Mietwagen: Jeep Renegade

Gebucht: Natio­nal Car Ren­tal, Eme­r­ald Ais­le, Mid-​Size-​SUV, 11 Tage

Ein Jeep Rene­ga­de hat mich auf dem ersten Teil mei­ner Tour durch den Süd­osten beglei­tet. Aus­ge­sucht habe ich ihn in der Eme­r­ald Ais­le am Flug­ha­fen von Fort Lau­derd­a­le, wo eine gro­ße Aus­wahl an SUVs vor­han­den war.

1 - Jeep Renegade

Der Jeep Rene­ga­de wird mit einem Start/​ Stopp Knopf gestar­tet und der Schlüs­sel wird ledig­lich zum Öff­nen und Schlie­ßen der Türen benö­tigt. Das wie­der­um geht auch völ­lig auto­ma­tisch. Alle Funk­tio­nen kön­nen über das Dis­play belie­big ein- und aus­ge­schal­tet werden.

1a - Jeep Renegade

Der Rene­ga­de war nagel­neu und hat­te bei Anmie­tung 200 Mei­len auf dem Tacho. Die Aus­stat­tung war sehr gut. So hat­te der Wagen Leder­aus­stat­tung, Sitz­hei­zung, beheiz­ba­res Lenk­rad, Rück­fahr­ka­me­ra, Tem­po­mat und ein akti­ves Siri­us. Die Arma­tu­ren waren sehr gut ables­bar und haben mich voll über­zeugt. Alle Bedien­ele­men­te waren eben­falls gut erreich­bar und sehr intui­tiv angeordnet.

2 - Jeep Renegade

Die Kli­ma­au­to­ma­tik ist der ein­zi­ge Teil des Autos, der mich nicht völ­lig über­zeugt hat. Wenn der Wagen eine bestimm­te Tem­pe­ra­tur erreicht hat, begann er kal­te Luft ins Inne­re zu bla­sen, was ich nicht als beson­ders ange­nehm emp­fand. Lenk­rad­hei­zung und Sitz­hei­zung waren aber aus­ge­zeich­net und in kür­ze­ster Zeit ein­satz­be­reit sowie Stufenregulierbar.

Sehr schön waren die Funk­tio­nen der Anzei­ge neben dem Tacho sowie der Touch­screen. Bei­de konn­ten indi­vi­du­ell ein­ge­stellt wer­den und die Anzei­gen auf jedem der Bild­schir­me ange­zeigt wer­den. So muss man wäh­rend der Fahrt nicht zur Sei­te schau­en. Die Bedie­nung kann wahl­wei­se über Tasten, den Touch­screen oder das Lenk­rad erfolgen.

3 - Jeep Renegade

4 - Jeep Renegade

Der Kof­fer­raum ist für ein Mid-​Size SUV aus­rei­chend groß, grö­ßer als man­che Wagen, die der­zeit in die­ser Kate­go­rie ange­bo­ten wer­den. Für zwei Per­so­nen ist das Auto guten Gewis­sens zu empfehlen.

5 - Jeep Renegade

Abso­lut über­zeugt hat mich auch die ange­neh­me Fahr­wei­se des Jeeps. Ich hat­te ja schon alle Mid-​Size SUV Typen von Jeep und beson­ders beim Patri­ot aber auch Com­pass fin­de ich die wirk­lich sehr klei­nen Räder eher schlecht gewählt. Der Rene­ga­de hin­ge­gen lag hier mit sei­ner Berei­fung viel bes­ser auf der Stra­ße und die Räder mach­ten auch all­ge­mein einen bes­se­ren Ein­druck. Der Ver­brauch war eben­falls gut für ein Auto die­ser Grö­ße. Durch­schnitt­lich lag er bei 28 Mei­len pro Gallone.

6 - Jeep Renegade

Fazit: Ich war mit dem Auto sehr zufrie­den und wür­de auch wie­der einen Jeep Rene­ga­de wählen.

Lesen Sie wei­te­re Bewer­tun­gen von Flug­zeu­gen, Air­port Loun­ges, Miet­wa­gen und Hotels.

© 2017 – 2020, Bet­ty. All rights reserved. 

Weiter lesen:

Betty

Es gibt nichts, was ich mehr liebe als die Welt zu bereisen. Immer mit dabei ist meine Kamera, wenn ich spannende Abenteuer erlebe und neue Reiseziele erkunde. Das Reisen bereitet mir so viel Freude, dass ich nun auch meine Leser an meinen Erlebnissen und Erfahrungen teilhaben lassen möchte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung ihrer Daten durch diese Website einverstanden.

6 + neunzehn =