Falkenstein Grand, Marriott Autograph Collection, Königstein, Hessen

Das Falkenstein Grand ist ein Luxushotel in Königstein bei Frankfurt, das zusammen mit seinem Schwesterhotel, der Villa Rothschild, zur Autograph Collection von Marriott gehört. Eingebettet in einen schönen Park, bietet das Hotel nicht nur Zimmer, sondern hat auch eine interessante Geschichte zu erzählen.

Falkenstein Grand, Marriott Autograph Collection, Königstein – Check-in und Lobby

Ich erreiche das Hotel mit dem Auto, das ich gleich neben dem Haupteingang kostenlos parken kann. Der Eingang befindet sich auf der der Straße zugewandten Seite des Hotels.

Zuerst gelange ich in eine kleine Lobby, in der sich linker Hand die Rezeption befindet. Hier werde ich freundlich begrüßt und erhalte zügig meine Zimmerkarte, da ich schon über die Marriott App eingecheckt habe.

Nach dem Check-in gehe ich durch eine Doppeltür, hinter der sich die eigentliche Lobby erstreckt. Hier gibt es gemütliche Sitzecken und einige historische Elemente des Gebäudes zu entdecken.

Auf einer Anrichte stehen Getränke und Snacks kostenlos bereit. Alles ist auf eine gesunde Ernährung ausgerichtet, da der Besitzer des Hotels, die Broermann Health & Heritage Hotels GmbH auch der Betreiber der Asklepios Kliniken ist.

Falkenstein Grand, Marriott Autograph Collection, Königstein – Zimmer

Mit der Schlüsselkarte in der Hand geht es für mich mit dem Fahrstuhl in den zweiten Stock, wo sich mein Zimmer befindet. Die Korridore sind hier sehr schön gestaltet und überall an den Wänden hängen historische Aufnahmen des Hotels und der Umgebung.

Nach dem Betreten des Zimmers stehe ich in einem kleinen Vorraum, von dem links die Tür ins Bad abgeht.

Mein Zimmer ist nicht besonders groß, aber gemütlich eingerichtet.

Das Doppelbett ist sehr bequem und es gibt verschiedene Kissen, was ich sehr angenehm finde. Schön auch, dass man bei der Renovierung an die Verkabelung gedacht hat und die Schalter und Steckdosen in den Nachttischschubladen untergebracht hat, damit sie das Gesamtbild nicht stören, aber trotzdem erreichbar sind.

An der gegenüberliegenden Wand befinden sich der Schreibtisch, die Minibar und der Flachbildfernseher an der Wand.

Auf den Schreibtisch ist auch ein Radio zu finden, das über eine Dockingstation verfügt, die allerdings leider nur für Apple Geräte passt.

In der Ecke am Fenster stehen ein Sessel mit Tisch und darauf finde ich ein Begrüßungsschreiben sowie eine kleine Aufmerksamkeit vor.

Daneben steht die Minibar, die mit einigen Getränken ausgestattet ist. In der Tür entdecke ich allerdings eine Packung Butter, die wohl ein vorheriger Gast vergessen hat und die vom Personal nicht entfernt wurde. Der einzige Faux Pas beim Service, da sonst alles wirklich sehr sauber und aufgeräumt war.

An der Wand neben dem Bett ist ein zweiteiliger Kleiderschrank zu finden, in dem sich nicht nur eine Badetasche mit Bademantel befindet, sondern sogar eine Yogamatte, damit man auch an den angebotenen Veranstaltungen komplikationslos teilnehmen kann.

Das Bad des Zimmers fällt recht winzig aus. Die Dusche und der Waschtisch sind zwar geräumig, aber die Toilette hängt doch etwas ungünstig im Raum, sodass man hier leicht anstößt.

Die Dusche ist mit zwei Duschköpfen ausgestattet und die Hygieneprodukte sehr hochwertig von L’Occitane.

Am Abend gibt es einen Turndown Service, der das Zimmer auffrischt, das Bett aufdeckt und ein Wasser bereitstellt.

Falkenstein Grand, Marriott Autograph Collection, Königstein – Pool, Wellness und Fitness

Das Falkenstein Grand verfügt über ein gutes Wellnessangebot. Dazu gehört ein beheizter Außenpool, der sich neben dem Hauptgebäude befindet.

Betreten wird der Pool allerdings von innen, sodass er auch bei kälterem Wetter sehr gut nutzbar ist.

Rund um den Pool gibt es einen schönen Ruheraum mit bequemen Liegen.

Auch ein Whirlpool sowie eine Sauna stehen für die Gäste zur Verfügung.

Gegenüber dem Hauptgebäude gibt es einen großen Health und Fitness Club, der Hotelgästen ebenfalls kostenlos zur Verfügung steht.

Falkenstein Grand, Marriott Autograph Collection, Königstein – Restaurant

Das Falkenstein Grand verfügt über ein schönes Restaurant, das sich im Erdgeschoss des Hotels befindet und einen tollen Blick auf den Park sowie das Panorama dahinter bietet.

Falkenstein Grand, Marriott Autograph Collection, Königstein – Frühstück

Im Hotel wird ein Frühstück angeboten, das für Marriott Gäste mit Platinum Status und höher kostenlos ist, ansonsten aber recht hochpreisig. Allerdings wird beim Check-in eine reduzierte Rate angeboten.

In einem Nebenraum befindet sich das Buffet mit einer breiten Auswahl an warmen und kalten Speisen. alles ist sehr hochwertig und schmackhaft.

Außerdem gibt es eine Karte mit vielen verschiedenen Optionen, die zusätzlich bestellt werden können. Einige wenige Speisen kosten aber einen Aufpreis.

Falkenstein Grand, Marriott Autograph Collection, Königstein – Geschichte und Außenanlage

Das Falkenstein Grand wartet als historisches Hotel mit einer interessanten Geschichte auf. Ursprünglich befand sich in dem weitläufigen Park eine Lungenheilstätte, die zwischen 1875 und 1906 betrieben wurde. Nach ihrem Abriss wurde hier Offizierserholungsheim gebaut, das 1909 durch Kaiser Wilhelm II. Persönlich eröffnet wurde.

Bis zu 52 Offiziere sollten im Haupthaus sowie in den sechs Villen im englischen Cottagestil untergebracht und behandelt werden können, die direkt unterhalb der Burgruine Falkenstein liegen.

In den zwei Weltkriegen wurde das Haus als Lazarett genutzt, dazwischen war hier ein Erholungsheim für Kriegsgeschädigte zu finden. Im Jahr 1946 entstanden schließlich eine Lungenheilklinik sowie eine neurologische Klinik in den historischen Gebäuden. Nach einem Großbrand 1964 wurde eine Klinik für Multiple Sklerose eingerichtet, die erst 1991 geschlossen wurde.

Nicht nur der Außenbereich der Gebäude ist interessant, es lohnt auch ein Blick in den Untergrund. Während des Baus zwischen 1908 und 1909 wurden das Hauptgebäude und die sechs Villen durch ein eineinhalb Kilometer langes Tunnelsystem verbunden, das noch heute existiert und genutzt wird.

Die sechs Villen liegen, wie das Haupthaus, wunderschön in den Park eingebettet und wurden ebenfalls renoviert. Hier befinden sich heute schmucke Wohnungen und Langzeitunterkünfte.

Die Häuser sind durch Wege in dem schön angelegten Park verbunden. Gestaltet wurde dieser ursprünglich vom Gartenarchitekten Heinrich Siesmayer, der auch den Frankfurter Palmengarten entwarf. Charakteristisch für seinen Entwurf waren die geschwungenen “Bretzelwege”, die nach dem Umbau zum Hotel zwischen 1994 und 1999 auch wieder nach historischem Vorbild angelegt wurden.

Die Prachtseite des Falkenstein Grand zeigt zum Garten und davor wurde eine schöne Terrasse eingerichtet, die einen tollen Ausblick auf den Park bietet.

Richtig toll aber ist das Panorama, das sich von hier bietet. Eine schön angelegte Sichtachse gibt den Blick auf die Hochhäuser von Frankfurt frei, das sich zu Füßen des Taunus Gebirges befindet.

Vom Park aus zu sehen ist auch die Ruine der Burg Falkenstein, die über einen Wanderweg erreicht werden kann und von Frühjahr bis Herbst für Besucher geöffnet ist.

Falkenstein Grand, Marriott Autograph Collection, Königstein – Fazit

Mir hat mein Aufenthalt im Falkenstein Grand sehr gut gefallen. Ich liebe historische Hotels mit Charakter und Geschichte und dieses Haus hat da sehr viel zu bieten. Trotzdem ist es modern und mit sehr viel Komfort ausgestattet. Die Lage ist ebenfalls fantastisch und man befindet sich trotz der Nähe zu Frankfurt in der Natur des Taunus, wo Ruhe und Erholung möglich sind. Ich kann einen Aufenthalt im Hotel auf jeden Fall empfehlen und würde auch selbst gerne zurückkehren.

Weitere Artikel dieser Reise:

Stadtrundgang Würzburg, Bayern

Stadtrundgang durch Frankfurt-Höchst, Hessen

Review: Best Western Würzburg-Süd, Bayern

Review: Falkenstein Grand, Marriott Autograph Collection, Königstein, Hessen

Review: Villa Rothschild, Marriott Autograph Collection, Königstein, Hessen

Lesen Sie weitere Bewertungen von Flugzeugen, Airport Lounges, Mietwagen und Hotels.

© 2020 – 2021, Betty's Vacation. All rights reserved.

Weiter lesen:

Betty

Es gibt nichts, was ich mehr liebe als die Welt zu bereisen. Immer mit dabei ist meine Kamera, wenn ich spannende Abenteuer erlebe und neue Reiseziele erkunde. Das Reisen bereitet mir so viel Freude, dass ich nun auch meine Leser an meinen Erlebnissen und Erfahrungen teilhaben lassen möchte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung ihrer Daten durch diese Website einverstanden.

11 − 8 =