Neue Hilton Honors Upgrade Policy im Doubletree by Hilton Frankfurt Niederrad

Das Doubletree by Hilton Hotel Frankfurt Niederrad habe ich bereits in einem Review vorgestellt. Kürzlich war ich noch einmal in dem Hotel zu Gast und hätte das eigentlich nicht weiter erwähnt, wäre ich nicht zum ersten Mal mit einem neuen Feature im Hilton Honors Programm in Berührung gekommen, den kostenpflichtigen Upgrades während des Online Check-ins für Hilton Gold und Diamod Member. So aber wurde der Aufenthalt doch interessanter als eigentlich gedacht.

Neue Hilton Honors Upgrade Policy im Doubletree by Hilton Frankfurt Niederrad – Der mobile Check-in

Bei Hilton kann man gewöhnlich über die Hilton Honors App einchecken, was ich auch sehr oft tue, denn man hat die Möglichkeit, sich vorab sein Zimmer auszuwählen. Meistens werden inzwischen auch die Upgrades bis zu 72 Stunden vor Check-in bereits in der App angezeigt. Und hier begann es dann interessant zu werden. Pünktlich drei Tage vor dem Check-in konnte ich bereits das Upgrade von einem Standard Room in einen Deluxe Room sehen, was in diesem Hotel ein Upgrade über eine Stufe ist, de facto aber nur ein paar Amenities sowie ein höheres Stockwerk mit sich bringt. Aber egal, richtig viele Kategorien gibt es in diesem Doubletree sowieso nicht, es gäbe nur noch Suiten.

Bisher gab es für Gold und Diamond Mitglieder im Hilton Honors Programm nur die kostenlosen Upgrades. Man konnte zwar manchmal nach der Buchung auf ein besseres Zimmer upgraden, aber sowas wurde nur sporadisch mal angeboten. Seit Mitte Oktober aber gibt es diese Änderung:

Hilton führt zwei Änderungen bei den Honors Gold- und Diamond-Upgrades ein. Seit Mitte Oktober verkauft die Hotelkette kostenpflichtige Upgrades an Gold- und Diamond-Mitglieder während des mobilen Check-ins. Von nun an erhalten Hilton Honors Gold- und Diamond-Mitglieder das Angebot, beim Online-Check-in kostenpflichtige Zimmer-Upgrades durchzuführen. Diese Option bestand bisher nur für Hilton Honors Silver- und Nicht-Elite-Mitglieder, da Elite-Mitglieder höherer Stufen kostenlose Upgrades erhalten sollten.

Etwas mehr als 24 Stunden vor der Check-in Zeit wurde ich dann eingeladen, den Check-in für meine Übernachtung vorzunehmen. Und da fand ich in der App folgendes vor:

Ich konnte also das kostenlose Upgrade wählen und in einen Deluxe Room einchecken oder aber 20 Euro Aufpreis für die One Bedroom Suite bezahlen und diese erhalten. So etwas hatte ich zuvor als Hilton Diamond noch nie während des Check-ins gesehen. Ich habe mich dann dafür entschieden, bei dem kostenlosen Upgrade zu bleiben und in das Zimmer 616 einzuchecken, einen Queen Deluxe Room.

Als ich kurze Zeit vor Ankunft nochmals in die App geschaut habe, war meine Überraschung dann allerdings groß. Das Upgrade in den Queen Deluxe Room war durchgestrichen und plötzlich stand dort King One Bedroom Suite. Das ist eben jenes Zimmer, das mir während des Check-ins noch für 20 Euro Aufpreis verkauft werden sollte. Nun war ich gespannt, ob ich die Suite denn beim Check-in im Hotel wirklich bekommen würde.

Neue Hilton Honors Upgrade Policy im Doubletree by Hilton Frankfurt Niederrad – Check-in vor Ort

Am Hotel angekommen, werde ich an der Rezeption freundlich begrüßt. Ein Upgrade wird mit keiner Silbe erwähnt, mir wird lediglich eine Zimmerkarte mit der Nummer 623 überreicht, definitiv nicht das Zimmer, in das ich am Tag zuvor online eingecheckt habe. Auch gibt es diesmal keine Gutscheine für die Bar, was bei meinem letzten Aufenthalt noch der Fall war. Lediglich das für Statusinhaber kostenfreie Frühstück wird noch kurz erwähnt.


Hier nochmal zur Verdeutlichung auf dem Lageplan der sechsten Etage des Hotels zu sehen, wo sich die Zimmer befinden. Online eingecheckt hatte ich ursprünglich in Zimmer 616 (im roten Kreis), bekommen habe ich Zimmer 623 (mit dem gelben Marker).

Neue Hilton Honors Upgrade Policy im Doubletree by Hilton Frankfurt Niederrad – One Bedroom Suite

Als ich die Tür öffne, sehe ich, dass ich tatsächliche eine Suite bekommen habe. Zunächst stehe ich hier in einem Eingangsbereich. Linker Hand befindet sich ein dreiteiliger Schrank, in dessen Mitte sich eine Kochplatte und ein Waschtisch befinden. Leider ist beides etwas sinnlos, denn es gibt weder Geschirr noch Besteck in der Suite.

Rechter Hand ist ein Esstisch mit zwei Stühlen zu finden. Auf dem Tisch steht eine kostenlose Flasche Wasser.

Weiterhin gibt es einen Wasserkocher, aber keine Kaffeemaschine sowie einen Kühlschrank, der komplett leer ist.

Hinter dem Eingangsbereich schließt sich das Wohnzimmer an. Hier gibt es eine Sitzgruppe bestehend aus einem Sofa sowie einem Sessel und einem winzigen Tisch davor, der hier irgendwie gar nicht dazu passt.

An der gegenüberliegenden Wand gibt es eine Art Sideboard, darüber einen Flachbildfernseher und davor einen Stuhl. Man kann den Bereich wohl auch zum Arbeiten nutzen, da es hier sogar eine Schreibtischlampe gibt.

Der zweite Raum wird von einem großen Doppelbett dominiert, das hier den meisten Platz einnimmt. Das Bett an sich ist bequem, interessant finde ich aber, dass es hier nur eine Bettdecke gibt, während das Queen Zimmer, in dem ich beim letzten Mal genächtigt habe, über zwei Decken verfügte. Kissen gibt es ausreichend, aber sie könnten ein kleines bisschen größer sein. Was noch auffällt, neben dem Bett gibt es nur auf einer Seite eine einzige Steckdose.

Beide Zimmer werden nicht durch eine solide Wand mit Tür, sondern nur durch einen mittigen Raumtrenner geteilt, wodurch das Zimmer eher den Charakter einer Junior Suite hat. Im Schlafzimmer befinden sich an dem Raumtrenner ein weiteres Sideboard mit Stuhl sowie ein zweiter Fernseher.

Das Badezimmer ist auch in der Suite sehr offen gehalten. So steht die gläserne Dusche direkt im Schlafzimmer und gleich daneben befindet sich der Waschtisch mit ausreichend Ablage. Schade, dass es hier, wie in vielen Suiten, nicht zwei Waschtische gibt. Platz genug wäre gewesen. Gegenüber der Dusche steht noch eine weitere Schrankwand mit Kofferablage.

Die Hygieneprodukte stammen von Crabtree&Evelyn und sind erfreulicherweise noch immer in kleinen Flaschen erhältlich.

Die Toilette befinde sich in einem abgetrennten Raum hinter dem Bad und kann mit einer Tür verschlossen werden.

Neue Hilton Honors Upgrade Policy im Doubletree by Hilton Frankfurt Niederrad – Fazit

Mein Aufenthalt im Doubletree Hotel mitten in der Bürostadt Niederrad war auch beim zweiten Mal in Ordnung. Das Hotel befindet sich drei S-Bahnstationen vom Flughafen Frankfurt entfernt und bietet oft ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Interessant für mich war vor allem das Angebot eines bezahlten Upgrades, dass ich so erstmalig bei einem Check-in hatte und dass ich später trotzdem kostenlos selbige Suite bekommen habe. Erklären kann man das nicht so ganz. In diesem Hotel fand ich die Aufteilung von kostenlosen und bezahlten Upgrades in Ordnung, denn es gab auf jeden Fall ein Upgrade und es wurde mehr Platz für einen Aufpreis angeboten. Dass das auch ganz anders geht, sollte ich wenige Tage später im Doubletree by Hilton London Heathrow erfahren.

Weitere Artikel zu dieser Reise:

Review: Lufthansa Boeing 787-9: München (MUC)-Frankfurt (FRA) – mein Erstflug

Review: Neue Hilton Honors Upgrade Policy im Doubletree by Hilton Frankfurt Niederrad

Lesen Sie weitere Bewertungen von Flugzeugen, Airport Lounges, Mietwagen und Hotels.

© 2022, Betty. All rights reserved.

Weiter lesen:

Betty

Es gibt nichts, was ich mehr liebe als die Welt zu bereisen. Immer mit dabei ist meine Kamera, wenn ich spannende Abenteuer erlebe und neue Reiseziele erkunde. Das Reisen bereitet mir so viel Freude, dass ich nun auch meine Leser an meinen Erlebnissen und Erfahrungen teilhaben lassen möchte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung ihrer Daten durch diese Website einverstanden.

10 + zwei =