Pages Navigation Menu

Fünf auf einen Streich – Schiffe gucken in Warnemünde

Das Jahr 2018 ist die bislang erfolgreichste Kreuzfahrtsaison in Warnemünde. Über 200 Schiffe besuchen den Hafen während der Saison. Einen Fünffach Anlauf gibt es trotzdem nicht so häufig, genauer gesagt in 2018 nur ein einziges Mal. Das wollte ich mir natürlich nicht entgehen lassen.

Als ich losfahre, sieht das Wetter noch ganz gut aus. Am Himmel hängt zwar eine dicke Wolkendecke, doch am Horizont ist es klar und ich sehe die Sonne aufgehen. Aber der Schein trügt, schon wenige Minuten später fängt es an zu regnen. Ich fahre trotzdem erst einmal bis zum Hafen und parke mein Auto. Es ist fünf Uhr früh und es schüttet inzwischen wie aus Kannen. Da will ich nicht aussteigen, zumal das erste Schiff heute die Norwegian Breakaway ist, die ich schon bei viel besserem Wetter fotografiert habe. Plötzlich frischt auch noch der Wind auf, richtig stürmisch wird es und die Bäume biegen sich. Durch das Grün hindurch sehe ich die Breakaway in den Hafen einlaufen.

Immer mit einem Auge auf der Wetter und der Hafen App verfolge ich das Geschehen. Tatsächlich habe ich Glück und der Regen lässt zumindest etwas nach. So steige ich mit Kamera und Schirm bewaffnet aus und laufe bis an das Warnowufer. Hier haben sich die hartgesottenen Fotografen versammelt und harren der Dinge, die da kommen. Ganz oft im Hafen zu sehen sind die AIDA Schiffe, denn Warnemünde ist der Heimathafen der Flotte. In 2018 legen die AIDAmar und die AIDAdiva, die als nächstes Schiff einläuft, regelmäßig am Cruise Center an.

Häufig in Warnemünde zu sehen sind auch die Schiffe der Reederei Viking Cruises. Die baugleichen Cruiseliner unterscheiden sich nur durch ihren Namen. Das Schiff, das hier auf der Wendeplatte dreht, ist die Viking Sky.

Der Oceanliner, auf den jedoch alle besonders warten, war einst das beste und luxuriöseste Kreuzfahrtschiff der Welt, als es noch unter dem Namen MS Europa verkehrte. Das ist zwar schon eine Weile her, doch unterwegs ist der Cruiseliner immer noch. Heute unter dem Namen Saga Sapphire für die britische Reederei Saga Cruises.

Als letztes Schiff des Tages kommt schließlich die MSC Orchestra in den Hafen. Auch sie ist regelmäßig in Warnemünde zu sehen, denn neben AIDA und Costa ist MSC die dritte Kreuzfahrtgesellschaft, die jede Woche einen Passagierwechsel im Hafen durchführt.

Platz ist aber nicht für alle fünf Schiffe in Warnemünde, sodass zwei Cruiseliner, wie so oft, in den Industrie- und Fährhafen ausweichen müssen. Gegen Mittag hat sich dann auch das Wetter soweit gebessert, dass ich versuchen will, dort noch ein paar schöne Bilder zu machen. Und ich habe wieder Glück. Nicht nur die Sonne kommt raus, die Norwegian Breakaway und die Saga Sapphire liegen auch sehr fotogen am Pier.

Das Highlight für die meisten Hafenbesucher ist natürlich wieder das Auslaufen und das will auch ich mir nicht entgehen lassen. Zumindest zwei der Schiffe sehe ich an diesem Tag noch einmal beim Verlassen des Hafens wieder, die MSC Orchestra und die Viking Sky.


Am Ende des Abends werde ich dann noch mit einem schönen Sonnenuntergang belohnt.


Infobox:

Schiffsanläufe Warnemüde KLICK

Port Partys Warnemünde KLICK

© 2018, Betty. All rights reserved.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung ihrer Daten durch diese Website einverstanden.

18 − elf =