Pages Navigation Menu

Pacific Explorer

Tag 20: 08. September 2009

California Dreamin’ – von Los Angeles nach San Diego

Am Morgen fahre ich nach Huntigton Beach, wo ich immer gern ein wenig den Sufern am Strand zusehe. Die Stadt hat auch den Beinamen “Surf City” und sogar einen Walk of Fame für berühmte Surfer.

HUNTINGTON BEACH SURFER

Immer an der Küste entlang geht es weiter nach Süden. Zuerst auf der CA-1, später auf dem Interstate 5, bis ich schließlich San Diego erreiche. Dort angekommen fahre ich, wie fast immer, erstmal zum Cabrillo NM. Der Blick von hier oben auf die Stadt gehört für mich einfach zu den Schönsten überhaupt.

Blick auf San Diego

Hier steht auch das Old Point Loma Lighthouse, das ich immer wieder gern fotografiere, wenn ich hier oben bin.

Old Point Loma Lighthouse

1851 wählte das US Coastal Survey diese Landzunge als Standort für einen Leuchtturm. Das Gebäude wurde 1854 fertiggestellt und ein Jahr später mit einer aus Frankreich stammenden Fresnel-Linse ausgestattet.

Bei klarem Wetter war das Licht aus einer Entfernung von 70 km zu sehen. Jedoch wurde der Betrieb bereits am 23. März 1891 wieder  eingestellt, da die anscheinend perfekte Lage den Nachteil hatte, dass das Licht oft von Nebel und niedrig liegenden Wolken verdeckt wurde.

Cabrillo NM

 Und dann treffe ich noch diesen Westlichen Buschhäher, der gerne für meine Kamera posiert.

Westlicher Buschhäher

Am späten Nachmittag fahre ich ins Las Americas Premium Outlet in der Nähe der mexikanischen Grenze, bevor ich noch einmal einen Blick auf das Lichtermeer von San Diego werfe.

San Diego by night

Auch bei meinem diesjährigen San Diego Besuch übernachte ich wieder an der Liberty Station, die seit ihrer Eröffnung mein Lieblingsquartier in der Stadt ist.

Meilen: 190

Wetter: sonnig/ 20-30 Grad

Hotel: Homewood Suites Liberty Station

weiter

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28