Pages Navigation Menu

Schottische Herrenhäuser

Manderston

Manderston House

Das Heim von Lord und Lady Palmer ist ein wunderschönes Beispiel schottischer Herrenhäuser. Es wurde gebaut, ohne auf Kosten achten zu müssen und hatte alle modernen Vorzüge der damaligen Zeit zu bieten. Manderston hat wunderschöne Prunkräume und eine beeindruckende silberne Treppe, die vom Erdgeschoss in die erste Etage führt. Umrahmt wird das Haus 22 Hektar Gärten, die den Besucher zum Verweilen einladen.

Hopetoun House

Hopetoun House

Hopetoun House wurde von 1699 bis 1707 vom Architekten William Bruce entworfen und für die Familie des Earl of Hopetoun gebaut. Das prächtige Anwesen trägt auch den Beinamen „Scotland’s finest stately Home“ und liegt nur 12 Meilen außerhalb von Edinburgh. Zu sehen sind auch hier die Prunkräume sowie die Gärten. Nicht verpassen sollten Besucher aber auch den Aufstieg auf die Dachterrasse. Von hier oben hat man einen fantastischen Blick auf das Anwesen und den Firth of Forth, der nördlich von Hopetoun House verläuft.

Mellerstain

Mellerstain

Mellerstain ist eines der großartigsten Gregorianischen Häuser Schottlands. Entworfen wurde das Haus vom Architekten William Adam und die Bauarbeiten begannen bereits 1725. Fertig gestellt wurde Mellerstain allerdings erst 1778. Im Haus sind die Prunkräume öffentlich zugänglich, in denen auch viele persönliche Dinge der Familie des Earl von Haddington zu sehen sind. Herausragend sind aber besonders die fantastischen Decken. Die Gärten rund um das Haus wurde 1909 im italienischen Stil neu angelegt.

© 2012 – 2017, Betty. All rights reserved.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen