Pages Navigation Menu

Die Nationalparks Arizonas, Teil 4

SUNSET CRATER, WUPATKI & CHIRICAHUA NATIONAL MONUMENT

 

Unweit des vielbesuchten Grand Canyon liegen zwei weitere nationale Monumente, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Während Sunset Crater einen Vulkan umschließt, schützt das Wupatki National Monument historische indianische Behausungen.

 

 Wupatki National Monument

Im 12. Jahrhundert war das Wupatki Pueblo die größte Behausung der ganzen Gegend. In ihm lebten 85-100 Menschen. 100 Räume umfasste das Gebäude, welches auch heute noch sehr gut erhalten ist.

Wupatki National Monument

Wupatki National Monument

Bei einem Rundgang kann man erahnen, wie die Menschen hier lebten. Im angeschlossenen Museum gibt es mehr über die Ureinwohner dieser Gegend zu erfahren.

Wupatki National Monument

Wupatki National Monument

 

Sunset Crater National Monument

Im Sunset Crater National Monument, das gleich neben Wupatki liegt, sind die Überreste eines erloschenen Vulkans unter Naturschutz gestellt worden. Der letzte Ausbruch fand etwa 1040-1100 statt und beeinflusste die Besiedlung des Gebietes maßgeblich. Heute sind neben dem Krater selbst auch immer noch die mächtigen Lavafelder zu erkennen, die durch den Ausbruch entstanden sind.

Sunset Crater National Monument

Sunset Crater National Monument

Beliebt ist der Park besonders bei Wanderern, denn er lädt zu ausgiebigen Touren über die Lavafelder ein. Nur der Vulkan selbst darf seit den 80ziger Jahren nicht mehr betreten werden, da zu viele Wanderer das empfindliche Ökosystem an den Hängen zunehmend zerstörten.

Sunset Crater National Monument

Sunset Crater National Monument

 

Chiricahua National Monument

Das Chiricahua National Monument erstreckt sich im äußerten Südosten Arizonas. Hier erwartet den Besucher ein wahres “Wunderland aus Steinen”. Entstanden ist das Gebiet durch vulkanische Aktivität vor rund 27 Millionen Jahren. Später haben Wasser und Wind das weichere Gestein abgetragen. Übrig blieben die heutigen, einzigartigen Felsformationen.

Chiricahua National Monument

Chiricahua National Monument

Im Park gelegen, ist auch die Faraway Ranch. Die schwedischen Emigranten Neil und Emma Erickson siedelten hier im späten 19. Jahrhundert und errichteten ein Haus und mehrere Nebengebäude.

Faraway Ranch

Faraway Ranch

Mehr zu historischen Ranches gibt es auch in meinem Artikel zum “Alten Westen”.

Weitere Teile dieser Reihe:

Die Nationalparks Arizonas, Teil 1

Die Nationalparks Arizonas, Teil 2

Die Nationalparks Arizonas, Teil 3

© 2012 – 2018, Betty. All rights reserved.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

vierzehn − 5 =

Diese Website speichert Ihre Benutzerdaten und verwendet Cookies. Diese Daten werden dazu benutzt, das Website Erlebnis zu verbessern und festzustellen, woher meine Besucher kommen. Diese Website richtet sich nach den Vorgaben der DSGVO. Mehr Informationen gibt es auf meiner Datenschutzseite. Wenn sie nicht möchten, dass Ihre Daten aufgezeichnet werden, können Sie das hiermit ablehnen. Dazu wird in ihrem Browser ein Cookie gesetzt, der diese Auswahl für ein Jahr speichert. ZUSTIMMEN oder ABLEHNEN
984