Pages Navigation Menu

Renaissance Hotel Hamburg

Das Renaissance Hotel Hamburg ist ein erstklassiges Hotel in der Hamburger Innenstadt. Es befindet sich im historischen Broschek Haus, das 1925/26 nach den Plänen von Fritz Höger erbaut wurde. Das Gebäude war die Heimat der Verlags- und Tiefdruckanstalt Broschek & Co., die auch das Hamburger Fremdenblatt herausbrachte. Auch die umliegenden Gebäude sind im selben Stil mit Klinkern erbaut, sodass das Hotel und die angeschlossene Einkaufspassage ein schönes Stadtensemble bilden.

Renaissance Hotel Hamburg – Check-in

Ich betrete das Hotel durch den Haupteingang und werde vom Doorman empfangen. Er weißt mir den Weg zur Rezeption, die sich gleich gegenüber der Eingangtür befindet. Hier werde ich freundlich begrüßt und mir wird für die Loyalität zu Marriott als Gold Elite Member gedankt. Außerdem wird mir mitgeteilt, dass ich ein Upgrade auf eine Junior Suite erhalte, sowie das kostenlose Frühstück. Auch mein Late Check-out um 15 Uhr wird sofort bestätigt. Da ich schon vor 12 Uhr mittags im Hotel bin, steht mein Zimmer aber noch nicht zur Verfügung und ich werde gebeten, noch 20 Minuten Platz zu nehmen.

Die Lobby des Renaissance Hotels ist in verschiedene Sitzgruppen unterteilt, in deren Mitte sich eine Bar befindet. Auch das A la Carte Frühstück wird hier serviert.

Ich nehme in einer der Sitzgruppen Platz, die wie kleine Wohnzimmer eingerichtet sind und mir sehr gut gefallen. Kurze Zeit später kommt bereits eine Angestellte und fragt, ob sie mir etwas bringen darf.

Renaissance Hotel Hamburg – die Suite

Wie an der Rezeption zugesagt, bekomme ich 20 Minuten später die Schlüsselkarte zu meiner Suite ausgehändigt. Ich fahre mit dem Fahrstuhl in den 4. Stock, wo sie sich befinden soll. Die Korridore sind sehr modern gehalten und es wirkt alles noch sehr neu. Das Hotel wurde 2015 komplett renoviert. Insgesamt 6,3 Millionen Euro hat man dafür ausgegeben, um den 184 Zimmern und 21 Suiten einen neuen Look zu geben, der auch noch unverkennbar mit Hamburg verbunden ist.

Die Suite 408 ist mein Zimmer und schon der erste Eindruck gefällt mir sehr gut. Die Suite ist großzügig und hell und modern eingerichtet. Wohn- und Schlafbereich sind durch einen Raumteiler getrennt, auf dem sich der Fernseher befindet, der um 360 Grad drehbar ist.

Die Couch ist in dieser Suite auch zum Bett umgebaut, was auf einem Missverständnis basierte. Der Hausdame wurde mitgeteilt, dass drei Personen anreisen würden. Das ist auch der einzige Minuspunkt, den ich im Hotel finden konnte. Mir wurde zugesagt, das Bett zu entfernen, was leider während meines Aufenthalts nicht passierte, sodass ich die Couch nicht nutzen konnte. Es war aber nicht weiter schlimm, da ich nur für einen Nacht im Hotel war.

Im Mittelpunkt des Schlafbereichs befindet sich ein super bequemes King Size Bett. Gut gefallen mir auch die Nachttische, wobei der eine einem Frachtkarton aus Übersee nachempfunden ist. Das maritime Hamburg Design spürt man überall im Zimmer, was ich sehr schön finde. Dadurch wirkt die Suite einzigartig und nicht austauschbar, wie so oft in Kettenhotels.

In einer Zimmernische neben dem Bett befindet sich der Schreibtisch aus Glas. Ein kleiner Kritikpunkt hier ist der Stuhl, der zum Arbeiten nicht sonderlich bequem war. Ein richtiger Bürostuhl wäre hier besser.

Gleich neben der Eingangstür befindet sich der Zimmerschrank. Darin hängen Bademäntel und Slipper stehen bereit. Außerdem gibt es einen Wasserkocher um Tee und Kaffee zu kochen, sowie eine kostenlose Flasche Wasser und einen Zimmersafe.

Die Tür zum Bad liegt gegenüber. Das Bad ist für eine Suite etwas klein, was aber wohl dem historischen Gebäude geschuldet ist. Es ist aber sehr edel eingerichtet und absolut sauber.

Sehr stylisch ist der grüne Lichteffekt in der Dusche, der ein absoluter Hingucker ist.

Der Waschtisch ist in edler Marmoroptik gehalten und es stehen Hygieneprodukte der Marke Tokyomilk zur Verfügung.

Renaissance Hotel Hamburg – Das Frühstück

Als Marriott Gold Elite bekomme ich das Frühstück im Hotel kostenlos. Dieses wird im Hotelrestaurant Broschek serviert. Es gibt ein sehr vielfältiges Buffet, sowie Eierspeisen nach Wunsch zubereitet. Die Qualität des Essen ist wirklich ausgezeichnet und absolut zu empfehlen. Ich habe außerhalb von Asien selten so ein gutes Hotelfrühstück bekommen.

Fazit: Das Renaissance Hamburg ist ein fantastisches Hotel in bester Lage. Jungfernstieg, Gänsemarkt oder Landungsbrücken, alles ist von hier zu Fuß erreichbar. Die Renovierung im modernen Stil in Verbindung mit dem alten Gebäude ist exzellent gelungen. Der Service und das Personal waren von meiner Ankunft bis zur Abreise einfach großartig und kümmerten sich jederzeit darum, dass ich einen tollen Aufenthalt habe. Die Junior Suite war ein nettes Upgrade, dass ich durch meinen Marriott Gold Elite Status erhalten habe und ich habe mich hier sehr wohl gefühlt. Das Frühstück gehörte zu den besten Hotelfrühstücks, die ich in letzter Zeit bekommen habe. Ich hatte einen rundum gelungenen Aufenthalt und kann das Renaissance Hotel Hamburg nur wärmstens empfehlen.

Weitere Artikel dieser Reise:

Hamburg vom Wasser

Schloss Ahrensburg, Schleswig-Holstein

Norwegian Jade in Hamburg

Review: InterCity Hotel Hamburg-Altona

Review: Renaissance Hotel Hamburg

Review: Hotel Reichshof, Hamburg – Die Wiederholung

Lesen Sie weitere Bewertungen von Flugzeugen, Airport Lounges, Mietwagen und Hotels.

© 2018, Betty. All rights reserved.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

vier × 4 =