The Gantry London, Curio Collection by Hilton

The Gan­try ist eines von inzwi­schen sie­ben Curio Coll­ec­tion by Hil­ton Hotels in Lon­don. Hier wur­de die­ser Brand mit dem Hotel The Tra­fal­gar St. James vor inzwi­schen zehn Jah­ren auch ein­ge­führt. Zu den Hotels in Lon­don gehö­ren sowohl histo­ri­sche als auch moder­ne Hotel wie The Gan­try, das sich etwas außer­halb des Zen­trums in Strat­ford befindet.

The Gantry London, Curio Collection by Hilton – Lage

Das Hotel liegt direkt hin­ter der West­field Mall Start­ford City in einem neu­en und auf­stre­ben­den Vier­tel im Nord­osten von Lon­don. In der Umge­bung sind vie­le neue Wohn­vier­tel ent­stan­den und auch die neue Abba Are­na ist nicht weit. Mit der West­field Mall gibt es dazu ein gro­ßes Ein­kaufs­zen­trum vor der Tür und dazu per­fek­ten Anschluss an den öffent­li­chen Nah­ver­kehr von Lon­don durch Bahn­hö­fe der Dock­land Ligh­trail, der Tube und der neu­en Eliza­beth Line.

The Gantry London, Curio Collection by Hilton – Check-​in und Lobby

Ich errei­che das Hotel mit der Eliza­beth Line, die auch Strat­ford inzwi­schen direkt mit dem Flug­ha­fen Heath­row ver­bin­det. Vom Bahn­hof ist es noch ein klei­nes Stück zu lau­fen, denn die Hal­te­stel­le befin­det sich auf der ande­ren Sei­te der Mall. Am Aus­gang der Mall muss ich nur noch die Stra­ße über­que­ren und ste­he dann schon vor dem Hoteleingang.

Die klei­ne Lob­by befin­det sich links der Ein­gangs­tür. Hier gibt es ein bun­tes Sam­mel­su­ri­um an Sitz­mög­lich­kei­ten und dahin­ter liegt die Rezeption.

An der Rezep­ti­on wer­de ich freund­lich begrüßt. Ich bin schon etwas vor der Check-​in Zeit da, doch man gibt mir zu ver­ste­hen, dass das kein Pro­blem ist. Ich habe bereits in der App gese­hen, dass ich ein Upgrade auf ein Delu­xe Zim­mer erhal­ten habe. Dazu bekom­me ich Infor­ma­tio­nen zum Früh­stück, das für mich als Hil­ton Dia­mond Mit­glied kosten­frei ist.

Die Sitz­mög­lich­kei­ten vor der Rezep­ti­on sind kun­ter­bunt und wir­ken recht zusam­men­ge­wür­felt, aber doch irgend­wie passend.

The Gantry London, Curio Collection by Hilton – Deluxe Zimmer

Mit dem Fahr­stuhl geht es für mich in den 16. Stock, wo sich mein Zim­mer befin­det. Die Flu­re im Hotel sind nicht son­der­lich groß, denn es gibt nur rund zehn Zim­mer pro Eta­ge. Mein Zim­mer ist den­noch etwas ver­steckt und ich muss beim ersten Mal etwas suchen, denn der Zugang ist etwas ver­win­kelt. Der Vor­teil ist aber, dass es hier abso­lut ruhig ist, denn an mei­ner Zim­mer­tür muss nie­mand sonst vorbei.

Mein Zim­mer emp­fängt mich mit einem klei­nen Ein­gangs­be­reich. Hin­ter der Tür hängt ein gro­ßer Spie­gel und gegen­über befin­det sich eine Schie­be­tür, hin­ter der sich das Bade­zim­mer verbirgt.

Der erste Blick ins Zim­mer zeigt einen modern ein­ge­rich­te­ten, kom­pak­ten Raum. Für Lon­don hat das Zim­mer aber durch­aus eine ange­neh­me Grö­ße. In der Innen­stadt muss man da mit wesent­lich klei­ne­ren Unter­künf­ten zu einem höhe­ren Preis vorliebnehmen.

Das Dop­pel­bett ist bequem und ver­fügt über aus­rei­chend Kis­sen. Steck­do­sen gibt es auf bei­den Sei­ten des Betts, einen Nacht­tisch aber nur auf einer Sei­te. Auf der ande­ren Sei­te steht der ein­zi­ge Tisch des Zim­mers, der auch als Nacht­tisch genutzt wer­den kann.

Dazu gibt es im Zim­mer noch ein klei­nes Sofa. Was nicht vor­han­den ist, ist ein Schreib­tisch. Will man arbei­ten oder auch essen, muss man sich den Tisch an das Soda heranziehen.

Im Bereich gleich neben dem Ein­gang ste­hen ein Klei­der­schrank, die Mini­bar und eine klei­ne Kom­mo­de, die einem Über­see­kof­fer nach­emp­fun­den ist.

Die Mini­bar ist mit Kaf­fee­ma­schi­ne, Was­ser­ko­cher und Kühl­schrank aus­ge­stat­tet. Dazu gibt es sogar Cock­tail­glä­ser. Die dazu­ge­hö­ri­gen Drinks muss man sich aller­dings selbst besorgen.

Im Klei­der­schrank hän­gen Bügel­brett und Bügel­eisen sowie ein Regen­schirm, der beson­ders in Lon­don doch ein brauch­ba­res Acces­soire ist. In ande­ren Hil­ton Hotels in Lon­don wer­den Schir­me inzwi­schen nur noch kosten­pflich­tig ausgeliehen.

Mein Zim­mer hat übri­gens auch einen recht net­ten Weit­blick über die Vor­or­te von Lon­don und die Neu­bau­ge­bie­te rund um das Hotel.

Das Bade­zim­mer ist recht kom­pakt und ver­fügt über eine Dusche, die lei­der mal wie­der nur mit einer hal­ben Glas­wand ver­se­hen ist. Immer­hin ist das Glas etwas län­ger, sodass man beim Duschen nicht ganz so schnell das Bad flutet.

In der Dusche gibt es zwei Dusch­köp­fe, dazu einer ange­nehm gro­ßen Wasch­tisch mit aus­rei­chend Abla­ge. Die Toi­let­te befin­det sich im hin­te­ren Teil und ist durch eine Wand etwas vom Rest des Bades abge­trennt. Die Hygie­ne­pro­duk­te sind sehr hoch­wer­tig und stam­men von Grown Alchemist.

The Gantry London, Curio Collection by Hilton – Fitness

Zur sport­li­chen Betä­ti­gung gibt es im Hotel ledig­lich ein Fit­ness Cen­ter, das aller­dings sehr gut aus­get­sat­tet ist. Nur Tages­licht gibt es in dem Raum nicht.

The Gantry London, Curio Collection by Hilton – Bar und Restaurant

The Gan­try ver­fügt über eine Bar sowie ein Restau­rant im ersten Ober­ge­schoss des Hau­ses. Wäh­rend die Bar nur am Abend geöff­net ist, wird im Restau­rant auch das Früh­stück ser­viert. Außer­dem gibt es noch ein exklu­si­ver MTK Steak­haus im ober­sten Geschoss, das aber extern geführt wird und das ich nicht besucht habe.

Im Erd­ge­schoss gibt es eine Filia­le der in Eng­land bekann­ten Kaf­fee­haus­ket­te Her­ma­nos, die auch für aus­wär­ti­ge Gäste geöff­net ist. So ist hier tags­über ziem­lich viel Tru­bel, da sich auch vie­le Leu­te aus den umlie­gen­den Büros hier ein Heiß­ge­tränk holen.

Dazu gibt es im Erd­ge­schoss einen klei­nen Super­markt, des­sen Exi­stenz sich mir aber nicht so ganz erschließt. Irgend­wie war es hier immer ziem­lich leer und die Prei­se sind recht geho­ben. Da sich schräg gegen­über ein nor­ma­ler Super­markt befin­det, ist es noch­mal selt­sa­mer, dass es die­ses Ange­bot hier gibt.

Aber zurück zum Hotel­re­stau­rant, das sich in der ober­sten Eta­ge befin­det. Im vor­de­ren Bereich sind eher gemüt­li­che Sitz­ecken zu fin­den und man kann hier am besten sein Getränk aus der Bar genie­ßen. Der hin­te­re Bereich ist dann mit klas­si­schen Tischen und Stüh­len ausgestattet.

Dazu gibt es eine Ter­ras­se, die aller­dings nur bei schö­nem Wet­ter und im Som­mer geöff­net ist. Wäh­rend mei­nes Auf­ent­hal­tes war es zum drau­ßen essen viel zu frisch.

Ich habe im Hotel­re­stau­rant zu Abend geges­sen und die Lamm­keu­le war wirk­lich ausgezeichnet.

Die Geträn­ke konn­te ich über einen Gut­schein bestel­len, den ich zusätz­lich beim Check-​in auf­grund mei­nes Hil­ton Dia­mond Sta­tus erhal­ten habe.

The Gantry London, Curio Collection by Hilton – Frühstück

Das Früh­stück wird, wie schon erwähnt, eben­falls im Restau­rant in der ersten Eta­ge ser­viert. Es gibt ein Buf­fet sowie eini­ge Eier­spei­sen von der Karte.

Der Klas­si­ker unter den Eier­spei­sen ist natür­lich das Ome­lett. Dazu gibt es alle Zuta­ten für ein typi­sches eng­li­sches Früh­stück sowie eine Aus­wahl an Auf­schnitt, Obst und Jogurt.

The Gantry London, Curio Collection by Hilton – Fazit

Mir hat mein Auf­ent­halt im The Gan­try Lon­don sehr gut gefal­len. Das Hotel liegt zwar etwas außer­halb der Innen­stadt, hat dafür aber grö­ße­re Zim­mer und oft auch nied­ri­ge­re Prei­se. Durch die gute Anbin­dung an die Dock­land Ligh­trail sowie die Eliza­beth Line ist man hier auch sehr gut und ohne Umstei­gen an den Lon­don City Air­port sowie Lon­don Heath­row ange­bun­den. Selbst zum Flug­ha­fen Lon­don Gat­wick gelangt man mit ein­mal umstei­gen ziem­lich pro­blem­los. Dazu sind zwei gro­ße Ein­kaufs­zen­tren sowie zahl­rei­che Restau­rants und Cafés fuß­läu­fig zu errei­chen. Ich wür­de nicht zögern, hier wie­der zu übernachten.

Wei­te­re Arti­kel die­ser Reise:

Three Cities – Städ­te­rei­se nach Lon­don, Por­to und Lissabon

Das unbe­kann­te Lon­don – Ent­deckun­gen in Hol­born – in Kürze

Stadt­rund­gang durch Por­to, Por­tu­gal – Teil 1 – in Kürze

Stadt­rund­gang durch Por­to, Por­tu­gal – Teil 2 – in Kürze

Bahn­zau­ber – Die Stand­seil­bah­nen von Lis­sa­bon – in Kürze

Ser­vice: Ret­ten, was zu ret­ten ist – oder wie ein Streik mei­ne Rei­se fast ruinierte!

Review: The Gan­try Lon­don, Curio Coll­ec­tion by Hilton

Review: Arts­Ho­tel Por­to, Tape­stry Coll­ec­tion by Hilton

Review: Se Cate­dral Hotel Por­to, Tape­stry Coll­ec­tion by Hilton

Review: ANA Lounge, Flug­ha­fen Por­to (OPO) – in Kürze

Review: TAP Air­Por­tu­gal Busi­ness Class Air­bus 330: Por­to (OPO)-Lissabon (LIS) – in Kürze

Review: Meliá Lis­boa Aero­por­to, Lissabon

Review: TAP Pre­mi­um Lounge, Flug­ha­fen Lis­sa­bon – in Kürze

Lesen Sie wei­te­re Bewer­tun­gen von Flug­zeu­gen, Air­port Loun­ges, Miet­wa­gen und Hotels.

© 2024, Bet­ty. All rights reserved. 

Weiter lesen:

Betty

Es gibt nichts, was ich mehr liebe als die Welt zu bereisen. Immer mit dabei ist meine Kamera, wenn ich spannende Abenteuer erlebe und neue Reiseziele erkunde. Das Reisen bereitet mir so viel Freude, dass ich nun auch meine Leser an meinen Erlebnissen und Erfahrungen teilhaben lassen möchte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung ihrer Daten durch diese Website einverstanden.

3 × 1 =