Inselfieber III – Auf nach Teneriffa

Teneriffa – das war, im Gegensatz zu den anderen Kanareninseln, schon immer so ein Traumziel von mir. Ich weiß gar nicht genau warum, aber auf diese Insel wollte ich schon immer mal. Trotzdem wurde die Insel nicht mein erstes Ziel auf den Kanaren, denn zuvor habe ich schon Gran Canaria und Fuerteventura. Und nachdem mir die beiden Inseln gut gefallen haben, war meine Neugier nun noch größer und wollte Teneriffa endlich mit eigenen Augen sehen.

Inselfieber III – Auf nach Teneriffa – Die Planung

Ich hatte kurzfristig etwas Zeit um Ostern und so kam mir die Idee, wieso nicht nach Teneriffa fliegen. Da wollte ich schließlich schon immer einmal hin. Kaum gedacht, wurde diese Idee dann auch in die Tat umgesetzt, denn ich fand passende Flüge sowie Hotels. Der Trip zu einem meiner Wunschziele konnte starten. Nebenbei taugte die Reise auch noch zur Statusverlängerung bei Lufthansa sowie bei Marriott.

Viel geplant habe ich vorher nicht, ich wusste nur eines, den Teide wollte ich unbedingt sehen. Aber das ist auf Teneriffa jetzt auch nicht besonders schwer, denn der gewaltige Vulkan überragt die ganze Insel. Es sei denn, er versteckt sich hinter Wolken, was er bei mir zum Glück relativ selten tat.

Ansonsten wollte ich natürlich die Hauptstadt besuchen, auch wenn ich hier, aufgrund von Erzählungen, keine allzu großen Erwartungen hatte. Das war dann aber bei mir schon mal anders, denn nicht nur Santa Cruz hat mir gefallen, auch das Wetter hat gepasst. Mehr dazu gibt es in meinem Stadtrundgang.

Letztendlich war mir klar, dass ich in ein paar Tagen nicht alles auf der größten kanarischen Inseln anschauen können würde, sodass sich die Besichtigungen größtenteils auf Abstecher zu den schönsten Orten beschränkt haben, die ich entweder im Reiseführer oder auch ganz spontan unterwegs entdeckt habe.

Inselfieber III – Auf nach Teneriffa – Die Flüge

Die Flüge habe ich abermals bei Lufthansa gebucht, wobei der Hinflug auch von der Kranichairline durchgeführt wurde, der Rückflug dann wieder mit der Schweizer Edelweiss, die ich auf meiner Reise nach Fuerteventura schätzen gelernt habe. Dieses Mal sollte das jedoch ein ganz besonders interessanter Flug werden.

Ganz im Gegensatz zum Flug mit der Lufthansa, der zwar an Bord ein stimmiges Produkt geboten hat, am Boden aber vollends enttäuschte. Eine Verspätung kann ja durchaus passieren, aber dass man die Passagiere darüber nicht in Kenntnis setzt und sogar anlügt, das geht für mich gar nicht. Da hat sich der Kranich wahrlich nicht mit Ruhm bekleckert.

Inselfieber III – Auf nach Teneriffa – Die Hotels

Meine Unterkünfte habe ich wieder bei Marriott gebucht, denn für den Statuserhalt benötigte ich noch ein paar Nächte. Auch habe ich auf Teneriffa wieder zwei verschiedene Hotels gebucht, denn die Insel ist groß und meine Zeit war beschränkt. So war ich zunächst im Sheraton La Caleta an der Südküste, …

… bevor ich in das AC Hotel im Herzen von Santa Cruz umgezogen bin. Beide Hotels haben mich nicht enttäuscht und ich habe mich überall wohlgefühlt.

Inselfieber III – Auf nach Teneriffa – Das Fazit

Teneriffa hat mich begeistert und in seinen Bann gezogen, auch wenn ich auf dieser Reise nur einige Tage auf der Insel verbracht habe. Hierher möchte ich auf jeden Fall noch einmal zurückkehren. Für eine Insel dieser Größe und mit so vielen interessanten Ecken hatte ich definitiv zu wenig Zeit. Einen ersten Eindruck habe ich aber bekommen und der hat für mich gepasst. Die Kanaren sind für mich zu einem wirklichen interessanten Reiseziel geworden, das sich für mich tolle Ziel bietet, aber auch zur Flucht aus dem im Winterhalbjahr kalten Mitteleuropa eignet.

Weitere Artikel dieser Reise:

Inselfieber III – Auf nach Teneriffa

Teneriffa entdecken – eine Inselrundfahrt

Teneriffa entdecken – Ausflug zum Teide

Stadtrundgang durch Santa Cruz de Tenerife – Teil 1

Stadtrundgang durch Santa Cruz de Tenerife – Teil 2

Review: Sheraton La Caleta Resort & Spa

Review: AC Hotel Tenerife

Review: Mietwagen von Europcar auf Teneriffa

Review: Mit Edelweiss von Teneriffa nach Zürich – ein besonderer Flug

Lesen Sie weitere Bewertungen von Flugzeugen, Airport Lounges, Mietwagen und Hotels.

© 2022, Betty. All rights reserved.

Weiter lesen:

Betty

Es gibt nichts, was ich mehr liebe als die Welt zu bereisen. Immer mit dabei ist meine Kamera, wenn ich spannende Abenteuer erlebe und neue Reiseziele erkunde. Das Reisen bereitet mir so viel Freude, dass ich nun auch meine Leser an meinen Erlebnissen und Erfahrungen teilhaben lassen möchte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung ihrer Daten durch diese Website einverstanden.

15 − 10 =