Über dem Himmel von Kalifornien – Miramar Airshow, San Diego, CA

Sie ist eine Tra­di­ti­on in San Die­go und eines der belieb­te­sten Out­doo­re­vents der Stadt, die Mira­mar Air­show. Jedes Jahr fin­det sie Anfang Okto­ber auf der Mari­ne Corps Air Sta­ti­on Mira­mar statt.

Miramar Airshow in San Diego

Mira­mar Air­show in San Diego

Die Air­show besteht eigent­lich aus zwei Tei­len, ein­mal den Maschi­nen, die am Boden zur Besich­ti­gung ste­hen und dann der eigent­li­chen Flug­show am Him­mel, deren High­light oft­mals die Blue Angels sind. Am Mor­gen beginnt das Flug­pro­gramm mit zivi­len Maschi­nen und ihren wag­hal­si­gen Pilo­ten. Einer von ihnen ist Sean Tucker, der mit sei­ner Ora­cle Chal­len­ger Kunst­stücke am Him­mel vor­führt. Ich kann nur sagen, der Typ ist echt ver­rückt. Schon beim Zuse­hen wird einem da schlecht. Wow, die­ser Mann hat sei­ne Maschi­ne ein­fach im Griff.

Sean Tucker ist übri­gens eine der 25 „Living Legends of Flight”, die vom Smit­ho­ni­an Air & Space Muse­um benannt wer­den und es ist wirk­lich ein Erleb­nis, die­sem Mann zuzusehen.

Sean Tucker, Oracle Challenger

Sean Tucker, Ora­cle Challenger

Ein wei­te­res High­light ist das Patri­ots Jet Team, das ich zum ersten Mal gese­hen habe. Die Patri­ot L‑39 Jets wur­den vom Air­show Ame­ri­ca Team restau­riert und für den Flug­schau­be­trieb umge­baut. Und das, was die­se Her­ren dort am Him­mel zei­gen, kann sich wirk­lich sehen lassen.

The Patriots Jet Team

The Patri­ots Jet Team

The Patriots Jet Team

The Patri­ots Jet Team

The Patriots Jet Team

The Patri­ots Jet Team

Zwi­schen­durch gibt es immer wie­der klei­ne­re Vor­füh­run­gen von Segel­flie­gern und histo­ri­schen Maschi­nen zu sehen. Aber auch am Boden ste­hen dut­zen­de von Maschi­nen, die man von außen, und man­che sogar von innen, besich­ti­gen kann.

Rosinenbomber

Rosi­nen­bom­ber

Jeden Tag um Punkt 12 Uhr wird die Air­show dann noch ein­mal offi­zi­ell eröff­net und die Besu­cher vom Kom­man­dan­ten der Mira­mar Air Base begrüßt. Danach folgt die Vor­füh­rung der US Army Gol­den Knights und der US Navy Leap Frogs.

US Army Golden Knights

US Army Gol­den Knights

Auch das flie­ge­ri­sche Kön­nen im Ein­satz demon­strie­ren die Pilo­ten mit ihren Maschi­nen. Da wur­den dann zum Bei­spiel Flug­zeu­ge in der Luft betankt oder gan­ze Autos über das Gelän­de geflogen.

Tanken in der Luft

Tan­ken in der Luft

Auto hängt an Helikopter

Auto hängt an Helikopter

Seit 1999 zu gro­ßen Air­shows in den US gehört auch der Lega­cy Flight. Dabei fliegt ein moder­ner Kampf­jet zusam­men mit einer histo­ri­schen Maschine.

Legacy Flight

Lega­cy Flight

Wenn sie auf dem Flug­plan einer Air­show ste­hen, dann sind sie auch das High­light und die letz­te Vor­füh­rung des Tages – die Blue Angels. Schon seit den 40er Jah­ren gibt es das Team und seit 1986 flie­gen sie mit die­sen F18 Hor­nets in Navy Blue und Gold.

Blue Angels auf Rollbahn

Blue Angels auf Rollbahn

Mit einem ohren­be­täu­ben­den Lärm heben die sechs Maschi­nen vom Boden ab.

Blue Angels

Blue Angels

Blue Angels

Blue Angels

Blue Angels

Blue Angels

Blue Angels

Blue Angels

Blue Angels

Blue Angels

Das Flug­pro­gramm ist an allen drei Tagen das Glei­che. Des­halb reicht es auch, wenn man die Air­show an einem Tag besucht. Ein­zig am Sams­tag­abend gibt es auch eine Abend­vor­stel­lung, die mit dem Ein­bruch der Dun­kel­heit beginnt und mit einer atem­be­rau­ben­den Feu­er­show sowie einem Höhen­feu­er­werk endet.

Sonnenuntergang auf der Miramar Air Show

Son­nen­un­ter­gang auf der Mira­mar Air Show

Im Gegen­satz zu ande­ren Ver­an­stal­tun­gen die­ser Art ist die Mira­mar Air­show übri­gens völ­lig kosten­los für die Besu­cher. Auch für das Par­ken ist gesorgt. Ein­zig die Sitz­plät­ze auf dem Gelän­de kosten je nach Lage eine Gebühr. Man kann aber auch eige­ne Cam­ping­stüh­le oder Decken mit­brin­gen und so die­ses Event unter der kali­for­ni­schen Son­ne ganz ent­spannt genießen.

© 2013 – 2020, Bet­ty. All rights reserved. 

Weiter lesen:

Betty

Es gibt nichts, was ich mehr liebe als die Welt zu bereisen. Immer mit dabei ist meine Kamera, wenn ich spannende Abenteuer erlebe und neue Reiseziele erkunde. Das Reisen bereitet mir so viel Freude, dass ich nun auch meine Leser an meinen Erlebnissen und Erfahrungen teilhaben lassen möchte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung ihrer Daten durch diese Website einverstanden.

8 + zwanzig =