beeindruckend ist die große Freitreppe, die von Deck 5 nach Deck 4 führt. Um sie herum gibt es Sitzecken und zwei Boutiquen sowie eine weitere Bar.

Auf Deck 4 befinden sich schließlich die Rezeption sowie die Guest Services. Aber auch hier gibt es weitere gemütliche Sitzecken, die zu einem Aufenthalt einladen.

Die Nautica wird rund um die Welt eingesetzt und fährt jedes Jahr spannende und exotische Ziele rund um den Globus an.

Fazit

Die Nautica und Oceania Cruises im Allgemeinen gehören zu den höherwertigen Kreuzfahrtgesellschaften. Edle Materialien und eine hochwertige Ausstattung lassen eine Reise auf dem Schiff zum Genuss werden. Im Reisepreis sind bei Oceania auch sämtliche Leistungen enthalten. Die geringe Größe macht es möglich, auch exotische und abgelegene Destinationen anzulaufen. Mir persönlich hat die Nautica sehr gefallen und ich könnte mir durchaus vorstellen, einmal eine Kreuzfahrt auf dem Schiff zu machen.

© 2017 – 2021, Betty's Vacation. All rights reserved.

Weiter lesen:

Betty

Es gibt nichts, was ich mehr liebe als die Welt zu bereisen. Immer mit dabei ist meine Kamera, wenn ich spannende Abenteuer erlebe und neue Reiseziele erkunde. Das Reisen bereitet mir so viel Freude, dass ich nun auch meine Leser an meinen Erlebnissen und Erfahrungen teilhaben lassen möchte.

2 Antworten

  1. Kamp sagt:

    Liebe Betty,
    wir haben interessiert Ihre Beschreibung von der NAUTICA von Oceania Cruises gelesen.
    Wir waren schon oft auf der NAUTICA und ihren Schwestern unterwegs und möchten daher eine kleine Korrektur anbringen:
    die gezeigte Kabine war ein Penthouse und damit fast doppelt so groß wie die sogenannte Balkonkabine, die auch nur eine Dusche hat!
    Ein weiterer Punkt ist, dass bei Oceania nichts außer Vollpension inkludiert ist, es sei denn – man hat ein Zusatzpaket für Getränke bekommen und dies nur für Getränke mein Mittag-und Abendessen! Der Barbesuch ist auch dann nicht includiert und Oceania ist nie großzügig.
    Liebe Grüße, Heidi

    • Betty sagt:

      Liebe Heidi, danke für deine Hinweise und Erläuterungen. Da es sich hier um eine Schiffsbesichtigung gehandelt hat, habe ich zur Kabine die Informationen weitergegeben, die ich von der Reederei bekommen habe. Mit der Vollpension habe ich auf meinen Kreuzfahrten ähnliche Erfahrungen gemacht. Getränke waren da eher nie inkludiert und wenn dann nur Kaffee und Wasser. Damit wird eben der meiste Umsatz gemacht. Besonders, wenn es um Alkohol geht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung ihrer Daten durch diese Website einverstanden.

5 × zwei =