Best Western Würzburg-​Süd, Bayern

Das Best Western Hotel Würzburg-​Süd ist ein Mittelklasse-​Hotel am Stadt­rand der nord­bay­ri­schen Stadt. Ich habe das Hotel auf einer Rei­se nach Bay­ern und Hes­sen besucht. 

Ich errei­che das Hotel mit dem Auto. Die Außen­park­plät­ze am Hotel sind kosten­frei, wäh­rend ein über­dach­ter Park­platz kosten­pflich­tig ist. Mit etwas Glück kann man sogar direkt vor der Tür parken.

Schon am Ein­gang ent­decke ich eini­ge histo­ri­sche Schil­der und unge­wöhn­li­che Design­ele­men­te erstrecken sich auch über das gan­ze Gebäu­de. Sie geben dem Hotel eine sehr per­sön­li­che Note und haben mir sehr gut gefallen.

Best Western Würzburg-​Süd – Check-​in und Lobby

Nach dem Betre­ten des Hotels ste­he ich in der klei­nen Lob­by. Die Rezep­ti­on befin­det sich gleich gegen­über und hier wer­de ich sehr freund­lich emp­fan­gen. Der Check-​in ver­läuft zügig und so bin ich schon weni­ge Minu­ten spä­ter auf dem Weg zu mei­nem Zimmer.

Rechts neben der Tür gibt es noch eine klei­ne Sitz­ecke sowie die blaue Wasch­ma­schi­ne, die aber eigent­lich eine Juke­box ist.

An die Lob­by ange­schlos­sen, befin­det sich ein grö­ße­rer Raum mit ver­schie­de­nen Sitz­ge­le­gen­hei­ten, in dem man auch am Abend noch sehr gut zusam­men­sit­zen kann. Geträn­ke und Snacks kön­nen an der Rezep­ti­on erwor­ben werden.

Best Western Würzburg-​Süd – Fahrstuhl

Das Hotel ver­fügt über zwei Fahr­stüh­le, von denen einer etwas ganz Beson­de­res ist. Als sich die Türen öff­nen, stau­ne ich nicht schlecht, als ich eine voll aus­ge­stat­te­te Dusche vor­fin­de, kom­plett mit Vor­hang und Bade­ent­chen. Was für eine genia­le Idee.

Auf­grund der Bau­wei­se ist das Haus etwas ver­win­kelt und zu eini­gen Zim­mern müs­sen auch ein paar Stu­fen über­wun­den wer­den. Das ist aber nicht wei­ter schlimm. Alles ist in sehr gutem Zustand und scheint frisch renoviert.

Best Western Würzburg-​Süd – Zimmer

Ich betre­te das Zim­mer und ste­he in einem klei­nen Flur, von dem links eine Tür ins Bad abgeht. Alles ist mit dunk­lem Lami­nat aus­ge­legt, was einen sehr guten Ein­druck macht.

Das Zim­mer ist nicht sehr groß, aber hell und freund­lich. Hier füh­le ich mich auf Anhieb wohl.

Es gibt nur einen Kri­tik­punkt am Bett und der betrifft die Kis­sen. Die­se gro­ßen, wei­chen Kis­sen fin­de ich sehr unbe­quem, da sie den Nacken in kein­ster Wei­se stüt­zen. Da wür­de ich mir etwas ande­res wünschen.

Anson­sten ist das Zim­mer sehr modern aus­ge­stat­tet, hat genü­gend Steck­do­sen und sogar einen elek­tro­ni­schen Gäste­füh­rer auf dem Tablet. Das ken­ne ich bis­her nur aus weni­gen Hotels in Deutschland.

An der gegen­über­lie­gen­den Wand befin­det sich eine Abla­ge, die auch als Schreib­tisch dient. Dar­über hängt ein gro­ßer Flachbildfernseher.

In der Ecke neben dem Bett ste­hen ein Wand­schrank sowie der Kofferbutler.

Das Bad ist super modern und abso­lut sau­ber. Es gibt eine gro­ße Dusche mit Hand­brau­se und Regen­dusch­kopf sowie einen Wasch­tisch. Ein­zi­ger Kri­tik­punkt hier sind die recht weni­gen Abla­ge­mög­lich­kei­ten am Waschbecken.

Die Zim­mer, die nach hin­ten raus­ge­hen, sind am ruhig­sten, denn vorn gibt es eine recht viel befah­re­ne Stra­ße. Und alle Zim­mer auf die­ser Sei­te des Hau­ses ver­fü­gen zusätz­lich über einen klei­nen Bal­kon, auf dem, im Gegen­satz zum Rest des Hotels, auch geraucht wer­den darf.

Best Western Würzburg-​Süd – Frühstück

Das Früh­stück wird im Früh­stücks­raum im Erd­ge­schoss ser­viert, der aus­rei­chend Platz für die Gäste bie­tet. Es ist bei den mei­sten Zim­mer­ra­ten nicht inklu­diert und muss sepa­rat dazu­ge­bucht werden.

Das groß­zü­gi­ge Buf­fet bie­tet eine sehr gute Aus­wahl an Spei­sen und Geträn­ken, sodass kaum Wün­sche offen bleiben.

Sehr lustig fin­de ich die klei­nen Sprü­che, die zum Bei­spiel auf den Bana­nen oder auch den Eiern zu fin­den sind. Sie zau­bern ein klei­nes Lächeln ins Gesicht.

Best Western Würzburg-​Süd – Fazit

Mir hat mein Auf­ent­halt im Best Western Würzburg-​Süd sehr gut gefal­len. Eigent­lich ist es ein nor­ma­les Mittelklasse-​Hotel, doch durch die vie­len klei­nen Details bekommt das Hotel eine per­sön­li­che Note, die mir sehr gut gefal­len hat. Hier ist das Team mit Lie­be dabei und in kann die Mit­ar­bei­ter auch nur loben. Das war ein rich­tig gelun­ge­ner Auf­ent­halt und ich wür­de nicht zögern, hier wie­der zu übernachten.

Wei­te­re Arti­kel die­ser Reise:

Stadt­rund­gang Würz­burg, Bayern

Stadt­rund­gang durch Frankfurt-​Höchst, Hessen

Review: Best Western Würzburg-​Süd, Bayern

Review: Fal­ken­stein Grand, Mar­riott Auto­graph Coll­ec­tion, König­stein, Hessen

Review: Vil­la Roth­schild, Mar­riott Auto­graph Coll­ec­tion, König­stein, Hessen

Lesen Sie wei­te­re Bewer­tun­gen von Flug­zeu­gen, Air­port Loun­ges, Miet­wa­gen und Hotels.

© 2020 – 2022, Bet­ty. All rights reserved. 

Weiter lesen:

Betty

Es gibt nichts, was ich mehr liebe als die Welt zu bereisen. Immer mit dabei ist meine Kamera, wenn ich spannende Abenteuer erlebe und neue Reiseziele erkunde. Das Reisen bereitet mir so viel Freude, dass ich nun auch meine Leser an meinen Erlebnissen und Erfahrungen teilhaben lassen möchte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung ihrer Daten durch diese Website einverstanden.

neun − vier =