Hilton München Airport – die Wiederholung (2023)

Das Hil­ton Mün­chen Air­port habe ich schon mehr­mals besucht. Mei­ne letz­ten Auf­ent­hal­te fand jedoch alle wäh­rend der Corona-​Pandemie statt und so spie­gelt auch mein erstes Review des Hotels die dama­li­gen Ein­schrän­kun­gen wider. Im Herbst 2023 hat­te ich nun die Mög­lich­keit, das Hotel noch ein­mal zu erkun­den, die­ses Mal ohne Ein­schrän­kun­gen und mit mei­nem bis dato besten Upgrade als Hil­ton Diamond.

Hilton München Airport – Lage

Als ein­zi­ge Unter­kunft befin­det sich das Hil­ton Mün­chen Air­port direkt am Flug­ha­fen und ist über die Pla­za von bei­den Ter­mi­nals fuß­läu­fig über einen kur­zen Tun­nel im Unter­ge­schoss erreich­bar. Dazu gibt es eine Vor­fahrt im Erd­ge­schoss, die mit Autos erreich­bar ist. Alle ande­ren Hotels rund um den Flug­ha­fen benö­ti­gen einen Trans­fer mit Shut­tle oder öffent­li­chen Verkehrsmitteln.

Hilton München Airport – Check-​in und Lobby

Ich errei­che das Hotel die­ses Mal nicht von der Pla­za, son­dern mit dem Miet­wa­gen, den ich vor der Ein­fahrt abstel­le. Mein Plan ist, zunächst ein­zu­checken und das Gepäck aus­zu­la­den, bevor ich den Miet­wa­gen abgebe.

Durch den Haupt­ein­gang geht es für mich in die rie­si­ge glä­ser­ne Lob­by, in der sich die Rezep­ti­on befindet.

Die Rezep­ti­on befin­det sich rech­ter Hand vom Ein­gang. Hier wer­de ich freund­lich begrüßt und mir wird für mei­ne Loya­li­tät zu Hil­ton als Dia­mond Mem­ber gedankt. Mir wird mit­ge­teilt, dass ich ein Upgrade auf eine Juni­or Suite erhal­ten habe, was schon drei Tage vor­her auch in der App ersicht­lich war. Ich bin doch etwas erstaunt, denn bei allen ande­ren Auf­ent­hal­ten habe ich immer nur ein Exe­cu­ti­ve Zim­mer bekom­men. Zusätz­lich bekom­me ich auch das Früh­stück kosten­frei sowie den Zutritt zur Lounge, die end­lich wie­der geöff­net ist.

Die Lob­by des Hotels ist anson­sten durch die Glas­bau­wei­se licht­durch­flu­tet und geräu­mig, aller­dings ziem­lich leer. Sitz­ge­le­gen­hei­ten gibt es nur rund um die Bar.

Hilton München Airport – Junior Suite

Wäh­rend sich die Exe­cu­ti­ve Zim­mer im neue­ren Nord­flü­gel befin­den, liegt mei­ne Suite im Ost­flü­gel. Der wur­de aber wäh­rend der Pan­de­mie kom­plett reno­viert, ist also nagel­neu und im sel­ben Design wie der Nordflügel.

Die Juni­or Suite befin­det sich ganz am Ende des Gan­ges und emp­fängt mich mit einem Vor­raum. Gleich neben dem Ein­gang befin­det sich die Schrankwand.

Im Schrank zu fin­den sind ein Was­ser­ko­cher, eine Mini­bar, zwei kosten­lo­se Fla­schen Was­ser sowie Bade­män­tel und Slip­per. Eine Kaf­fee­ma­schi­ne gibt es nicht.

Wei­ter­hin befin­det sich im Flur die Kof­fer­ab­la­ge und es gibt eine Tür zum Bad sowie einen offe­nen Zugang zum Wohn- und Schlafraum.

Die Juni­or Suite besteht aus einem gro­ßen Raum, der durch einen Raum­tei­ler unter­teilt wird. An zwei Sei­ten gibt es eine Fen­ster­front, wodurch die Suite sehr hell ist.

Im Wohn­be­reich ste­hen eine Couch, ein Ses­sel mit Hocker und ein Tisch mit Stuhl. Einen Schreib­tisch gibt es nicht. Wer arbei­ten will, muss das am Tisch tun. Was ich ver­mis­se, ist eine klei­ne Auf­merk­sam­keit zur Begrü­ßung, die es bei mei­nen vor­he­ri­gen Auf­ent­hal­ten immer gab. Irgend­wie hat da die­ses Mal nichts den Weg in mei­ne Suite gefunden.

Am Raum­tren­ner hängt ein rie­si­ger Fern­se­her, der wohl jeden Gast zufrie­den­stel­len sollte.

Hin­ter dem Raum­tren­ner befin­det sich das gro­ße Dop­pel­bett mit aus­rei­chend Kis­sen und zwei Nacht­ti­schen. Auch Steck­do­sen sind neben dem Bett vor­han­den. Das Bett ist aus­rei­chend bequem, könn­te für mei­nen Geschmack aber noch etwas wei­cher sein. Die­ses Pro­blem habe ich aller­dings in Hil­ton Hotels in Euro­pa fast immer.

Auf der Sei­te mit dem Bett hängt am Raum­tei­ler ein wei­te­rer Fern­se­her, der etwas klei­ner ist, als der im Wohn­zim­mer, aber immer noch eine ange­neh­me Grö­ße hat.

Das Bad ist eben­falls geräu­mig, ver­fügt über zwei Wasch­ti­sche sowie getrenn­te Wan­ne und Dusche. Die Hygie­ne­pro­duk­te sind lei­der auch nur noch in gro­ßen Spen­dern ver­füg­bar und immer noch von Crabtree&Evelyn, wovon ich kein gro­ßer Fan bin.

War­um es eine sepa­ra­te Dusche gibt, und dazu trotz­dem noch eine Glas­wand mit Dusche an der Wan­ne, erschließt sich mir aller­dings nicht so ganz.

Hilton München Airport – Executive Lounge

Im Hil­ton Hotel gibt es eine Exe­cu­ti­ve Lounge, die sich im Unter­ge­schoss des Nord­flü­gels befin­det, sodass ich etwas wei­ter lau­fen muss, um die­se zu errei­chen. Die Lounge ist täg­lich von 7 bis 22 Uhr geöff­net. Früh­stück wird von 7 bis 10 Uhr ser­viert und Snacks am Abend zwi­schen 18 und 20:30 Uhr.

Die Lounge besteht aus einem lang­ge­streck­ten Raum sowie einem klei­ne­ren Raum im hin­te­ren Bereich, der räum­lich abge­trennt ist.

Im vor­de­ren Bereich, gleich neben dem Ein­gang, gibt es Tische mit Stüh­len sowie Hoch­ti­sche mit Hochstühlen.

Der mitt­le­re Teil der Lounge ist mit beque­me­ren Sitz­mö­beln ein­ge­rich­tet. So gibt es eine Sitz­bank und auch eini­ge Ses­sel, die um Tische plat­ziert sind. Im hin­te­ren Raum sind haupt­säch­li­che Tische und Stüh­le zu finden.

Neben dem Ein­gang befin­det sich in einem Regal die­ser abschließ­ba­re Kasten, in dem man sein Smart­phone laden kann.

Etwa in der Mit­te der Lounge steht eine Anrich­te, auf der ein Voll­au­to­mat für hei­ße Geträn­ke zu fin­den ist, dane­ben gibt es einen Kühl­schrank für alko­hol­freie Kalt­ge­trän­ke. Die­se Geträn­ke sind ganz­tä­gig verfügbar.

Links von der Tür ist das Buf­fet zu fin­den, auf dem sowohl Früh­stück als auch am Abend die Snacks ser­viert werden.

Wäh­rend mei­nes Auf­ent­hal­tes in der Lounge am Abend sind vier war­me Gerich­te im Ange­bot, dar­un­ter Rind­fleisch mit Kar­tof­feln, Hähn­chen, Nudeln mit Käse­so­ße sowie Gemü­se­pfan­ne. Wei­ter­hin wer­den Wraps, kal­te Vor­spei­sen, Obst und Des­serts angeboten.

Dazu steht eine gute Aus­wahl an alko­ho­li­schen Geträn­ken bereit, dar­un­ter Wei­ne, Bier und auch Spirituosen.

Am Mor­gen gibt es eben­falls eine sehr gute Aus­wahl an war­men und kal­ten Spei­sen. Für ein Loun­ge­früh­stück fin­de ich das Ange­bot sogar aus­ge­zeich­net. So ste­hen Rühr­ei, Speck, Boh­nen, Rösti und Pil­ze bereit. Dazu Auf­schnitt, Lachs, Käse, Jogurt, Müs­li, Säf­te und fri­sches Obst.

Hilton München Airport – Pool und Fitness

Im Unter­ge­schoss des Hotels liegt der Spa­be­reich. Am ein­fach­sten ist die­ser vom Ost­flü­gel zu errei­chen, da hier die Fahr­stüh­le direkt bis zum Spa fah­ren. Etwas unglück­lich fin­de ich jedoch, dass man hier im Bade­man­tel durch den Bereich lau­fen muss, der auch von ankom­men­den Gästen von der Pla­za genutzt wird. Von den ande­ren Flü­geln muss man sogar durch die Lobby.

Im Spa­be­reich befin­det sich ein Pool mit ange­neh­mer Grö­ße, des­sen Was­ser für mei­nen Geschmack aber ein biss­chen wär­mer sein könn­te. Umge­ben ist der Pool von aus­rei­chend Lie­gen und ande­ren Sitzmöglichkeiten.

Außer­dem gibt es ver­schie­de­ne Sau­nen und ein Dampf­bad sowie eine Bar, an der Spei­sen und Geträn­ke bestellt wer­den können.

Ange­schlos­sen ist auch ein groß­zü­gi­ger und gut aus­ge­stat­te­ter Fit­ness­be­reich, der aller­dings ohne Tages­licht aus­kom­men muss, da er sich im Unter­ge­schoss befindet.

Hilton München Airport – Bar und Restaurant

In der Lob­by unter den Pal­men befin­det sich die Hotel­bar, an der Geträn­ke und auch Spei­sen ser­viert wer­den. Laut Web­site soll es auch ein Restau­rant geben, das jedoch wäh­rend mei­nes Auf­ent­hal­tes geschlos­sen war.

Hilton München Airport – Frühstück

Im Restau­rant wird aller­dings auch das Früh­stück ser­viert. Als Hil­ton Dia­mond habe ich im Hil­ton Mün­chen Air­port die Wahl, ob ich in der Lounge oder im Restau­rant früh­stücken möch­te, was sehr groß­zü­gig ist. Ich ent­schei­de mich für das Restau­rant, da hier die Aus­wahl doch noch etwas grö­ßer ist.

Ange­bo­ten wird ein Buf­fet mit einer gro­ßen Aus­wahl an war­men und kal­ten Spei­sen. Beson­ders gut ist die Aus­wahl bei den Jogurts und Müs­li, wo es vie­le ver­schie­de­ne Varia­tio­nen gibt.

Dazu wer­den auch Eier­spei­sen wie Ome­lette nach Wunsch zubereitet.

Hilton München Airport – Fazit

Mein drit­ter Auf­ent­halt im Hil­ton Mün­chen Air­port war wie­der sehr gut und für mich gehört das Hotel auf jeden Fall zu den besten Flug­ha­fen­ho­tels in Deutsch­land und Euro­pa. Das Upgrade, das ich bekom­men habe, war sogar das beste, dass ich bis­her erhal­ten habe. Sehr zufrie­den war ich auch mit der Lounge, die nach der lan­gen pan­de­mie­be­ding­ten Schlie­ßung end­lich wie­der geöff­net war. Das­sel­be gibt für den Spa­be­reich. Scha­de fand ich nur, dass es kei­ne Auf­merk­sam­keit mehr auf dem Zim­mer gab. Ob die­se jetzt ein­ge­spart wur­de oder es ein Ver­se­hen war, ver­mag ich nicht zu sagen, das wird wohl erst die Zukunft zei­gen, wenn ich wie­der ein­mal zu Gast bin. Und wie­der­kom­men wer­de ich auf jeden Fall. Nicht nur, weil mir das Hotel gefällt, son­dern auch, weil es die bequem­ste Unter­kunft vor einem frü­hen Abflug oder nach einer spä­ten Ankunft am Flug­ha­fen Mün­chen ist.

Wei­te­re Arti­kel zu die­ser Reise:

Gol­de­ner Herbst in Oberbayern

Klei­ner Rund­gang durch Ingolstadt

Aus­flug zum Ammer­see und Starn­ber­ger See

Review: Mari­tim Hotel Ingol­stadt, Bayern

Review: Four Points by She­ra­ton Mün­chen Arabellapark

Review: Hil­ton Mün­chen Air­port – die Wiederholung

Review: Sena­tor Café, Flug­ha­fen München

Lesen Sie wei­te­re Bewer­tun­gen von Flug­zeu­gen, Air­port Loun­ges, Miet­wa­gen und Hotels.

© 2024, Bet­ty. All rights reserved. 

Weiter lesen:

Betty

Es gibt nichts, was ich mehr liebe als die Welt zu bereisen. Immer mit dabei ist meine Kamera, wenn ich spannende Abenteuer erlebe und neue Reiseziele erkunde. Das Reisen bereitet mir so viel Freude, dass ich nun auch meine Leser an meinen Erlebnissen und Erfahrungen teilhaben lassen möchte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung ihrer Daten durch diese Website einverstanden.

drei × 1 =