Pages Navigation Menu

Westin Hotel Leipzig

Das Westin Hotel Leipzig gehört zu den höchsten Gebäuden in Leipzig. Mit seinen 96 Metern Höhe und 27 Etagen ragt es schräg hinter dem Hauptbahnhof in den Himmel. Das Hotel gehört heute zu den besten Häusern in Leipzig und hat 436 Gästezimmer sowie mehrere Restaurants und Bars, darunter das mit zwei Michelin Sternen ausgezeichnete Falco.

Bereits 1981 wurde das Haus, damals als Interhotel Merkur, als Luxushotel in der DDR eröffnet, in dem vor allem Gäste aus dem Ausland abstiegen. Nach der Wende wurde das Hotel zuerst von der Intercontinental Gruppe übernommen, bevor es 2003 zu einem Westin Hotel wurde.

Westin Hotel Leipzig – Check-in

Ich betrete das Hotel durch den Haupteingang und befinde mich in der großzügigen Lobby, die sich über zwei Etagen erstreckt. Mittelpunkt ist der große, lilafarbene Zylinder an der Decke, an dessen Unterseite projizierte Fische schwimmen – ein virtuelles Aquarium an der Decke sozusagen.

Gleich gegenüber des Eingangs befindet sich die Rezeption, wo ich freundlich begrüßt werde. Ich bekomme, auf Grund meines Platinum Status, ein Upgrade auf eine Juniorsuite und werde gefragt, ob ich lieber 1000 Punkte oder das Frühstück am Morgen hätte. Ich entscheide mich für das Frühstück.

Mit dem Fahrstuhl fahre ich danach in den 23. Stock, wo sich meine Suite befindet.

Westin Hotel Leipzig – Zimmer

Nach einem kurzen Gang über den Hotelflug erreiche ich die Tür zu meiner Juniorsuite.

Nach dem Betreten der Suite stehe ich in einem kurzen Flur. Links befindet sich ein Kleiderschrank und rechts ein Fenster, durch das man die Badewanne im Bad sehen kann. Interessant, sonst kenne ich solche Bäder eher aus Asien.

Der erste Blick ins Wohnzimmer gefällt mir. Es gibt ein Chaiselongue, einem Sessel und Couchtisch.

Links an der Wand befindet sich ein Frisiertisch komplett mit Spiegel. Außerdem gibt es eine Bose Musikanlage sowie Lektüre passend zu Leipzig. 

Links daneben ist die Minibar zu finden.

Gegenüber der Sitzecke befindet sich der Schreibtisch. Der Blick ins Bad kann durch einen Vorhang verschlossen werden. Daneben ist ein drehbarer Flachbildfernseher angebracht, den man sowohl zum Wohn- als auch zum Schlafbereich schwenken kann.

Der Durchgang zum Schlafzimmer ist offen, aber leicht abgetrennt.

Im Schlafzimmer steht ein großes King Size Bett, das eigentlich sehr bequem war. Das eigentlich bezieht sich darauf, dass man hier anscheinend zwei Matratzen verbaut hat, die auch noch unterschiedlich hoch waren, sodass eine Nutzung der vollen Bettbreite unmöglich war.

Auf dem Bett liegen Bademäntel und Schlappen bereit.

Sowohl vom Schlafzimmer als auch vom Wohnzimmer habe ich einen schönen Blick über Leipzig, leider aber nicht über die Altstadt, die sich auf der anderen Seite des Gebäudes befindet.

Vom Schlafzimmer führt eine Schiebetür ins Bad. Hier fällt mir sofort die Fußbodenheizung auf, was sehr angenehm ist. In der Mitte befindet sich ein Waschtisch, auf dem auch die Hygieneprodukte von “Pure Herbs” bereitstehen.

Links vom Waschtisch befindet sich, in einem abgetrennten Raum, die Toilette. Rechts ist die Dusche zu finden, die mit Handbrause und Regenduschkopf ausgestattet ist.

Neben der Dusche ist dann, in einem extra Raum, die Badewanne untergebracht. Hier kann ich durch die Scheiben in die Suite schauen, diese aber auch mit einem Vorhang verschließen.

Westin Hotel Leipzig – Pool und Fitness

Um zum Pool und Fitness Bereich zu kommen, muss ich einen separaten Fahrstuhl nehmen, der von den Hoteletagen nur dorthin fährt. Wichtig, nach Verlassen des Fahrstuhls sind Straßenschuhe unerwünscht, weshalb es sich empfiehlt, schon im Zimmer die bereitgestellten Schlappen anzuziehen.

Während das Fitness Center kostenlos zu benutzen ist, berechnet das Hotel für den Pool und Sauna Bereich Geld. Fünf Euro werden pro Gast und Eintritt fällig, gebucht über die Zimmerkarte, die ich beim Durchgang durch das Drehkreuz an einen Kartenlesen halten muss. Entgegen anderslautender Informationen ist der Zutritt auch für Platinum Gäste nicht frei.

Bevor man durch das Drehkreuz tritt, befindet sich links ein kleiner Aufenthaltsbereich und rechts der Zugang zum Fitness Center, das recht gut ausgestattet ist.

Nach dem Drehkreuz führt eine Treppen noch unten zu den Herren Umkleiden und nach oben zu den Damenumkleiden. Dahinter befindet sich der großzügige Poolbereich. Hier gibt es nicht nur das Schwimmbecken, sondern auch jede Menge Liegestühle und Ruhebereiche.

Gleich nebenan befindet sich die Sauna, die als Gemischtsauna betrieben wird, zu ausgewählten Stunden aber auch eine Damensauna ist. 

Vor der Sauna gibt es einen großen Duschbereich und einen Ruheraum.

Lustig finde ich, dass es auch Westin Badeenten gibt. Leider gibt es sie hier nicht kostenlos, sondern sie müssen käuflich erworben werden.

 

Westin Hotel Leipzig – Restaurants und Bars

Schon beim Check-in wurde mir erklärt, dass das Westin keine Executive Lounge besitzt, angeblich, weil die Gäste es sich so gewünscht hätten. Diese Erklärung finde ich zwar etwas seltsam, aber so sei es. Dafür gibt es für Platinum Statusmitglieder dann kostenlose nicht-alkoholische Getränke zwischen 11 und 19 Uhr in der Shinto Bar im Erdgeschoss, sowie einen warmen Snack und Cocktails zwischen 18 und 19 Uhr.

Gegen 18 Uhr gehe ich also in die Bar, um mir meinen Snack zu bestellen. Dieser ist dann tatsächlich auch sehr gut. Es gibt Rindfleisch auf Süßkartoffelpüree und eine Kürbissuppe, sowie Brot. alles ist sehr hochwertig und schmackhaft. Nur die Portion hat wirklich nur Snackgröße.

Nach dem Essen erkunde ich noch das Erdgeschoss des Hotels weiter. Gegenüber der Rezeption befindet sich eine weitere gemütliche Sitzecke, die ähnlich wie der Barbereich gestaltet ist.

Abendessen wird dann im Restaurant Gusto serviert, das auf einer Art Zwischenetage zu finden ist und etwas über der Lobby zu schweben scheint.

Unter dem Eingang zum Restaurant ist das kleine Business Center zu finden. Hier stehen Mac PC und Drucker zur Verfügung.

Westin Hotel Leipzig -Frühstück

Das Frühstück wird hingegen im Restaurant Brühl serviert. Alle Speisen sind in Buffetform aufgebaut, wobei es diverse warme und kalte Speisen im Angebot gibt. Eierspeisen werden auch nach Wunsch zubereitet und es gibt die berühmte Pancake Maschine, die ich sonst nur aus den USA kenne. Insgesamt war das Frühstück sehr gut und schmackhaft.

Westin Hotel Leipzig – Fazit

Ich hatte einen sehr schönen Aufenthalt im Westin Leipzig. Meine Suite hat mir ausgezeichnet gefallen und auch sonst machte das Hotel einen sehr guten Eindruck. Etwas gewöhnungsbedürftig fand ich den Loungeersatz an der Bar, aber der Snack war ausgezeichnet, sodass ich auch hier nicht klagen kann. Einzig und allein die Poolgebühr finde ich etwas seltsam. Ich habe gehört, dass diese in früheren Jahren zumindest Platinum Kunden erlassen wurde, aber auch das war bei mir nicht der Fall. Das ein Luxushotel für den Pool extra Gebühren nimmt, gibt es wohl so auch nur in Deutschland. Ich würde im Westin Leipzig jederzeit wieder übernachten, aber auf einen Poolbesuch wohl aus Prinzip eher verzichten.

Weitere Artikel dieser Reise:

Stadtrundgang durch Leipzig, Sachsen – Teil 1

Stadtrundgang durch Leipzig, Sachsen

Hauptbahnhof Leipzig

Museum Grenzbahnhof Probstzella, Thüringen

Schloss Oranienbaum, Sachsen-Anhalt

Review: Marriott Hotel Leipzig

Review: Westin Hotel Leipzig

Lesen Sie weitere Bewertungen von Flugzeugen, Airport Lounges, Mietwagen und Hotels.

© 2018, Betty. All rights reserved.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung ihrer Daten durch diese Website einverstanden.

2 × fünf =