Explorer of the Seas, Royal Caribbean Cruise Line

Die Explo­rer of the Seas gehört zur Ree­de­rei Roy­al Carib­be­an und ist eines von fünf bau­glei­chen Schif­fen der Voya­ger Klas­se. Die Jung­fern­fahrt des 311 Meter lan­gen Schiffs begann am 28. Okto­ber 2000.

Explorer of the Seas

Das Herz­stück des Schif­fes ist die Roy­al Promenade.

Explorer of the Seas Royal Promenade

Die Kabi­nen sind über fast alle Decks ver­teilt. Auf der Explo­rer of the Seas sind Innen‑, Außen- und Bal­kon­ka­bi­nen sowie Sui­ten im Ange­bot. Eine Beson­der­heit sind die Innen­ka­bi­nen mit Fen­ster zur Roy­al Pro­me­na­de. Hier ist eine typi­sche Innen­ka­bi­ne zu sehen.

Kabine 6383

Collage Stateroom

Die Mög­lich­keit am Bug zu ste­hen, bie­ten nur weni­ge Kreuz­fahr­schif­fe, die von Roy­al Carib­be­an gehö­ren aber fast alle dazu.

Explorer of the Seas Bug

Zwei gro­ße Pools und meh­re­re Whirl­pools fin­det man auf der Explo­rer of the Seas.

Pooldeck am Morgen

Eines der gro­ßen Restau­rants des Schif­fes ist das Buf­fet Restau­rant Wind­jam­mer, wo alle Mahl­zei­ten ser­viert werden.

Collage Windjammer

Collage Frühstück 2

Collage Frühstück 1

Da sich das Restau­rant am Heck des Schif­fes befin­det, hat man hier auch einen schö­nen Blick auf den Ozean.

Collage Frühstück 3

Auf jedem Deck, in der Nähe der Fahr­stüh­le, fin­den sich die­se drei­di­men­sio­na­len Weg­wei­ser, die bei der Ori­en­tie­rung an Bord helfen.

Deckplan 2

Die Roy­al Pro­me­na­de ist die Einkaufs- und Restau­rant­mei­le an Bord.

Royal Promenade by Day

Eine der Bars, die hier zu fin­den ist, ist das Crown & Kett­le, das einem eng­li­schen Pub nach­emp­fun­den ist.

Crown & Kettle

Auch das Café Pro­me­na­de, der Ort, wo es 24/​7 etwas zu essen gibt, liegt hier im Her­zen des Schiffs.

Cafe Promenade

Auf Deck vier lie­gen hin­ge­gen die mari­ti­me Scho­o­ner Bar …

Schooner Bar

… der Nacht­club „The Chamber” …

The Chamber Nightclub Collage

… die Cham­pa­gner Bar …

Champagne Bar

… und das Casi­no, das auf einem Schiff die­ser Grö­ße nicht feh­len darf.

Casino 1

Eben­so das Thea­ter, das über drei Eta­gen den gan­zen Bug des Schif­fes belegt und mehr als 1500 Men­schen Platz bietet.

Theater

Noch zwei Decks tie­fer liegt das Fern­seh­stu­dio von RCTV. Auf den Schif­fen von RCL wird näm­lich jeden Tag ein klei­nes Pro­gramm pro­du­ziert und auf den Kabi­nen­fern­se­hern ausgestrahlt.

RCTV

Auf Deck 7 befin­det sich die Biblio­thek der Explo­rer of the Seas.

Bibliothek

Wei­te­re drei Decks höher gibt es neben dem Wind­jam­mer Café auch noch das ita­lie­ni­sche Spe­zia­li­tä­ten­re­stau­rant Portofino …

Portofino

… das Sola­ri­um, ein Pool­be­reich, der nur für Erwach­se­ne reser­viert ist …

Adult Pool

… und das Peek-​a-​boo, von wo man das Gesche­hen auf der Brücke beob­ach­ten kann.

Collage Peek-a-boo

Ein Deck höher befin­den sich noch wei­te­re öffent­li­che Berei­che des Schiffs. Das belieb­te John­ny Rockets Restau­rant fin­det man hier genauso, …

Johnny Rockets Collage

… wie jede Men­ge sport­li­che Akti­vi­tä­ten. Dazu gehört natür­lich die Klet­ter­wand, die alle RCL Schif­fe haben, aber auch ein Mini­golf­platz, eine Sports­bar, ein Bas­ket­ball Court oder ein Inline Ska­ter Parcours.

Collage Sport 2

Collage Sport 1

Ein wei­te­res Herz­stück des Schif­fes ist der gro­ße Spei­se­saal, wo eben­falls alle Mahl­zei­ten ser­viert wer­den. Hier gibt es Berei­che mit festen Sit­zun­gen sowie My Time Dining, mit frei­er Zeiteinteilung.

Hauptrestaurant

Auch eine Spiel­hal­le fin­det man an Bord.

Spielhalle

Teardrop Memorial 7

Fazit: Die Explo­rer of the Seas gehör­te einst zu den größ­ten Kreuz­fahrt­schif­fen der Welt. Heu­te nimmt das 3100 Pas­sa­gie­re fas­sen­de Schiff nur noch einen mitt­le­ren Rang ein, ist aber immer noch beein­druckend und als Kreuz­fahrt­schiff sehr zu empfehlen.

© 2014 – 2020, Bet­ty. All rights reserved. 

Weiter lesen:

Betty

Es gibt nichts, was ich mehr liebe als die Welt zu bereisen. Immer mit dabei ist meine Kamera, wenn ich spannende Abenteuer erlebe und neue Reiseziele erkunde. Das Reisen bereitet mir so viel Freude, dass ich nun auch meine Leser an meinen Erlebnissen und Erfahrungen teilhaben lassen möchte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung ihrer Daten durch diese Website einverstanden.

5 × vier =