Pages Navigation Menu

A Winter’s Tale

13. Tag: 18. Februar
By the Time I get to Phoenix – Los Angeles nach Phoenix

Ich bin nicht völlig ko, als ich heute früh gegen 5 Uhr in Los Angeles lande, denn ich konnte auf dem Flug von Kona etwas schlafen. Das Umsteigen geht um diese Uhrzeit auch ganz schnell, denn es sind nur wenige Menschen unterwegs. So habe ich noch gute 90 Minuten Zeit, bis es weiter geht nach Phoenix.

1 - LAX Display

2 - LAX Display

Pünktlich wird dann geboarded und schon kurz nach sieben hebt der kleine Canadair Jet in Richtung Phoenix ab. Die Sicht ist heute allerdings enttäuschend, denn wieder einmal versteckt sich die Küste unter dichtem Nebel.

3 - Take off LAX

4 - Take off LAX

Erst bei Palm Springs erhasche ich ein paar Blicke auf die Erde.

5 - Desert Cities

Auch der Colorado zeigt sich. Und hier ist nicht nur die Grenze zwischen Kalifornien und Arizona, sondern im Winter muss ich auch die Uhr nochmals eine Stunde vorstellen.

6 - Colorado

Die Landung in Phoenix bietet hingegen schöne Ausblicke auf die Stadt. So kann ich auch das Kapitol und die Wolkenkratzer von Downtown erkennen.

Phoenix Metro

10 - Downtown Phoenix

12 - Sky Harbor Airport

Nach der Landung fahre ich gleich zum Rental Car Center. Hier ist um diese Uhrzeit nichts los, sodass ich ganz allein am Schalter bin. Auch die Choiceline ist gut bestückt. Etwa 10 Mid Size SUV stehen hier. Dabei ein Jeep Patriot 4×4. Ich aber entscheide mich für einen nagelneuen Nissan Rogue. Der ist erst seit gestern zugelassen, hat noch nicht mal permanente Nummernschilder und ausschlaggebend für mich, er hat Ganzjahresreifen aufgezogen. Dass ich über diese Wahl noch überglücklich sein werde, ahne ich hier aber noch nicht.

Da ich so früh am Morgen noch nicht ins Hotel einchecken kann, entscheide ich mich ein Stück den Apache Trail zu fahren. Irgendwie habe ich Lust auf Wüste.

Pavement Ends

Apache Trail 4

Apache Trail 5

Apache Trail 7

Apache Trail 10

Apache Trail 11

Nach etwa der Hälfte der Strecke kehre ich jedoch um. Ganz so fit bin ich dann doch nicht und will es nicht übertreiben. Bevor ich ins Hotel fahre, halte ich aber noch bei Mojos, einem meiner absoluten Lieblings Frozen Yogurt Stores in der Mill Street in Tempe.

MOJO

Dann checke ich im Residence Inn in Tempe ein. Das Hotel ist nagelneu und richtig Klasse.

Residence Inn Tempe 1

Da das Hotel mitten in der Stadt liegt, wurden hier der Pool und die Grillecke auf dem Dach angelegt. Gleichzeitig bietet es einen schönen Blick auf die Umgebung.

Residence Inn Tempe 2

Abendessen gibt es heute von Safeway im Hotel und schon bald schalte ich das Licht aus. Die letzte Nacht war doch recht kurz und morgen steht wieder eine längere Tour auf dem Programm.

Meilen: 112
Wetter: sonnig, 11-26 Grad
Hotel: Residence Inn Tempe, kostenlos

zurück Start weiter

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25