Rückblick auf das Kreuzfahrtjahr 2018 in Warnemünde

Kreuz­fahr­ten gehö­ren schon lan­ge zu War­ne­mün­de. Selbst zu DDR-​Zeiten wur­den hier Pas­sa­gier­schif­fe abge­fer­tigt. Das wohl bekann­te­ste, das ehe­ma­li­ge Traum­schiff Astor, das die DDR 1985 kauf­te und in Arko­na umbe­nann­te. Nach der Wen­de ging es jedoch erst ein­mal abwärts. Die gro­ße Nach­fra­ge nach Kreuz­fahr­ten star­te­te erst rund 10 Jah­re spä­ter. Seit­dem gibt es fast jedes Jahr neue Anlauf­re­kor­de. In 2018 wur­den über 200 ver­zeich­net, eini­ge von ihnen auch wie­der Erstanläufe.

Bri­tan­nia – P&O Cruises

Seit vie­len Jah­ren schon kom­me ich nach War­ne­mün­de um „Schif­fe zu gucken”, wie es umgangs­sprach­lich in Meck­len­burg so heißt. Mei­ne erste Kreuz­fahrt war 1994, seit 2003 bin ich recht immer wie­der mit dem Schiff unter­wegs. Die Schif­fe wäh­rend ihres Besuchs im Rostocker Hafen zu foto­gra­fie­ren, das begann aber erst in 2004. Damals war die legen­dä­re Queen Eliza­beth II von Cunard zu Gast, die ich unbe­dingt ein­mal sehen woll­te. Seit­dem kom­me ich immer wie­der und mei­ne Fas­zi­na­ti­on ist ungetrübt.

AID­A­di­va – AIDA Cruises

Auch 2018 bin ich wie­der unzäh­li­ge Male zum Ufer der War­now gelau­fen, um den Oze­an­rie­sen beim Ein- und Aus­lau­fen zuzu­se­hen. Zwei Schif­fe konn­te ich sogar besich­ti­gen. Und dann gab es noch eine Pre­miè­re für mich, denn im Mai war ich beim Erst­an­lauf der Nor­we­gi­an Breaka­way selbst an Bord.

Zum ersten Mal bin ich schon im April zum Hafen gefah­ren. Das nor­we­gi­sche Schu­lungs­schiff Gann, ein ehe­ma­li­ges Hur­tig­rou­ten­schiff, war im Hafen von War­ne­mün­de zu Gast.

MV Gann

Das erste High­light der Sai­son war für mich die Kurz­kreuz­fahrt von Kopen­ha­gen nach War­ne­mün­de auf der Nor­we­gi­an Breaka­way. Beim Erst­an­lauf stand ich die­ses Mal nicht am Molen­feu­er, son­dern war selbst an Bord und konn­te den Hafen so aus einer ande­ren Per­spek­ti­ve kennenlernen.

Nor­we­gi­an Breaka­way – Nor­we­gi­an Crui­se Line

Das Him­mel­fahrts­wo­chen­en­de bot dann noch die erste schö­ne Gele­gen­heit, eini­ge Kreuz­fahrt­schif­fe zu foto­gra­fie­ren. So war die Bril­li­ance of the Seas das ein­zi­ge Mal im Hafen.

Bril­li­ance of the Seas – Roy­al Carib­be­an Crui­se Line

Nur zehn Tage spä­ter war ich bereits zurück an der War­now. Dies­mal woll­te ich nicht nur Schif­fe foto­gra­fie­ren, son­dern auch an Bord gehen. Die MS Colum­bus war am Pfingst­sonn­tag im Hafen und öff­ne­te für mich ihre Türen.

Colum­bus – Crui­se & Mari­ti­me Voyages

Seit eini­gen Jah­ren immer wie­der in War­ne­mün­de zu sehen ist die Costa Favo­losa. Das Schiff der Costa Crui­se Line führt am Crui­se Cen­ter regel­mä­ßig einen Pas­sa­gier­wech­sel durch. Besich­tigt habe ich das Schiff bereits in einer ver­gan­ge­nen Saison.

Costa Favo­losa – Costa Cruises

Im Juni gab es den ein­zi­gen Fünf­fach­an­lauf der Sai­son. Einer der sel­te­nen Besu­cher war die Saga Sap­phi­re, die zuvor als Euro­pa auf den Welt­mee­ren unter­wegs war.

Saga Sap­phi­re – Saga Cruises

Im sel­ben Monat habe ich die Sere­na­de of the Seas von Roy­al Carib­be­an foto­gra­fiert. Es war der ein­zi­ge Anlauf des Schiffs in die­sem Jahr.

Sere­na­de of the Seas – Roy­al Carib­be­an Crui­se Line

Am letz­ten Juni­wo­chen­en­de wur­de in Rostock groß gefei­ert. Das 800. Stadt­ju­bi­lä­um stand an und da durf­ten natür­lich auch jede Men­ge gro­ße und klei­ne Schif­fe nicht feh­len. Ein High­light für mich war der Besuch des Muse­ums­schiffs Cap San Die­go, das sonst ganz­jäh­rig in Ham­burg zu besich­ti­gen ist. Für eine Woche war der histo­ri­sche Frach­ter nach War­ne­mün­de gekom­men und konn­te besich­tigt werden.

Cap San Diego

Am Fest­wo­chen­en­de eben­falls ange­dockt, hat­te die MSC Orche­stra. Das Schiff führ­te in 2018 mehr­mals einen Pas­sa­gier­wech­sel in War­ne­mün­de durch und ich hat­te auch die Mög­lich­keit im Rah­men einer Tour an Bord zu gehen.

MSC Orche­stra – MSC Cruises

Ein beson­ders schö­ner Erst­an­lauf war dann der Besuch der Bri­tan­nia. Bei strah­len­dem Son­nen­schein lief das Schiff der P&O Crui­ses zusam­men mit der AID­A­di­va in War­ne­mün­de ein.

Bri­tan­nia und AIDAdiva

Im Juli gab es dann noch eine wei­te­re Pre­miè­re, einen Dop­pel­an­lauf von zwei Schif­fen der Prin­cess Crui­ses. Die Regal Prin­cess ist schon das zwei­te Jahr im Hafen zu sehen gewe­sen und ein regel­mä­ßi­ger Gast, aber für die Sap­phi­re Prin­cess war es der erste und ein­zi­ge Anlauf in Warnemünde.

Regal Prin­cess – Prin­cess Cruises

Sap­phi­re Prin­cess – Prin­cess Cruises

Der Abschluss der Sai­son war für mich das erste Rostock Crui­se Festi­val, das Mit­te Sep­tem­ber statt­fand. Noch ein­mal gab es einen Drei­fach­an­lauf, dazu vie­le Events und eine fan­ta­sti­sche Auslaufparade.

AIDA­mar – AIDA Cruises

Zwar wer­den auch im Okto­ber und erst­ma­lig sogar im Dezem­ber eini­ge Schif­fe zu Gast sein, doch sind in der dunk­len Jah­res­zeit die Mög­lich­kei­ten eher begrenzt, schö­ne Auf­nah­men zu machen, sodass ich wahr­schein­lich erst im näch­sten Jahr zurück­keh­ren wer­de, denn auch 2019 wer­den wie­der vie­le Oze­an­rie­sen in War­ne­mün­de erwartet.

Mehr zum Thema:

Kreuz­fahr­ten

Kreuz­fahrt­schif­fe

Schif­fe in Warnemünde

 

© 2018 – 2020, Bet­ty. All rights reserved. 

Weiter lesen:

Betty

Es gibt nichts, was ich mehr liebe als die Welt zu bereisen. Immer mit dabei ist meine Kamera, wenn ich spannende Abenteuer erlebe und neue Reiseziele erkunde. Das Reisen bereitet mir so viel Freude, dass ich nun auch meine Leser an meinen Erlebnissen und Erfahrungen teilhaben lassen möchte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung ihrer Daten durch diese Website einverstanden.

vierzehn − 4 =