Pages Navigation Menu

End of Summer – Madrid und Südengland

Final Thoughts – Fazit

“A story really isn’t truly a story until it reaches its climax and conclusion.” – Ted Naifeh

Das war der Reisebericht zu meiner zweiten England Reise im Jahr 2018. Zwar hatte ich aus beruflichen Gründen nur eine gute Woche Zeit, doch habe ich trotzdem wieder viele tolle Ziele anschauen können. Meine Liebe zur britischen Insel ist weiterhin ungebrochen und so wird es auch in Zukunft weitere Reiseberichte aus Großbritannien geben.

An- und Abreise: Die Anreise nach England war dieses Mal etwas ungewöhnlich, denn ich wollte den neuen A350 von Iberia testen. Da die Tickets alle separat gebucht waren, wollte ich kein Risiko eingehen und habe so eine Nacht in Madrid eingeplant. Da ich zuvor noch nie in der spanischen Hauptstadt gewesen bin, war diese Stippvisite für mich absolutes Neuland. Ansonsten hat aber alles geklappt. Die Flüge wurden auf dieser Tour alle mit Meilen gebucht, die ich zuvor in einer Aktion von Iberia extrem günstig erwerben konnte. Besonders der Flug mit dem nagelneuen A350 von Iberia sowie der letzte Flug mit der Boeing 767 von British Airways werden mir unvergesslich bleiben.

Wetter: Das Wetter war einmal mehr durchwachsen. Während es in Madrid sonnig und heiß war, herrschten in England mildere Temperaturen. An den meisten Tagen zeigte sich zwar teilweise die Sonne, doch es war auch ein komplett verregneter Tag dabei, was auf Englandreisen aber nie ganz auszuschließen ist. Im Großen und Ganzen war ich aber zufrieden, auch wenn ich mir ab und an etwas mehr Sonne gewünscht hätte.

Hotels: Die Hotels der Reise habe ich wieder vorwiegend bei Hilton und Marriott gebucht, um sowohl Statusvorteile zu nutzen, als auch Punkte zu sammeln. Außerdem gab es 2018 noch eine Aktion von der Lufthansa, wo man zusätzlich noch 2.500 Meilen pro Nacht bei Hilton bekommen hat. Meine Favoriten waren auf dieser Tour wieder das schöne Hilton in Bournemouth sowie das wirklich tolle Doubletree by Hilton in Madrid.

Historic Houses: Auf dieser Reise habe ich hauptsächlich Schlösser und Herrenhäuser besucht, die zu Historic Houses gehören. Bereits seit 2016 habe ich dort eine jährliche Mitgliedschaft, die sich für mich absolut bezahlt macht. Besonders toll war die Möglichkeit, dadurch Highclere Castle ohne Reservierung zu anzuschauen, sowie der Besuch in Strafield Saye, dem Anwesen der Dukes of Wellingston, das nur an wenigen Tagen im Jahr geöffnet ist.

Ich bin am Ende dieser Reise angekommen und mir bleibt, wie immer, nur noch Danke zu sagen, fürs Lesen und den Besuch meiner Website. Der nächste Reisebericht ist auch schon in Planung und die nächste Reise sowieso.

—The End—

zurück Inhalt

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12