Pages Navigation Menu

Historische Brücke im Wüstensand – London Bridge, Lake Havasu, AZ

London Bridge bricht zusammen,
Bricht zusammen, bricht zusammen.
London Bridge bricht zusammen,
Meine schöne Dame.

Schon der alte englische Kinderreim sagt das voraus, was da 1967 in London kurz bevor stand. Die alte London Bridge, die bis dato 138 Jahre lang die Themse in Englands Hauptstadt überspannte, war vom Einsturz bedroht. Sie hielt den vielen Fahrzeugen, die sie täglich überquerten, nicht mehr stand und sollte abgerissen werden. Doch dann entschieden sich die Stadtväter die Brücke zu versteigern.

Den Zuschlag erhielt schließlich der Stadtgründer von Lake Havasu City, Robert McCulloch. Mehr als 2.4 Millionen Dollar gab der Industrielle für die Brücke aus. Zunächst ließ er beim Abbau jeden Stein nummerieren und diese dann ins 10.000 km entfernte Long Beach verschiffen. Von dort ging es auf dem Landweg weiter nach Arizona, wo der Wiederaufbau am 23. September 1968 begann. Am 10. Oktober 1971 konnte die Brücke schließlich in Lake Havasu eingeweiht werden.

Heute ist die Brücke ein beliebtes Touristenziel. Umgeben wird sie von einem englischen Dorf, in dem es typisch britische Spezialitäten gibt. Wem das zu kitschig ist, der kommt vielleicht einfach nur wegen des Wetters, denn das ist in Lake Havasu City mit Sicherheit besser als im guten alten England.

Und Spaß macht es allemal über eine Jahrhunderte alte Brücke zu fahren, die Mittelpunkt einer Stadt ist, die nicht einmal halb so alt ist, denn Lake Havasu wurde erst 1964 gegründet.

© 2012 – 2018, Betty. All rights reserved.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

17 − 11 =