Best Western Pioneer Inn Hotel, Lahaina, Maui, HI

Das Pio­neer Inn direkt am Hafen von Lahai­na gehört heu­te zum histo­ri­schen Distrikt und steht unter Denk­mal­schutz. Im Jahr 1901 von Geor­ge Free­land erbaut, war es das erste und einst auch ein­zi­ge Hotel in Lahai­na. Free­land gehör­te der Roy­al Cana­di­an Moun­ted Poli­ce an und ver­folg­te damals einen Kri­mi­nel­len bis nach Maui. Er ver­lieb­te ich in Lahai­na, blieb und bau­te sein Hotel, das noch heu­te sei­nen Nach­kom­men gehört. Seit kur­zem wird es unter dem Best Western Logo ver­mark­tet und wur­de dafür umfas­send renoviert.

Schon in der Lob­by sieht man, dass Lahai­na eine Hafen­stadt ist, in der einst auch Wal­fän­ger behei­ma­tet waren. In den öffent­li­chen Räu­men und dem dazu­ge­hö­ri­gen Restau­rant fin­den sich vie­le Erin­ne­rungs­stücke an die­se längst ver­gan­ge­ne Zeit.

Ich habe mich für das Hotel ent­schei­den, da es direkt im Zen­trum von Lahai­na liegt und so die mei­sten Sehens­wür­dig­kei­ten, Restau­rants und Geschäf­te sowie die Fäh­re nach Lana’i fuß­läu­fig zu errei­chen sind.

Die Rezep­ti­on liegt direkt hin­ter der Ein­gangs­tür und auf Grund des histo­ri­schen Gebäu­des gibt es kei­ne gro­ße Lob­by. Auf­grund mei­nes Best Western Dia­mond Sta­tus bekom­me ich beim Check-​in ein Zim­me­rup­grade auf einen seit­li­chen Meer­blick. Früh­stück ist im Hotel hin­ge­gen nicht inklusive.

Die Zim­mer lie­gen alle in der ersten Eta­ge und sind rund um einen klei­nen Innen­hof ange­ord­net. Auf­grund des histo­ri­schen Gebäu­des sind sie nur über Trep­pen zu errei­chen. Jedes Zim­mer hat einen Bal­kon, von denen etwa die Hälf­te den Innen­hof mit dem Pool über­blickt und die ande­re Hälf­te die Stadt. Die Zim­mer zum Pool sind am ruhig­sten. Beson­ders die Zim­mer zur Haupt­stra­ße kön­nen nachts etwas lau­ter sein. Die schön­sten Zim­mer sind die mit Blick auf den Lahai­na Ban­y­an Court, denn von hier hat man auch seit­li­chen Blick aufs Meer.

Die mei­sten Zim­mer sind mit einem Queen-​Bett oder zwei Ein­zel­bet­ten aus­ge­stat­tet. Es gibt aber auch Delu­xe Zim­mer mit King Bett, die etwas grö­ßer sind. Jedes der 34 Zim­mer hat sowohl Kli­ma­an­la­ge als auch einen Balkon.

Wei­ter­hin gehö­ren eine Kaf­fee­ma­schi­ne sowie ein Kühl­schrank zur Grundausstattung.

Die Bäder sind sehr kom­pakt und mit einer Bade­wan­ne mit Dusche sowie einem klei­nen Wasch­becken aus­ge­stat­tet. An Hygie­ne­ar­ti­keln ste­hen Sei­fe und Sham­poo zur Ver­fü­gung. Auch ein Föhn ist vorhanden.

Die Bal­ko­ne zur Sei­te sind nicht nur wegen des seit­li­chen Meer­blicks so toll, son­dern auch wegen der Schau­kel­stüh­le, die es nur hier gibt. Zwar genießt man hier wenig Pri­vat­sphä­re, aber für mich war es toll hier zu sit­zen und das Trei­ben unter mir zu beobachten.

Alles Zim­mer, die in Rich­tung Ban­y­an Court lie­gen, haben die­sen Aus­blick. Das Hotel selbst grenzt genau an den histo­ri­schen Ban­y­an Court.

Fazit: Das Best Western Pio­neer Inn ist ein klei­nes histo­ri­sches Hotel mit­ten im Her­zen von Lahai­na. Es bie­tet weder den Luxus eines 5‑Sterne Resorts, noch eine groß­zü­gi­ge Hotel­an­la­ge mit Unter­hal­tungs­pro­gramm. Dafür liegt es mit­ten in Lahai­na und bie­tet kosten­lo­ses Par­ken einen Block ent­fernt vom Hotel. Die Zim­mer sind klein und ein­fach aus­ge­stat­tet, die Bal­ko­ne jedoch ein tol­les Acces­soire. Wer den gan­zen Tag die Insel Maui erkun­det und nicht in einer gro­ßen Hotel­an­la­ge über­nach­ten will, der ist hier genau richtig.

Nach­trag: Lei­der ist das Hotel den schwe­ren Brän­den im August 2023, die gro­ße Tei­le von Lahai­na zer­stört haben, eben­falls zum Opfer gefallen.

Wei­te­re Tei­le die­ser Reise:

Rei­se­be­richt: Para­di­se Found

Review: Bri­tish Air­ways World Tra­vel­ler Plus A380: Lon­don nach Los Angeles

Review: United First Boe­ing 757: Los Ange­les nach Maui

Review: Pio­neer Inn Hotel Lahaina

Lesen Sie wei­te­re Bewer­tun­gen von Flug­zeu­gen, Air­port Loun­ges, Miet­wa­gen und Hotels.

© 2018 – 2023, Bet­ty. All rights reserved. 

Weiter lesen:

Betty

Es gibt nichts, was ich mehr liebe als die Welt zu bereisen. Immer mit dabei ist meine Kamera, wenn ich spannende Abenteuer erlebe und neue Reiseziele erkunde. Das Reisen bereitet mir so viel Freude, dass ich nun auch meine Leser an meinen Erlebnissen und Erfahrungen teilhaben lassen möchte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung ihrer Daten durch diese Website einverstanden.

18 − 14 =