Pages Navigation Menu

Rockingham Castle, Corby, England

William der Eroberer war es, der vor fast 1000 Jahren den Bau der ersten Motte auf dem Gelände des Rockingham Castle bei Corby anordnete. Diese war noch aus Holz, wurde jedoch bereits wenige Jahre später durch einen Steinbau ersetzt. Heinrich III. war es, der den Bau des Tores in Auftrag gab, so wie es noch heute zu sehen ist. Der letzte königliche Besucher war Edward III. solange die Burg in den Händen der Krone war.

Ende des 15. Jahrhunderts war die Burg verfallen und wurde nicht mehr genutzt. Heinrich VIII. gab sie Sir Edward Watson zum Lehen, der Begründer der Familiendynastie Watson war, deren Nachfahren noch heute hier wohnen. Somit war Rockingham Castle während seiner Tausendjährigen Geschichte nur in den Händen der Krone sowie einer Familie, die seit der Übernahme hier lebt. Von der alten Burg ist trotzdem nur einiges erhalten, denn sie wurde 1646, im englischen Bürgerkrieg, geschleift. Danach wurde sie als Wohnhaus wieder aufgebaut, aber ohne größere Verteidigungsanlagen.

Durch das Tor gelange ich in den Burghof. Hier entdecke ich dann gleich mal den wohl ältesten erhaltenen Teil der Anlage.

The Street heißt dieser Seitenhof und die Gebäude sind schon über 600 Jahre alt. Dieser Weg führte einst direkt zum Keep, der sich hinter mir befand und von dem heute nichts mehr erhalten ist. In diesen Häusern wurde damals das Fleisch gelagert, es gab eine Bäckerei, Molkerei und was sonst noch benötigt wurde, um die Burg am Leben zu erhalten. Das Gebäude mit dem Glockenturm ist übrigens keine Kirche, sondern die Wäscherei. Gebaut wurde sie um 1660 und hinter dem Fenster unter der Uhr befand ich der Wohnraum der Wäscherin.

Etwas versteckt, unter einer Treppe, entdecke noch diesen Brunnen, der aus Blei gebaut wurde. Er stammt aus dem Jahr 1783 und in den oberen Ecken sind die Abbilder von King George III. und Queen Charlotte zu sehen.

Durch den Durchgang im rechten Haus bin ich in den Innenhof gekommen. Nichts zeugt hier noch von den Rundtürmen, die auf der anderen Seite zu sehen sind. Von hier sieht es wie eine normale Tordurchfahrt aus.

Als nächstes besichtige ich die interessante Burganlage von innen. Rockingham Castle ist auch heute noch bewohnt und damit eines der ältesten durchgehend bewohnten Gebäude im Vereinigten Königreich. Leider herrscht auch hier absolutes Fotoverbot.

Am Schluss des Rundgangs kann ich noch den Burgturm besteigen, von dem ich einen tollen Rundumblick habe. Hier darf dann auch die Kamera wieder ausgepackt werden.

Nach der Innenbesichtigung laufe ich um das Haus herum in Richtung Gärten. Heute hat die Burg eine wunderschöne Gartenanlage. Das war jedoch nicht immer so, denn eigentlich war sie eine Verteidigungsstellung. Doch das Gelände wurde schon viel länger genutzt. Bereits in der Eisenzeit, unter der römischen Besatzung, wurde es bebaut. Auch im Mittelalter war die erhöhte Lage, die einen weiten Blick über das Land erlaubte, beliebt und so wurde hier die erste Burganlage errichtet.

Ich starte nun erst einmal meinen Rundgang durch die tollen Gärten. Richtig schön wurde das hier alles angelegt. Besonders die riesigen Hecken haben es mir ja immer wieder angetan.

Durch dieses Tor kann man das Burggelände auch verlassen und durch die umliegenden Ländereien spazieren. Dazu habe ich allerdings keine zeit und kehre wieder in den Garten zurück.

Hinter der großen Hecke verändert sich die Gartenanlage. Statt großer Rasenflächen, gibt es hier auch Blumen und Büsche.

Mitten im Garten entdecke ich dann dieses Kunstwerk, das bei genauerem Hinsehen eine Bedeutung für die Familie Watson-Saunders hat, die gerade hier lebt. Die Skulptur wurde erst in den 2000er Jahren errichtet und ich entdecke nicht nur die Koordinaten der Burg, sondern auch die Geburtstage der Kinder der Familie.

In einem weiteren Teil des Gartens, geschützt von kunstvoll geschnittenen Hecken, entdecke ich den Rosengarten. Leider steht hier noch nicht viel in Blüte, denn dafür ist es noch etwas zu früh.

Die Zeit rennt, während ich im schönen Garten unterwegs bin und bald muss ich mich auf den Rückweg machen, denn um 17 Uhr werden hier die Burgtore geschlossen. Gut, so ganz genau nimmt man es nicht, aber für den Spaziergang zur kleinen Kirche bleibt mir leider keine Zeit mehr.

Rockingham Castle

Corby, Market Harborough, LE16 8TH

Frühjahr-Herbst an den meisten Sonntagen und Bank Holidays 12-17 Uhr

Eintritt: £12 oder HHA Pass

© 2018, Betty. All rights reserved.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung ihrer Daten durch diese Website einverstanden.

neun + vierzehn =