British Airways Business Class A320: London-​Gatwick (LGW)-Amsterdam (AMS)

Die Strecke zwi­schen Lon­don und Amster­dam wird von Bri­tish Air­ways von drei ver­schie­de­nen Lon­do­ner Flug­hä­fen täg­lich bedient. Neben Heath­row und City geht es auch von Gat­wick mehr­mals täg­lich in die nie­der­län­di­sche Haupt­stadt. Ein­ge­setzt wird auf der Strecke mei­stens ein Air­bus 320 und mit solch einem Flug­zeug war auch ich auf die­ser kur­zen Strecke unterwegs.

Vom Cour­ty­ard by Mar­riott London-​Gatwick ist es nur ein kur­zer Fuß­weg zum Süd­ter­mi­nal des Flug­ha­fens und dank Prio­ri­ty Sicher­heits­kon­trol­le bin ich auch schnell im Abflug­be­reich. Hier unter­hält Bri­tish Air­ways zwei Loun­ges, eine Busi­ness und eine First Lounge. Letz­te­re kann ich dank mei­nes BA Gold Sta­tus vor mei­nem Flug besuchen.

Wäh­rend in London-​Heathrow in den Loun­ges der Ser­vice am Platz wie­der abge­schafft wur­de, exi­stiert er in Gat­wick wei­ter. So kann ich mir hier einen lecke­ren Bur­ger und die Käse­plat­te schmecken lassen.

Rund eine drei­vier­tel Stun­de vor Abflug mache ich mich auf zum Gate. Das kann ich Gat­wick ziem­lich weit weg lie­gen von den Loun­ges, sodass man manch­mal schon zehn bis fünf­zehn Minu­ten Fuß­weg ein­pla­nen muss.

Am Gate heißt es dann noch kurz war­ten, bevor das Boar­ding beginnt. In Gat­wick ist das oft etwas weni­ger geord­net als in Heath­row, aber teil­wei­se wird der Boar­ding Pass auch schon am Ein­gang zum Gate­be­reich kon­trol­liert, wie es auch heu­te der Fall ist. Zum Ein­stieg muss dann nichts mehr vor­ge­zeigt werden.

Bri­tish Air­ways 2544
London-​Gatwick (AMS) – Amster­dam (AMS)
Abflug: 15:45 Uhr
Ankunft: 18:05 Uhr (+1 Std.)
Dau­er: 1:20 Stunden
Flug­zeug: Air­bus 320
Sitz: 1A (Busi­ness Class)

An Bord zeigt sich mir das typi­sche Bild einer Kurz­strecken­ma­schi­ne mit 3–3 Bestuh­lung. In der Busi­ness Class bleibt der Mit­tel­sitz frei und dar­auf befin­det sich ein fester Tisch.

Einen Unter­schied zu vie­len ande­ren Maschi­nen gibt es jedoch, in die­sem Flug­zeug ist kei­ne Trenn­wand zwi­schen Ein­stieg und Rei­he 1 vor­han­den. Und da mein Platz in Rei­he 1 ist, lau­fen so alle Flug­gä­ste an mir vor­bei. Ich hin­ge­gen habe einen frei­en Blick auf die Sit­ze der Flug­be­glei­ter sowie in die vor­de­re Küche.

Das Ein­stei­gen ver­läuft zügig und so kann auch pünkt­lich die Flug­gast­brücke von der Maschi­ne getrennt werden.

Schließ­lich rol­len wir zur Start­bahn und da gibt es am Flug­ha­fen Gat­wick nur eine. Tat­säch­lich ist der Air­port der geschäf­tig­ste Flug­ha­fen mit nur einer Start- und Lan­de­bahn in Euro­pa und zählt jähr­lich über vier­zig Mil­lio­nen Pas­sa­gie­re. Fast die Hälf­te die­ser Pas­sa­gie­re flie­gen von hier mit Easy­Jet, sodass die orange-​weißen Flug­zeu­ge eigent­lich immer irgend­wo zu sehen sind.

Fast pünkt­lich geht es dann auch los in Rich­tung Amster­dam, noch bei schö­nem Wet­ter, mit gutem Aus­blick auf die Land­schaft von Südengland.

An Bord beginnt rund zehn Minu­ten nach dem Start bereits der Ser­vice. Auf einem so kur­zen Flug muss es schnell gehen. So klap­pe ich gleich mal den Tisch auf, der sich in Rei­he eins in der Arm­leh­ne befindet.

Zunächst gibt es Geträn­ke nach Wahl, ich ent­schei­de mich für eine Diet Coke.

Anschlie­ßend wird die Tea Time ser­viert, da die­ser Flug am Nach­mit­tag statt­fin­det. Sand­wi­ches und Sco­ne sind wie­der sehr lecker, die Tea Time ist eine mei­ner Lieb­lings­mahl­zei­ten an Bord.

Im wei­te­ren Ver­lauf des Flu­ges zie­hen lei­der eini­ge Schlei­er­wol­ken auf, sodass die Sicht weni­ger gut ist. Trotz­dem kann ich die Küste von Eng­land erken­nen, als wir hin­aus auf die Nord­see fliegen.

Eini­ge Minu­ten spä­ter errei­chen wir bereits die Küste der Niederlande.

Der Flug über Hol­land ist recht inter­es­sant, denn man kann sehr gut die zahl­rei­chen Kanä­le und Was­ser­we­ge sehen, die das Land durchziehen.

Etwas mehr als vier­zig Minu­ten nach dem Start lan­den wir bereits wie­der auf dem Flug­ha­fen von Amster­dam. Die Lan­dung erfolgt aller­dings auf einer weit ent­fern­ten Start- und Lan­de­bahn, sodass die Fahrt zum Ter­mi­nal etwas dauert.

Am Ende dau­ert die Fahrt über fünf­zehn Minu­ten und wir umrun­den auch noch den gesam­ten Ter­mi­nal­be­reich, um unser Gate zu erreichen.

Letzt­end­lich errei­chen wir aber doch unser Gate und ich kann auf­grund mei­ner Sitz­po­si­ti­on als Erste das Flug­zeug verlassen.

Auch vom Gate durch den Flug­ha­fen ist es noch­mals ein län­ge­rer Fuß­weg. Ich muss auch noch durch die Pass­kon­trol­le, da ich aus dem Ver­ei­nig­ten König­reich ein­rei­se. Schließ­lich habe ich es aber doch geschafft und kann mich auf die Suche zu den Hotels­hut­tles machen.

Fazit: Busi­ness Class Flü­ge inner­halb Euro­pas sind in den wenig­sten Fäl­len son­der­lich luxu­ri­ös. Eco­no­my Sit­ze mit frei­em Mit­tel­sitz sind nun mal nichts Beson­de­res. Immer­hin war das Cate­ring bei Bri­tish Air­ways lecker und auch die Lounge in Gat­wick ist wirk­lich gut.

Wei­te­re Arti­kel die­ser Reise:

City Hop­per – Unter­wegs zwi­schen Lon­don, Amster­dam und Frankfurt

Review: Hil­ton Cana­ry Wharf, London

Review: Cour­ty­ard by Mar­riott Hotel London-Gatwick

Review: Bri­tish Air­ways Busi­ness Class A320: London-​Gatwick (LGW)-Amsterdam (AMS)

Review: Coren­don Amster­dam Schip­hol Air­port, a Tri­bu­te Port­fo­lio Hotel

Review: One­world Lounge, Amster­dam Schip­hol Airport

Review: Cour­ty­ard by Mar­riott Lon­don City Airport

Review: Gek­ko Hou­se, a Tri­bu­te Port­fo­lio Hotel, Frank­furt am Main

Lesen Sie wei­te­re Bewer­tun­gen von Flug­zeu­gen, Air­port Loun­ges, Miet­wa­gen und Hotels.

© 2024, Bet­ty. All rights reserved. 

Weiter lesen:

Betty

Es gibt nichts, was ich mehr liebe als die Welt zu bereisen. Immer mit dabei ist meine Kamera, wenn ich spannende Abenteuer erlebe und neue Reiseziele erkunde. Das Reisen bereitet mir so viel Freude, dass ich nun auch meine Leser an meinen Erlebnissen und Erfahrungen teilhaben lassen möchte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung ihrer Daten durch diese Website einverstanden.

20 − 16 =