Pages Navigation Menu

Schloss Ludwigslust, Mecklenburg-Vorpommern

Das Schloss Ludwigslust war von 1763-1837 die barocke Hauptresidenz der Herzöge von Mecklenburg-Strelitz und befindet sich in der gleichnamigen Stadt um südwestlichen Mecklenburg-Vorpommern. Die Anlage ist für die Region einzigartig und wird oft als mecklenburgisches Versailles bezeichnet. 

Wer der Hauptstraße von Ludwigslust folgt, der landet unweigerlich auf dem großen Schlossplatz. Dort befindet sich die große Kaskade und dahinter die Wohnhäuser für die Hofbeamten, die auch heute noch erhalten sind.

Der gepflasterte Schlosshof reicht dann bis an das Schloss heran, das an Stelle eines früheren Jagdschlosses errichtet wurde. Herzog Friedrich gab das neue Schloss ab 1772 bei Hofbaumeister Busch in Auftrag. Bis 1776 dauerten die Bauarbeiten. Das Gebäude selbst besteht aus den für den Norden typischen Backsteinen, die aus den Ziegeleien in Schwerin, Kummerow und Ludwigslust kamen. Verkleidet wurde die Residenz jedoch mit Elbsandstein, der extra aus Pirna in Sachsen geholt und über die Elbe transportiert wurde.

Im Schloss befinden sich rund 100 Räume, die auf vier Etagen verteilt sind. Herzstück ist der Goldene Saal, der auch heute noch als Festsaal genutzt wird. Zwölf kolossale Säulen rahmen den 300 Quadratmeter großen Raum, der in Gold- und Weißtönen gehalten ist.

Neben dem Goldenen Saal können auf einem Rundgang noch einige andere Wohnräume der Fürstenfamilie besucht werden. Viele Einrichtungsgegenstände gibt es jedoch nicht mehr zu sehen, da ein Großteil verloren gegangen ist. Größtenteils sind in den restaurierten Zimmern Gemälde aus der Sammlung der Fürstenfamilie anzuschauen.

Nur wenige Einrichtungsgegenstände haben nach der umfassenden Restaurierung ihren Weg hierher zurückgefunden. Viele Räume sind eher Themenbezogen ausgestattet. Einige schöne Porzellanstücke sowie Uhren sind neben den Gemälden die Highlights der Ausstellung.

Hinter dem Schlossgebäude erstreckt sich der Schlossgarten. In über 100 Jahren entwickelte ich aus einem bescheidenen Garten zuerst ein Barockgarten, der später in einen Landschaftsgarten umgewandelt wurde. Mit seinen 127 Hektar Fläche ist der Park der größte in ganz Mecklenburg-Vorpommern.

Schloss Ludwigslust

Schloßfreiheit, 19288 Ludwigslust

Sommer: Di-Fr 10-18 Uhr

Winter: Di-Fr 10-17 Uhr

Eintritt: €6.50

© 2018, Betty. All rights reserved.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung ihrer Daten durch diese Website einverstanden.

vier + drei =