Berlin nach Frankfurt mit der Boeing 747

Unge­wöhn­li­che Umstän­de erfor­dern unge­wöhn­li­che Maß­nah­men – so könn­te man den Ein­satz der Luft­han­sa Boe­ing 747–400 auf der Kurz­strecke beschrei­ben. Seit dem Kon­kurs von Air Ber­lin herrscht Knapp­heit auf der Strecke zwi­schen Ber­lin und Frank­furt. Und so hat sich die Luft­han­sa ent­schlos­sen, im Novem­ber und Dezem­ber 2017 mehr­mals täg­lich eine Boe­ing 747–400 anstatt der sonst übli­chen A321 und A320 ein­zu­set­zen – ein Flug­zeug, das man eher sel­ten in Ber­lin sieht.

Ein­mal mit einer Boe­ing 747–400 in Ber­lin star­ten, das woll­te auch ich mir nicht ent­ge­hen las­sen. So kauf­te ich eini­ge Wochen vor­her ein Ticket nach Frank­furt in der Eco­no­my Class.

Luft­han­sa 177
Ber­lin (TXL) – Frank­furt (FRA)
Abflug: 08:45 Uhr
Ankunft: 09:50 Uhr
Dau­er: 1:05 Stunden
Flug­zeug: Boe­ing 747–400
Sitz: 24A (Eco­no­my Plus)

Schon wenn man auf das Flug­feld schaut, ist die rie­si­ge Köni­gin der Lüf­te kaum zu über­se­hen. Viel zu groß ist sie für die Gates in Ber­lin Tegel und steht des­halb auf einer Außenposition.

So fin­det der Ein­stieg auch nicht über einen Fin­ger im Ter­mi­nal A statt, son­dern im alten Air Ber­lin Ter­mi­nal an den C‑Gates. Von dort geht es zu Fuß zum Flug­zeug. Mehr als 300 Pas­sa­gie­re machen sich auf den Weg und vie­le zücken ihr Han­dy, um ein Erin­ne­rungs­fo­to zu machen.

Der Ein­stieg nach Frank­furt erfolgt über zwei Trep­pen. Rei­he 1–42 stei­gen über die vor­de­re Tür ein, Rei­he 42–56 über die hin­te­re Tür. So sind die über 300 Pas­sa­gie­re in rund 20 Minu­ten an Bord.

Beim Ein­stieg über die vor­de­re Trep­pe kom­me ich ganz dicht an den rie­si­gen Trieb­wer­ken vorbei.

Da es auf inner­deut­schen Flü­gen nur Busi­ness und Eco­no­my Class gibt, konn­te man sich auch einen Platz in der Pre­mi­um Eco­no­my zum Eco­no­my Preis reser­vie­ren. Ins­ge­samt gibt es an Bord die­ser Maschi­ne vier Rei­hen der Pre­mi­um Eco­no­my in einer 2–4‑2 Aufteilung.

Mein Sitz 24A ist in der ersten Rei­he links. In so beque­men Sit­zen bin ich noch nie auf der Kurz­strecke geflo­gen. Nor­ma­ler­wei­se gibt es nur nor­ma­le Eco­no­my Sit­ze, selbst in der Busi­ness Class.

Pünkt­lich um 8:40 Uhr rol­len die Gang­ways von der Maschi­ne weg.

Was für ein Anblick, als wir zur Start­bahn 08R/​26L rol­len. Aus dem Fen­ster sind die rie­si­gen Trieb­wer­ke zu sehen.

Auf dem Flug nach Frank­furt wur­de eine 20 Jah­re alte Boe­ing 747–400 ein­ge­setzt, die für Luft­han­sa schon um die gan­ze Welt geflo­gen ist. Ihren Erst­flug hat­te die­se Boe­ing am 4. April 1997 und ist seit­dem für Luft­han­sa im Einsatz.

Nach gut 50 Minu­ten Flug­zeit und einer Maxi­mal­flug­hö­he von 8500 Metern lan­det die Boe­ing 747–400 auf dem Flug­ha­fen Frank­furt. Der Pur­ser infor­miert uns noch, dass die Maschi­ne nun wei­ter nach Dubai flie­gen wird. So ist auch der Aus­stieg unge­wöhn­lich, denn wir docken in Ter­mi­nal B an.

Noch ein letz­ter Blick auf die Boe­ing 747 und dann ist die­ser außer­ge­wöhn­li­che Kurz­strecken­flug auch schon wie­der vorbei.

Fazit: Es war ein außer­ge­wöhn­li­cher Kurz­strecken­flug in der Boe­ing 747–400. Nor­ma­ler­wei­se wer­den die­se Flug­zeu­ge nicht auf der Kurz­strecke ein­ge­setzt. Beson­ders der Start in Ber­lin war unge­wöhn­lich, denn die rie­si­ge Boe­ing star­tet ganz anders als die klei­nen Airbus-​Maschinen. Es war ein tol­les Erleb­nis, das ich nicht mis­sen möch­te. So einen inner­deut­schen Flug wer­de ich so schnell nicht wie­der erleben.

Wei­te­re Arti­kel die­ser Reise:

Review: Ber­lin nach Frank­furt mit der Boe­ing 747

Mei­ne Erfah­rung mit Buch­bin­der Autovermietung

Review: Hil­ton Mainz

Review: Moxy Hotel Frank­furt Flughafen

Dom zu Speyer

Lesen Sie wei­te­re Bewer­tun­gen von Flug­zeu­gen, Air­port Loun­ges, Miet­wa­gen und Hotels.

© 2017 – 2022, Bet­ty. All rights reserved. 

Weiter lesen:

Betty

Es gibt nichts, was ich mehr liebe als die Welt zu bereisen. Immer mit dabei ist meine Kamera, wenn ich spannende Abenteuer erlebe und neue Reiseziele erkunde. Das Reisen bereitet mir so viel Freude, dass ich nun auch meine Leser an meinen Erlebnissen und Erfahrungen teilhaben lassen möchte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung ihrer Daten durch diese Website einverstanden.

13 − zehn =