Pages Navigation Menu

Im Paradies des Kaugummikönigs – Catalina Island, CA

Nur 35 Kilometer lang und bis zu 13 Kilometer ist Catalina Island, die beliebte Ausflugsinsel vor der Küste von Los Angeles. Und doch zieht es mehr als 1 Million Besucher jedes Jahr auf dieses Fleckchen Erde und auch die Entertainmentindustrie machte vor Catalina nicht halt. Sogar ein Song machte die Insel unvergesslich, der es 1958 in den USA bis auf Platz 2 und in Deutschland auf Platz 15 der Hitparade schaffte. The Four Preps sangen damals: “Twentysix Miles across the sea, Santa Catalina is waitin’ for me.”

Die Anreise nach Catalina Island erfolgt mit dem Flugzeug, der Schnellfähre oder während einer Kreuzfahrt. Verschiedene Reedereien ankern regelmäßig von der Hauptstadt Avalon.

Monarch of the Seas

Langsam und gemächlich gleitet die Monarch of the Seas unter dem stahlblauen Himmel in das Hafenbecken von Avalon, um wenig später etwa 30 Meter vor der Küste zu Ankern. Tenderboote bringen die Passagiere an Land, wo es das quirlige Städtchen Avalon oder das Hinterland zu entdecken gibt. Auf der Insel gibt es übrigens fast keine Autos. Die Mehrheit der Bewohner und Besucher bewegt sich in kleinen Golfkarts oder zu Fuß voran. Allerdings ist nicht die ganze Insel frei zugängig. Große Teile sind unter Schutz gestellt oder in Privatbesitz und können nur auf geführten Touren besichtigt werden.

Avalon, Catalina Island

1919 erlangte Kaugummimogul William Wrigley, Jr. Kontrolle über einen Großteil der Insel. Er begann sofort die Kanalisation der Insel zu sanieren, Arbeit für die Einwohner zu schaffen, ein Hotel zu bauen sowie das berühmte Kasinogebäude im Hafen.

Casino, Catalina Island

Die größte Errungenschaft von Wrigley war aber wohl seine Weitsicht. Er wollte die Schönheit der Insel für alle Zeiten erhalten und eine weitere unkontrollierte Besiedlung verhindern. Sein Sohn P.K. Wrigley gründete zu diesem Zweck 1972 das Catalina Island Conservancy und transferierte den Privatbesitz der Familie in die Gesellschaft. Auch heute noch erinnern das Haus der Wrigleys und der Wrigley Memorial Garden an die Wrigleys. Viele Erinnerungsstücke der Familie sind im Museum der El Rancho Escondido, einer Pferdefarm, die auch heute noch in Betrieb ist.

Catalina Island

Airport in the Sky

Ein weiterer Stopp, der auf keinem Trip nach Catalina Island fehlen darf, ist der Besuch des Airport in the Sky. Wer die steile Auffahrt zum Flughafen auf sich nimmt, den entschädigen der schöne Ausblick und das ungewöhnliche Terminalgebäude, das viele Geschichten seiner prominenten Passagiere erzählt. Und die Prominenten kommen heute noch gerne auf die Insel geflogen, um die einzigartige Natur und Ruhe zu genießen.

Monarch of the Seas 2

Wer übrigens nicht gleich ein Flugzeug chartern will oder auf Kreuzfahrt gehen, der kann nach Catalina mit den Schnellbooten kommen, die die Insel täglich mit verschiedenen Orten in Los Angeles und Orange County verbinden.

© 2012 – 2018, Betty. All rights reserved.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung ihrer Daten durch diese Website einverstanden.

neun + vier =