Pages Navigation Menu

Unterwegs im Land von Oz

Kansas ist ein weitgehend unbekannter Bundesstaat der USA und liegt ganz im Herzen der Vereinigten Staaten. Den meisten Menschen ist er nur durch den Film „Der Zauberer von Oz“ bekannt und durch seine vielen Tornados, die ja auch im Film eine Rolle spielen. Und tatsächlich kann sich der Besucher in Kansas dem Zauber von Oz nicht so recht entziehen. Im kleinen Städtchen Wamego ist das Museum zum Film beheimatet und zeigt die wohl umfangreichste Sammlung zu diesem Klassiker.

Oz Museum

Doch Kansas hat viel mehr zu bieten als die Erinnerung an einen Kinofilm. Es ist die Heimat der großen Prärien. Auch wenn sie heute vielerorts verschwunden sind, in Kansas gibt es noch Baumlose Oasen mit kniehohem Gras, in dem man jeden Moment einen Büffel zu erblicken erwartet. Herzstück sind die Flinthills und das Tallgrass Prairie National Preserve, ein unter Naturschutz stehendes Gebiet im Herzen von Kansas. Heute führen Ranger die Besucher durch diese einzigartige Landschaft, die eine wichtige Rolle in der Besiedlung der Vereinigten Staaten spielte.

Tallgrass Prairie National Preserve

Nicht zuletzt ist Kansas auch die Heimat einiger Firmen, die die ganze Welt ihr zu Hause nennen. Während die größte Stadt Wichita heute ein wichtiger Standort der Flugzeugindustrie ist, wurde hier am 15. Juni 1958 auch die Firma Pizza Hut gegründet. Auf dem Campus der örtlichen Universität eröffneten Dan und Frank Carney mit 600 Dollar Startkapital das erste Pizza Restaurant. Nur 19 Jahre später, im Jahr 1977, verkauften sie ihre Firma für unglaubliche 300 Millionen Dollar an die Firma Pepsi.

First Pizza Hut

Kansas war auch das zu Hause des 34. Präsidenten der USA, Dwight D. Eisenhower. Geboren im kleinen Städtchen Abilene, war der General im 2. Weltkrieg und spätere Präsident seiner Heimat zeitlebens verbunden und ist hier auch begraben. Heute erinnert ein Museum an das Leben Eisenhowers.

Eisenhower

Abilene ist auch zu Hause eines der schönsten Hausmuseen des Landes. Das Seelye Mansion war das Heim von Dr. A.B. Seelye, der das Haus 1904 für sich und seine Familie erbauen ließ. Auch heute noch sind im Haus originale Elektroanlagen zu besichtigen, deren Einbau Thomas Edison persönlich vornahm und die Umbauarbeiten wurden von Frank Lloyd Wright beaufsichtigt. Zu sehen sind 25 original eingerichtete Zimmer, in denen unzählige Kostbarkeiten zu finden sind. Das Haus ist immer noch in privater Hand und mit etwas Glück wird man vom Hausherr selbst durch das Museum geführt.

Seelye Mansion

Aber auch Fans des Wilden Westen kommen in Kansas auf ihre Kosten. Der Staat ist die Heimat der berühmten Dalton Brüder, die im 19. Jahrhundert an zahlreichen Überfällen beteiligt waren und durch die Lucky Luke Comics zu noch größerer Bekanntheit kamen. Auch das Ende des berühmten Chisholm Trails befindet sich in Kansas. Zwischen 1867 und 1887 trieben Cowboys mehr als 5 Millionen Rinder von Texas zu den Verladebahnhöfen in Kansas.

White Chapel School

1861 wurde Kansas der 34. Staat der USA und die Staatsblume ist die Sonnenblume, die man auch auf vielen Feldern findet. Und natürlich ist Kansas jedes Jahr immer wieder in den Schlagzeilen wegen der zahlreichen Tornados. Besonders zwischen April und Juni treten die Wirbelstürme auf und richtigen bisweilen heftige Zerstörungen an. So wie z.B. im kleinen Örtchen Greensburg, das 2007 fast völlig zerstört wurde. Doch von Naturgealten ließen sich die Menschen hier noch nie vertreiben. Nach dem Tornado wird der Ort jetzt als erste ökologische Gemeinde der USA wieder aufgebaut.

© 2011 – 2017, Lady B. All rights reserved.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen