Pages Navigation Menu

Northern Exposure

Fazit

Die Destination: Ich habe es keine Sekunde lang bereut nach Alaska gereist zu sein. Dieses Land hat mich beeindruckt, überwältigt, manchmal sogar sprachlos gemacht. Ich kann es jedem nur empfehlen, einmal so eine Reise zu machen. Ich würde gern nochmal wiederkommen, denn alles gesehen habe ich noch lange nicht.

Auch die eine Woche im Warmen möchte ich nicht missen, denn im Vorhinein war ja nicht abzusehen, wie das Wetter sein würde. Und ein bisschen Wärme tanken ist ja sowieso nie verkehrt.

Das Wetter: Mit dem Wetter hatte ich wahnsinniges Glück. Im Vorfeld der Reise haben mich viele für verrückt erklärt, zu dieser Jahreszeit zu fahren. In 2006 war das aber genau die richtige Entscheidung, denn in besagtem Jahr war im Norden der ganze Sommer verregnet und wolkenverhangen. Er im September kam trockenes und sonniges Wetter nach Alaska, genau dann als ich dort war.

Die Autos: Der Pontiac hat mich gut durch Alaska gebracht. Zur damaligen Zeit waren Mid Size SUV’s noch kein Standard bei den Vermietern. Heute würde ich aber schon eines mieten, denn die langen Strecken lassen sich darin noch bequemer zurücklegen.

Das VW Beetle Cabrio war einfach nur ein Traum. Einmal mein Auto in den USA zu fahren, besser geht es kaum. Dem ist eigentlich nichts hinzuzufügen.

Die Hotels: Richtige Reinfälle waren auf dieser Tour nicht dabei, was schon erstaunlich ist, denn damals habe ich noch viel mehr über Katalog und ohne Bewertungsseiten wie Tripadvisor gebucht. Meine absoluten Favoriten waren das Rivers Edge in Fairbanks und das Sheraton Desert Oasis in Scottsdale. Auch das Golden Nugget habe ich seitdem ins Herz geschlossen und bereits zwei weitere Male besucht.

Die Kreuzfahrt: Ich bin zuvor noch nie mit Princess Cruises unterwegs gewesen und seitdem auch nicht wieder, was allerdings nicht daran lag, dass die Reise schlecht war. Nur habe ich bei anderen Cruises Lines einen höheren Status und bekomme so mehr Extras. Die Kreuzfahrt gemacht zu haben, habe ich keine Sekunde bereut. Es war einfach fantastisch und auch der wahrscheinlich beste und bequemste Weg Südalaska zu entdecken. An Bord habe ich mich rundum wohlgefühlt.

—THE END—

zurück   Start

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27