Saugerties Lighthouse, Hudson River, New York, USA

Das Sau­ger­ties Light­house ist einer von sie­ben noch exi­stie­ren­den Leucht­tür­men am Hud­son River im US-​Bundesstaat New York. Nur eini­ge der Leucht­tür­me an dem mäch­ti­gen Fluss nörd­lich von New York City sind zu Fuß zu errei­chen. Das Sau­ger­ties Light­house gehört dazu, jedoch mit einer Einschränkung.

Der Weg zum Sau­ger­ties Light­house beginnt erst ein­mal reich­lich unspek­ta­ku­lär. Auf einem Park­platz am Ende einer Sack­gas­se kann man das Auto abstel­len, denn die letz­ten Meter müs­sen zu Fuß bewäl­tigt wer­den. Das jedoch ist nicht immer mög­lich, denn der Zugang ist nur wochen­tags und meist auch nur bei Ebbe mög­lich. Ja, der Hud­son River hat auf die­ser Höhe noch Gezei­ten und so kann bei Flut ein Teil des Weges auch über­flu­tet sein.

Neben einer Infor­ma­ti­ons­ta­fel weist auch eine Pla­ket­te auf den histo­ri­schen Turm hin, der heu­te unter Denk­mal­schutz steht.

Hat man sich an der Tafel ver­si­chert, dass gera­de Ebbe ist, so steht der klei­nen Wan­de­rung zum Leucht­turm nichts mehr im Wege. Rund eine hal­be Mei­le ist der Weg lang und der führt zunächst durch einen klei­nen Wald, abwech­selnd mit etwas Gebüsch. Erst nach etwa einem Drit­tel geht es ab nun auch immer wie­der über einen höl­zer­nen Boardwalk.

Ab und zu gibt das Dickicht einen schö­nen Blick auf den an die­ser Stel­le sehr brei­ten Hud­son River frei.

Zum Ende hin wird der Weg dann noch ein wenig beschwer­lich, zumin­dest wenn die Flut zuvor sehr hoch war. Geht es zunächst noch über Holz­boh­len, so wer­den die­se bald von einem Sand­pfad abge­löst, der regel­mä­ßig auch unter Was­ser zu ste­hen scheint. Jeden­falls ist der Weg wäh­rend mei­nes Besuchs nur teil­wei­se trocken und an eini­gen Stel­len von einer grü­nen, sehr rut­schi­gen Mas­se überzogen.

Nach etwa fünf­zehn Minu­ten blitzt dann aber doch der Leucht­turm durch das Schilf und das Ende des Weges naht.

Kurz vor dem Ziel zeigt noch ein klei­ner Weg­wei­se die Posi­ti­on der ande­ren Leucht­tür­me am Hud­son River an. Sie­ben Stück sind noch erhal­ten, von denen eini­ge aber direkt im Fluss ste­hen und des­halb nur mit dem Boot erreich­bar sind.

Das Suager­ties Light­house wur­de 1869 erbaut und ersetz­te einen bereits 1835 erbau­ten Leucht­turm. Bis 1954 wur­de der Turm genutzt, bevor er außer Betrieb gestellt wur­de. Im Jahr 1986 erwarb die gemein­nüt­zi­ge Sau­ger­ties Light­house Con­ser­van­cy den Leucht­turm und restau­rier­te ihn nach alten Plänen.

Der vier­zehn Meter hohe Leucht­turm befin­det sich direkt neben dem Leucht­turm­wär­ter­haus, um das man, zumin­dest auf einer Sei­te, auch her­um­lau­fen kann. Eine Innen­be­sich­ti­gung ist lei­der nur an weni­gen Sonn­ta­gen im Jahr mög­lich, da das Haus anson­sten als Bed&Breakfast genutzt wird.

Hin­ter dem Leucht­turm befin­det sich eine schö­ne Ter­ras­se, die einen wun­der­schö­nen Aus­blick auf den Hud­son River erlaubt. Die­sen Aus­blick kön­nen Besu­cher aller­dings nur wochen­tags genie­ßen, da die Ter­ras­se anson­sten für die Gäste des Bed&Breakfast reser­viert ist.

Der Besuch des Leucht­turms lohnt sich auf jeden Fall nicht nur für Fans der Leucht­feu­er, denn auch der Weg selbst ist sehens­wert, beson­ders wegen der schö­nen Aus­blicke auf den Hud­son River.

Wei­te­re Arti­kel zu die­ser Reise:

Rei­se­be­richt: High Moun­ta­ins and the Deep Blue Sea – Herbst­rei­se in den Nord­osten der USA – in Kürze

Ein­lei­tung: High Moun­ta­ins and the Deep Blue Sea – Herbst­rei­se in den Nord­osten der USA – in Kürze

Sau­ger­ties Light­house, Hud­son River, New York, USA

Review: Bri­tish Air­ways Club World Boe­ing 787–8: Lon­don (LHR)-Newark (EWR)

Review: Miet­wa­gen von Hertz mit Toll by Pla­te, Flug­ha­fen Newark, New Jersey

Review: Hotel Sar­a­nac, Curio Coll­ec­tion by Hil­ton, Sar­a­nac Lake, New York

Review: Renais­sance Hotel, Alba­ny, New York

Review: The Westin Prin­ce­ton at For­re­stal Vil­la­ge, New Jersey

Review: Hil­ton Gar­den Inn Oce­an City Oce­an­front, Maryland

Review: Fen­wick Shores, Tape­stry Coll­ec­tion by Hil­ton, Delaware

Review: Bri­tish Air­ways Gal­le­ries Lounge, Newark Airport

Review: Bri­tish Air­ways Club Suite Boe­ing 787–10: Newark (EWR)-London (LHR)

Lesen Sie wei­te­re Bewer­tun­gen von Flug­zeu­gen, Air­port Loun­ges, Miet­wa­gen und Hotels.

© 2023 – 2024, Bet­ty. All rights reserved. 

Weiter lesen:

Betty

Es gibt nichts, was ich mehr liebe als die Welt zu bereisen. Immer mit dabei ist meine Kamera, wenn ich spannende Abenteuer erlebe und neue Reiseziele erkunde. Das Reisen bereitet mir so viel Freude, dass ich nun auch meine Leser an meinen Erlebnissen und Erfahrungen teilhaben lassen möchte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung ihrer Daten durch diese Website einverstanden.

dreizehn + drei =