Pages Navigation Menu

Pemaquid Point Light, Maine

Pemaquid Point Light liegt an der wild zerklüfteten Küste des US-Bundesstaates Maine und ist einer der ältesten Leuchttürme des Landes. Er ist auch eines der bekanntesten Bauwerke des Bundesstaates und repräsentiert Maine seit 2003 auf dem Statehood Quarter.

Als Erstes klettere ich auf den 12 Meter hohen Turm, der 1826-27 erbaut wurde. Bevor ich auf die enge, steile Treppe darf, muss ich allerdings kurz warten, denn es dürfen immer nur 5 Personen gleichzeitig nach oben. Der Aufstieg aber lohnt sich und ich habe einen schönen Ausblick auf die Umgebung.

Als nächstes besuche ich das Haus des Leuchtturmwärters. Das hölzerne Gebäude wurde 1856 auf Anweisung von Präsident James Buchanan errichtet und heute ist hier ein kleines Museum zur Seefahrt und dem Hummerfang an der Küste Maines untergebracht.

Im Museum auch zusehen ist dieser 60-80 Jahre alte Hummer, der um die 28 Pfund gewogen hat. Er wurde in den 1960er Jahren vor der Küste Rhode Islands gefangen.

Der kleine Leuchtturm ist an der Spitze des Pemaquid Kliffs auf Granitfelsen errichtet worden, auf denen man wunderbar herum klettern kann. So bieten sich immer wieder neue Ausblicke auf das Lighthouse.

Immer wieder sammelt sich in kleinen Vertiefungen der Felsen Wasser durch Regen oder die Wellen des Atlantiks, die bei stürmischer See hier hinauf peitschen.

Pemaquid Point Light

3115 Bristol Rd, Pemaquid, ME 04558

Mai-Oktober tgl. 9-17 Uhr

Eintritt: $3 (2017)

© 2017, Betty. All rights reserved.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen