Pages Navigation Menu

National Museum of American History, Washington D.C.

Das National Museum of American History gehört zu den Museen des Smithonian und liegt an der Mall in Washington DC. Im Museum wird ein Schnitt durch die amerikanische Geschichte gezeigt. So findet man hier die Schuhe von Judy Garland, die sie im Wizard of Oz trug, oder die Videokamera, die als Einzige den Einschlag des ersten Flugzeuges in das World Trade Center aufzeichnete.

Collage Museum of National History 1

Auch Ostereier des jährlichen Easter Egg Roll sind ausgestellt.

Collage Museum of National History 2

In einem anderen Raum werden Gegenstände aus so ziemlich jeder Präsidentschaft gezeigt. So gibt es Erinnerungsstücke zum Attentat auf Präsident McKinley, einen Stuhl von George Washington oder Ausstellungsstücke zur Ermordung von Präsident Kennedy.

Die wohl größte Ausstellung in diesem Teil des Museums ist aber die der First Ladies. Jede einzelne hat ihre Vitrine, in der ein Kleid der jeweiligen Dame ausgestellt ist. Meistens ist es das Kleid, das die First Lady zum Inaugural Ball getragen hat.

Collage Museum of National History 3

Die Ausstellung wäre aber auch so interessant, denn sie zeigt auch, wie sich Mode über die Jahrhunderte verändert hat. Das rote Kleid in der Mitte ist übrigens das neueste Ausstellungsstück, denn es wurde von Michelle Obama getragen.

Collage Museum of National History 4

Genug der Präsidenten, ich will endlich zu dem Ausstellungsstück, wegen dem ich eigentlich hergekommen bin. Hinter dieser Wand liegt es, in dem einzigen Raum des ganzen Museums, wo fotografieren verboten ist – das original Star-Spangled Banner, das an eben jenem 14. September 1814 über Ft. McHenry gehisst wurde und Francis Scott Key zu seinen berühmten Zeilen inspirierte. Wer trotzdem einen Blick drauf werfen will, kann das hier tun.

17 - Museum of American History

Ein anderer Teil des Museums ist dann dem Konsum gewidmet oder genauer gesagt den Lebensmitteln, die die Amerikaner so über die Jahrzehnte bevorzugten.

18 - Museum of American History

21 - Museum of American History

22 - Museum of American History

Ganz großer Andrang herrschte vor dieser Ausstellung, denn dies ist die original Küche von Julia Child. Die berühmte Fernsehköchin ist in Europa eher unbekannt, doch in den USA ist sie noch immer ein Superstar. Kaum eine Frau hat die amerikanische Küche so revolutioniert wie sie und ihre Kochsendungen waren Hits. Ihre Kochbücher werden auch heute noch verkauft. Das Leben der Julia Child wurde übrigens auch verfilmt. 2009 kam Julie&Julia in die Kinos, in der Hauptrolle Meryl Streep.

19 - Museum of American History

20 - Museum of American History

Wieder ein anderer Teil des Museums erzählt die Geschichte der öffentlichen und privaten Verkehrsmittel in den USA. So stehen hier riesige Lokomotiven …

23 - Museum of American History

28 - Museum of American History

… Cable Cars …

24 - Museum of American History

… und Vorstadtzüge, in die man sogar einsteigen kann. Durch eine Projektion auf einer Leinwand habe ich fast das Gefühl wirklich zu fahren.

30 - Museum of American History

29 - Museum of American History

Eine besonders große Ausstellung ist natürlich dem Automobil gewidmet.

27 - Museum of American History

31 - Museum of American History

National Museum of American History

14th St and Constitution Ave, NW, Washington, DC 20001

täglich 10-17:30 Uhr

Eintritt: kostenlos

© 2016, Betty. All rights reserved.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen