Pages Navigation Menu

Cuyahoga Valley National Park, Ohio

Der Cuyahoga Valley National Park, ist einer der neuesten National Parks der USA. Der 133 Quadratkilometer große Park wurde erst am 11. Oktober 2000 zum ersten National Park in Ohio erklärt und befindet sich in der nördöstliche Ecke des Bundesstaates. geschütz ist ein Gebiet, das sich rund um den Cuyahoga River erstreckt.

Mein erster Weg führt mich zum historischen Boston Store, der heute das Visitor Center beherbergt. 1836 am Ufer des Ohio & Erie Kanals erbaut, versorgte das Geschäft vor allem Siedler, die auf dem Kanal unterwegs waren. Ein kleines Museum erzählt dazu spannende Geschichten.

Gleich nebenan entdecke ich die M.D. Garage, eine Werkstatt und Tankstelle aus den 1940ger Jahren, die heute als Ausstellungs- und Eventfläche genutzt wird.

Nun will ich noch ein wenig mehr von diesem mir bisher unbekannten National Park anschauen. Alle Sehenswürdigkeiten werde ich heute nicht schaffen, aber ein paar Ziele habe ich mir zuvor schon herausgesucht. Dazu gehört die Everett Covered Bridge. Die kleine Brücke ist die einzige ihrer Art im Summit County und wurde ursprünglich im 19. Jahrhundert erbaut, bei einer Flut im Jahr 1913 jedoch beschädigt und anschließend repariert. 

1975 traf jedoch eine weitere Flutwelle die Brücke, die durch die Wucht des Wassers von ihrem Fundament gerissen wurde und in den Fluss fiel. Bald darauf begannen Bürger Geld zu sammeln, um die Brücke wieder aufzubauen, was schließlich 1986 geschah. Und so kann auch ich sie heute überqueren.

Ein schönes Foto von der Seite zu bekommen, ist dann aber doch ein schwierigeres Unterfangen, denn dazu muss ich in das Flussbett hinunterklettern, denn von oben versperren Bäume und Geäst den Blick.

Viel Wasser gibt es hier momentan nicht. Kaum vorstellbar, dass sich dieses Gewässer im Frühjahr in einen reißenden Strom verwandeln kann. Ich hoffe mal, dass die Wasserfälle nicht auch nur noch ein Rinnsal sind, die ich noch besichtigen will.

Über kleine ländliche Nebenstraßen fahre ich weiter. Während die Hauptstrecke durch den Park ein zweispuriger Highway ist, geht es sehr viel ruhiger zu, sobald man nach rechts oder links abbiegt.

Unterwegs passiere ich einen Bahnübergang und habe Glück, dass ich an der Schranke warten muss, denn so kann ich einen Blick auf den Zug der Cuyahoga Valley Scenic Railroad werfen, der zu Rundfahrten durch den Park einlädt.

Als nächstes lande ich beim Jonathan Hale Homestead, einer Farm, die 1810 gegründet wurde. Das Haus entstand im Jahr 1825. Ich schaue aber nur von außen und fahre dann weiter.

Meine erste kleine Wanderung im Park soll mich zum Lock 29 bringen. Dazu parke ich das Auto und folge dem ausgeschilderten Weg. Dieser führt am Cuyahoga River entlang zu den Resten eines Aquädukts, das den Ohio & Erie Kanal über den Fluss verlief. Was muss das für die Menschen damals für ein Anblick gewesen sein, in ihrem Boot fuhren sie über eine Brücke, die einen Fluss überquerte.

Ich folge dem Weg über die alten Mauerreste…

… und erreiche schließlich Lock 29, eine alte Schleusenkammer. Hierher gelangte, wer das Aquädukt überquerte.

Ich laufe zurück zum Auto und fahre dann zum Trailhead der Brandywine Falls, einem der beliebtesten Wanderwege im Park. Der Weg ist rund 1,5 Meilen lang und führt in großen Teilen über einen Boardwalk durch den Wald.

Schon bald kann ich erste Blicke auf den 65 Meter hohen Wasserfall erhaschen. Leider bestätigt sich die Befürchtung, dass der Flusslauf hier momentan auch sehr wenig Wasser führt und der Wasserfall nicht so imposant aussieht wie auf den Bildern, die ich gesehen habe. Nur an den Verfärbungen der Steine kann ich erahnen, dass hier auch viel mehr Wasser hinunterfließen kann.

Um noch näher an den Wasserfall zu kommen, folge ich dem Trail weiter. Ab und zu geht es ein paar Treppen hinauf, dann wieder führt der Weg an hohen Felswänden vorbei.

Schließlich stehe ich am Aussichtspunkt auf den Brandywine Wasserfall.

Gleich daneben gibt es noch einige Ruinen von Gebäuden, denn einst wurde hier ein Wasserkraftwerk betrieben.

Bevor ich den Rückweg antrete, gehe ich noch die letzte Treppe hinauf, um einen Blick von oben auf den Wasserfall zu werfen. Hier sieht man, wie wenig Wasser er momentan führt.

Über mehrere Treppen und den Boardwalk geht es dann zurück zum Auto.


Cuyahoga Valley National Park Visitor Center

1550 Boston Mills Road, Peninsula, OH 44264

Park: 24 Stunden geöffnet

Visitor Center: tgl. 10-16:30 Uhr

Eintritt: kostenlos

© 2019, Betty's Vacation. All rights reserved.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung ihrer Daten durch diese Website einverstanden.

fünf × drei =