Fünf auf einen Streich – Schiffe gucken in Warnemünde

Das Jahr 2018 ist die bis­lang erfolg­reich­ste Kreuz­fahrt­sai­son in War­ne­mün­de. Über 200 Schif­fe besu­chen den Hafen wäh­rend der Sai­son. Einen Fünf­fach Anlauf gibt es trotz­dem nicht so häu­fig, genau­er gesagt 2018 nur ein ein­zi­ges Mal. Das woll­te ich mir natür­lich nicht ent­ge­hen lassen.

Als ich los­fah­re, sieht das Wet­ter noch ganz gut aus. Am Him­mel hängt zwar eine dicke Wol­ken­decke, doch am Hori­zont ist es klar und ich sehe die Son­ne auf­ge­hen. Aber der Schein trügt, schon weni­ge Minu­ten spä­ter fängt es an zu reg­nen. Ich fah­re trotz­dem erst ein­mal bis zum Hafen und par­ke mein Auto. Es ist fünf Uhr früh und es schüt­tet inzwi­schen wie aus Kan­nen. Da will ich nicht aus­stei­gen, zumal das erste Schiff heu­te die Nor­we­gi­an Breaka­way ist, die ich schon bei viel bes­se­rem Wet­ter foto­gra­fiert habe. Plötz­lich frischt auch noch der Wind auf, rich­tig stür­misch wird es und die Bäu­me bie­gen sich. Durch das Grün hin­durch sehe ich die Breaka­way in den Hafen einlaufen.

Immer mit einem Auge auf dem Wet­ter und der Hafen App ver­fol­ge ich das Gesche­hen. Tat­säch­lich habe ich Glück und der Regen lässt zumin­dest etwas nach. So stei­ge ich, mit Kame­ra und Schirm bewaff­net, aus und lau­fe bis an das War­now­ufer. Hier haben sich die hart­ge­sot­te­nen Foto­gra­fen ver­sam­melt und har­ren der Din­ge, die da kom­men. Ganz oft im Hafen zu sehen sind die AIDA Schif­fe, denn War­ne­mün­de ist der Hei­mat­ha­fen der Flot­te. Im Jahr 2018 legen die AIDA­mar und die AID­A­di­va, die als näch­stes Schiff ein­läuft, regel­mä­ßig am Crui­se Cen­ter an.

Häu­fig in War­ne­mün­de zu sehen sind auch die Schif­fe der Ree­de­rei Viking Crui­ses. Die bau­glei­chen Crui­se­li­ner unter­schei­den sich nur durch ihren Namen. Das Schiff, das hier auf der Wen­de­plat­te dreht, ist die Viking Sky.

Der Oce­an­li­ner, auf den jedoch alle beson­ders war­ten, war einst das beste und luxu­riö­se­ste Kreuz­fahrt­schiff der Welt, als es noch unter dem Namen MS Euro­pa ver­kehr­te. Das ist zwar schon eine Wei­le her, doch unter­wegs ist der Crui­se­li­ner immer noch. Heu­te unter dem Namen Saga Sap­phi­re für die bri­ti­sche Ree­de­rei Saga Cruises.

Als letz­tes Schiff des Tages kommt schließ­lich die MSC Orche­stra in den Hafen. Auch sie ist regel­mä­ßig in War­ne­mün­de zu sehen, denn neben AIDA und Costa ist MSC die drit­te Kreuz­fahrt­ge­sell­schaft, die jede Woche einen Pas­sa­gier­wech­sel im Hafen durchführt.

Platz ist aber nicht für alle fünf Schif­fe in War­ne­mün­de, sodass zwei Crui­se­li­ner, wie so oft, in den Industrie- und Fähr­ha­fen aus­wei­chen müs­sen. Gegen Mit­tag hat sich dann auch das Wet­ter so weit gebes­sert, dass ich ver­su­chen will, dort noch ein paar schö­ne Bil­der zu machen. Und ich habe wie­der Glück. Nicht nur die Son­ne kommt raus, die Nor­we­gi­an Breaka­way und die Saga Sap­phi­re lie­gen auch sehr foto­gen am Pier.

Das High­light für die mei­sten Hafen­be­su­cher ist natür­lich wie­der das Aus­lau­fen und das will auch ich mir nicht ent­ge­hen las­sen. Zumin­dest zwei der Schif­fe sehe ich an die­sem Tag noch ein­mal beim Ver­las­sen des Hafens wie­der, die MSC Orche­stra und die Viking Sky.

Am Ende des Abends wer­de ich dann noch mit einem schö­nen Son­nen­un­ter­gang belohnt.


Info­box:

Schiffs­an­läu­fe War­ne­mü­de KLICK

Port Par­tys War­ne­mün­de KLICK

© 2018 – 2023, Bet­ty. All rights reserved. 

Weiter lesen:

Betty

Es gibt nichts, was ich mehr liebe als die Welt zu bereisen. Immer mit dabei ist meine Kamera, wenn ich spannende Abenteuer erlebe und neue Reiseziele erkunde. Das Reisen bereitet mir so viel Freude, dass ich nun auch meine Leser an meinen Erlebnissen und Erfahrungen teilhaben lassen möchte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung ihrer Daten durch diese Website einverstanden.

vierzehn − zehn =