Pasadena, Kalifornien

Pasa­de­na liegt im Nor­den von Los Ange­les, am Fuße der San Gabri­el Moun­ta­ins, und ist eine von rund 80 Städ­ten, die zum Groß­raum der kali­for­ni­schen Metro­po­le zählt. Der Name ent­stammt der Spra­che der Chip­pe­wa India­ner, wo Pasa­de­na so viel wie „das Tal” bedeu­tet. Die Stadt zeich­net sich durch impo­san­te Bau­ten, ruhi­ge Wohn­ge­gen­den sowie die berühm­te Rose Bowl aus, in dem 1994 auch das Fina­le der Fuß­ball WM aus­ge­tra­gen wurde.

Das Rat­haus von Pasa­de­na ist wohl einer der bekann­te­sten Bau­ten der Stadt. Es wur­de 1927 im Rah­men der City Beau­tiful Bewe­gung erbaut, die Innen­städ­te schö­ner und lebens­wer­ter machen soll­te. Das Gebäu­de hat 235 Räu­me und wird von einer fast 63 Meter Kup­pel über­ragt. Bereits damals betru­gen die Bau­ko­sten 1,34 Mil­lio­nen Dollar.

Durch das offe­ne Mit­tel­por­tal erreicht man den weit­läu­fi­gen Innen­hof. Ein­gangs­tü­ren befin­den sich zu bei­den Sei­ten des Durch­gangs, der reich­hal­tig ver­ziert ist.

Der Innen­hof ist Park­ähn­lich ange­legt und dien­te, eben­so wie das Gebäu­de selbst, schon mehr­mals als Kulis­se für Hol­ly­wood­fil­me. So wur­de hier schon „Der gro­ße Dik­ta­tor” mit Char­lie Chap­lin gedreht, eben­so der Film „Dem Him­mel so nah” mit Kea­nu Reeves.

Gegen­über der City Hall liegt die All Saints Kir­che mit dem lusti­gen Brun­nen davor an.

Auch ein schö­nes Post­amt hat Pasa­de­na. 1913 wur­de es im Ita­li­an Renais­sance Stil erbaut und ist seit­dem als sol­ches in Betrieb. Noch heu­te kann man hier Brief­mar­ken kau­fen oder Pake­te aufgeben.

Loh­nens­wert ist auch eine Fahrt durch die Neben­stra­ßen von Pasa­de­na. Die Stadt ist heu­te ein begehr­tes und nicht mehr ganz bil­li­ges Wohn­ge­biet mit ruhi­gen Stra­ßen und schö­nen Häusern.

Ein recht bekann­tes Ziel ist die Colo­ra­do Street Bridge. Die histo­ri­sche Bogen­brücke wur­de 1912 erbaut und über­spannt den Arro­yo Seco. Sie ist 453 Meter lang und bis zu 45 Meter hoch. Lei­der hat die wun­der­schö­ne Brücke den Bei­na­men „Sui­ci­de bridge”, weil sich seit jeher Selbst­mör­der hier her­un­ter­stür­zen. Das war schon kurz nach ihrem Bau so und führt sich bis heu­te fort.

Das ist nur ein klei­ner Ein­blick in die Sehens­wür­dig­kei­ten von Pasa­de­na. Die Stadt bie­tet noch viel mehr, wie Ver­an­stal­tun­gen im berühm­ten Rose Bowl oder auch das Gam­ble Hou­se im Arts & Craft Stil, das heu­te ein Muse­um ist. Pasa­de­na ist auf jeden Fall einen Aus­flug wert. Beson­ders schön ist die Anfahrt über den CA 110, der Arro­yo Free­way, die älte­ste Auto­bahn der Region.

© 2018 – 2020, Bet­ty. All rights reserved. 

Weiter lesen:

Betty

Es gibt nichts, was ich mehr liebe als die Welt zu bereisen. Immer mit dabei ist meine Kamera, wenn ich spannende Abenteuer erlebe und neue Reiseziele erkunde. Das Reisen bereitet mir so viel Freude, dass ich nun auch meine Leser an meinen Erlebnissen und Erfahrungen teilhaben lassen möchte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung ihrer Daten durch diese Website einverstanden.

19 − 1 =